ZDF-Hitparade 38, 02.09.1972

Am 2. September 1972 heißt es mal wieder nach dem Bade “Hitparade”. Zur ZDF-Hitparade 38 begrüßte Gastgeber Dieter Thomas Heck die Zuschauer zu Hause und in den Berliner Union Studios.

Die ersten 5

Die Show startete mit dem 5. Platz: Dort war die aus Schweiz stammende Sängerin Jasmin zu finden. Sie sang die deutsche Version eines Tom Jones-Hits. Aus “The You New Mexican Puppeteer” wurde “Der Puppenspieler von Mexiko”. In vielen Schlagerparaden hatte Roberto Blanco mit seiner Version die Nase vorn. Sollte jemand Informationen zur Sängerin haben, dass freuen wir uns über eine Nachricht an redaktion@schmusa.de. Uns gefällt auch diese Version.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Z6ffyBPzI1g


Phil & John wurden von Tony Henrik produziert. Der war noch mit seiner Band Tony Hendrik 5 aktiv und sollte bald mit Wolfgang Petry und Andreas Martin zwei Hochkaräter beim Start in die Karriere unterstützen. Phil & John sangen eine Neuversion von Ricky Nelsons “Hello, Mary Lou”. Die beiden musste Dieter Thomas Heck mit seinem nicht immer gern gehörten Spruch “Dreimal dabei und darf nicht wieder gewählt werden” ins Rennen geschickt. Im Vormonat standen sie noch auf Platz 5.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ovaQxZDiwQs


Auf Platz 3 feierte Heino “Carneval in Rio”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BOjTi5CgADk


Mit “Hello-A” standen Mouth & MacNeal ganz vor in den Verkaufscharts. Mit der deutschen Version steigen die beiden Niederländer sofort auf Platz 2 ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/012GntkAPyY


Zum dritten Mal dabei war Jürgen Marcus. Mit “Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben” landete er einen Hit für die Ewigkeit. Das war eine verdiente Nummer 1, die Jung und Alt begeisterte. Wie war das noch damals vor nun 50 Jahren…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rx22fGJ4PjI


Die Neuvorstellungen der ZDF-Hitparade 38

Mit einem Neil Diamond-Titel stellte sich ein gewisser Tom Astor sich in Berlin vor. Aus “Song Sung Blue” wurde bei ihm “Komm, komm Mädchen meiner Träume”. Es wurde kein großer Erfolg, der kam erst als er sich entschied, deutsche Country-Musik zu singen. Trotzdem nicht uninteressant ihn einmal ohne Cowboyhut zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2LSKBdoSebU


Zu den Lieblingen der frühen ZDF-Hitparde zählte Graham Bonney. Im September 1972 behauptete er “Du bist viel zu schön, um alleine nach Hause zu geh’n”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lZ94gcEE2Gk


Marion Maerz hatte mit “Es ist so gut” einen Schlager zu bieten, der mit vielen griechischen Elementen daherkam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hh7Rcs2t13Q


Peggy March setzte immer noch auf tolle Super-Mini-Kleider. “Es ist schwer dich zu vergessen” heißt der Schlager, den sie in diesem Monat mit zur Show von Dieter Thomas Heck mitbrachte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Sjf0S6D4-l8


Manfred Morgan war einer der Neuentdeckungen des Vorjahrs in der ZDF-Hitparade. Mit “Zuerst kam die Sonne” war er sogar erfolgreicher als Erik Silvester, zu dessen Band er zählte. Auch mit “Dich hat der Himmel geschickt” konnte er sich in den Verkaufscharts platzieren. Nach Berlin wählten ihn die Fans der “Hitparade” allerdings nicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/COmjT8kq3eM


“Love Me” heißt der neue Schlager von Chris Roberts, den er seinen Fans vorstellen durfte. Natürlich wurde der “König der Hitparade” von ihnen in die Oktober-Ausgabe gewählt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-ZdFbMv_AZE


Mit “In der Nacht” wurde Peter Rubin von den Redakteuren verschiedener Radiosender unter die Neuvorstellungen bestimmt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UMT8GLKjWwQ


