Costa Cordalis auf dem “Schlager-Karussell”

Am 9. Juli des vergangenen Jahres nahm der Lieblingsgrieche der Deutschen Abschied für immer. An dieser Stelle haben wir ein kleines Porträt von Costa Cordalis begonnen, das wir heute ein wenig erweitert und auch in der Zukunft weiter ausbauen werden.

Erinnerungen an Costa Cordalis!

“Mein Vater war ein wunderbarer Mensch, der sich immer für andere eingesetzt hat”, beschreibt Sohn Lucas Cordalis seinen Vater und ergänzt, “er wollte die Menschen glücklich machen und das ist ihm auch gelungen. Er wird uns allen sehr fehlen.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RKFttmuDQVU


Habt ihr die beiden Kinder erkannt, zu denen sich Costa Cordalis gesetzt hat? Es sind seine beiden eigenen, Lucas und Kiki, mit denen er immer gern zusammen aufgetreten ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=la6fMnVdsH4


Der Anfang war schwer

Diese Familie garantierte immer für beste Stimmung. Nun gehen wir aber einmal ganz weit zurück an den Anfang der Karriere von Costa Cordalis. Die erste Single, die er in Deutschland veröffentlicht hat, hieß 1965 “(Du hast ja) Tränen in den Augen”. Sie schaffte den Sprung in die Charts und wurde fester Bestandteil der Konzerte, die er gab. Der Song ist übrigens die deutsche Version des Elvis Presley-Hits “Crying In The Chapel”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0ca-jVqDJr4


Aber schon die zweite Single des Newcomers “Sag warum” blieb dann in den Regalen der Plattenläden liegen und wurde nur wenig im Radio gespielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YZR4VAHEds8


Einen weiteren Versuch startete er mit “Sansibar”, einem Schlager, der sehr an den Lou Busch-Song “Zambesi” aus dem Jahr 1956 erinnert. Doch auch den temperamentvollen Costa Cordalis wollte zunächst niemand hören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/W2toLZiXXVI


1970 wechselte er seine Plattenfirma. Der erste Song, der bei der CBS erschien war “Lady Barbara”. Dabei handelte es sich um die deutsche Aufnahme des gleichnamigen Herman’s Hermits-Hits. Im Original handelt es sich bei “Lady Barbara” um den Siegertitel beim italienischen San Remo-Festival 1970. Gesungen hat das Original Renato Dei Profeti.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-c4IvPD9AFM


Costa Cordalis in der ZDF-Hitparade

Die neue amerikanische Plattenfirma wollte neben Bernd Spier noch einen jungen deutschen Künstler aufbieten, den sie in der so erfolgreichen ZDF-Hitparade präsentieren konnte. Costa Cordalis wurde zu einem der Stammgäste der ZDF-Hitparade. Zum ersten Mal war er mit “Und die Sonne ist heiß” im Juli 1971 bei Dieter Thomas Heck zu Gast. Im August durfte er wiederkommen und landete sofort auf Platz 2.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Fk8FAEbP3x4


Mit “Carolina komm” und “Steig in das Boot heute Nacht, Anna Lena” schaffte er es sogar an die Spitze der beliebten ZDF-Show.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=w8n10lUnXAM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=23nAr0yOXVI


Weitere Hits folgten, die mit “Anita” ihren Höhepunkt fanden. Parallel wurde der sympathische Sänger ein gern gesehener Live-Künstler, der neben seinen Schlagern mit Folklore und internationalen Klassikern überzeugen konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sqxSZn1vF6k


Als der Schlager Mitte der 80er Jahre regelrecht einbrach, blieb Costa Cordalis eine feste Größe, der zwar nicht mehr oben in den Charts zu finden war, dafür aber in allen Schlagerparaden der Rundfunksender mit jeder seiner Singles oben zu finden war. Erinnert ihr euch noch an das Duett mit Lena Valaitis? Näheres erfahrt ihr von ZDF-Hitparaden-Moderator Victor Worms.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_SYLpVkTDI4


Mit Sohn Lucas zum Star am Ballermann

In den 90er Jahren entdeckten Mallorca-Urlauber Costa Cordalis für sich. Gemeinsam mit Sohn Lucas sorgte er für ausgelassene Stimmung mit Titeln wie “Viva La Noche”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HuCtJbdejeg


Wenn er seine Bouzouki auspackte, feierte der Ballermann mit einem der ersten Kult-Künster der Schinkenstraße.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WzHDJuJfpSg


Während der Ballermann ausgelassen mit Lucas und Costa tanzte, wusste der Papa genau, was seine treuen Schlagerfans von ihm hören wollten. Bei TV-Auftritten begeisterte er zum Beispiel mit seiner Version von “Eleni”, bei der ihn Tochter Kiki unterstützte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ne2cutRHr4Q


Danke, Costa Cordalis


Zu den letzten Aufnahmen des unvergessenen Künstlers zählt der Schlager “Feuer der Nacht”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/B9ErTCnrPa4


“Feuer der Nacht” wurde bereits von Lucas Cordalis produziert. Lucas entschied sich auch schnell dazu, die Lieder seines Vaters weiter leben zu lassen. Er singt “Anita” mit ebenso großer Freude wie Vater Costa!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/jMSxGWCThio


So werden wir auch künftig mit den unvergesslichen Liedern von Costa Cordalis ausgelassen feiern können.

Im November wollen wir täglich an einen unvergessenen Schlagerstar erinnern. Den Anfang machten:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.