Als Letzter ging Thomas Strasser ins Rennen. Mit “Geh’ noch nicht nach Reno” hatte er die deutsche Version von Tony Christies “Don’t Go Down to Reno” mitgebracht. Besagter Thomas trägt nicht nur einen populären Nachnamen, er ist der Sohn von Hugo Strasser. Mit seiner Debüt-Single wählten ihn die Zuschauer in die Oktober-Hitparade.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CYZgVYw6jXc


Die frühen Jahre der ZDF-Hitparade

Die Stars

Ausgabe 1: Anna-Lena
Ausgabe1A: Dieter Thomas Heck zum ZDF-Hitparaden-Jubiläum
Ausgabe 1B: Roy Black
Ausgabe 2: Kirsti
Ausgabe 3: Frank Farian
Ausgabe 4: Graham Bonney
Ausgabe 5: Peter Orloff
Ausgabe 6: Michael Holm
Ausgabe 7: Vicky Leandros
Ausgabe 8: Christian Anders
Ausgabe 9: Dorthe Kollo
Ausgabe 10: Ray Miller
Ausgabe 11: Peter Maffay
Ausgabe 12: Tony
Ausgabe 13: Ramona
Ausgabe 14: Martin Mann
Ausgabe 15: Drafi Deutscher
Ausgabe 16: Rex Gildo
Ausgabe 17: Chris Roberts
Ausgabe 18: Edina Pop
Ausgabe 19: Randolph Rose
Ausgabe 20: Bernd Spier
Ausgabe 21: Wolfgang
Ausgabe 22: Peggy March
Ausgabe 23: Howard Carpendale
Ausgabe 24: Ulli Martin
Ausgabe 25: Danyel Gérard
Ausgabe 26: Teddy Parker
Ausgabe 27: France Gall
Ausgabe 28: Manuela
Ausgabe 29: Ricky Shayne
Ausgabe 30: Barry Ryan
Ausgabe 31: Marianne Rosenberg
Ausgabe 32: Tony Marshall
Ausgabe 33: Die Windows
Ausgabe 34: Bernd Clüver
Ausgabe 35: Bata Illic
Ausgabe 36: Jürgen Marcus
Ausgabe 37: Phil & John
Ausgabe 38: Peter Rubin
Ausgabe 39: Tanja Berg
Ausgabe 40: Chris Andrews
Ausgabe 41: Oliver Bendt
Ausgabe 42: Mouth & MacNeal
Ausgabe 43: Adam & Eve
Ausgabe 44: Cindy & Bert
Ausgabe 45: Freddy Breck
Ausgabe 46: Monica Morell

Geburtstage


Zum Geburtstag von Siw Inger
Zum Geburtstag von Anne-Karin
Zum Geburtstag von Ingrid Peters
Zum Geburtstag von Roberto Blanco
Zum Geburtstag von Juliane Werding
Zum Geburtstag von Marion Maerz

Todestage

Peter Alexander ( † 12. Februar 2011)
Monica Morell ( † 12. Februar 2008)
Manuela († 13. Februar 2001)
Tony Holiday († 14. Februar 1990)
Renate Kern ( † 18. Februar 1991)
Gerd Böttcher ( † 26. Februar 1985)
Michael Stein ( † 13. März 2021)
Gerhard Wendland († 21. Juni 1996)
Costa Cordalis († 2. Juli 2019)
Bert Berger (Cindy & Bert) († 14. Juli 2012)
Alexandra († 31. Juli 1969)
Maggie Mae († 30. August 2021)
Ralf Bendix († 1. September 2014)

Ganze Shows

DIE 1. AUSGABE DER ZDF-HITPARADE, 18.01.1969
ZDF-Hitparade 2, 22.02.1969
ZDF-Hitparde 9, 24.01.1970
ZDF-Hitparade 31, 19.02.1972
ZDF-Hitparade 37, 05.08.1972
ZDF-Hitparade 38, 02.09.1972

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.