Tony Holiday in den Menschen des Tages, 14.02.2022

Tony Holiday kam am 24. Februar 1951 als Rolf Peter Knigge in Hamburg zur Welt. Sein Traum, als Schlagersänger sein Leben zu verbringen, endete viel zu früh. Am 14. Februar 1990 starb er kurz vor seinem 39. Geburtstag an AIDS.

Erinnerungen an Tony Holiday

Garantiert hast du auch sofort an seinen großen Erfolg “Tanze Samba mit mir” gedacht, als du den Namen Tony Holiday gelesen hast. Man verbindet den Sänger einfach mit diesem Song. Schließlich war der noch erfolgreicher als die Original-Version von Raffaella Carra, die bei ihr “A Far L’amore Comincia Tu” heißt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VHCXm10wxNg


Mit “Tanze Samba mit mir” schaffte es Tony Holiday sogar auf Platz 1 der ZDF-Hitparade. Das glückte ihm erneut im Juni 1980 mit der deutschen Version von “Sun Of Jamaica”. Tony Holiday sang “Nie mehr allein sein”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9gCugf_SDUQ


Begonnen hat seine Karriere als Tony Holiday auch bei Dieter Thomas Heck. Er stellte dort im Januar 1976 seinen Schlager “Du hast mich heut’ noch nicht geküsst” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/i4QQ0MsibUM


1979 bewarb sich Tony Holiday mit “Zuviel Tequila, zuviel schöne Mädchen” für den Grand Prix de la Chanson (ESC).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=A7AOJYgprfY


Ins neue Jahrzehnt der 80er ging es mit der deutschen Version von “Sun Of Jamaica”. Er hatte es geschafft, ein beliebter Schlagerstar zu sein. Im “Blauen Bock” war er mit Roy Black, Ulla Norden und Andrea Jürgens zu sehen. “Ein bisschen Sport das kann nicht schaden” hieß der Schlager, den die Vier präsentierten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fAfBMRF5bcU


Mit “Rio (de Janeiro)” wurde der Schlagerstar erneut in die ZDF-Hitparade eingeladen. Die deutsche Version des Maywood-Hits war vor allem in den Schlagerparaden der Radiosender wieder ganz vorn dabei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BtOVBQTAljI


Mit Beginn der Neuen Deutschen Welle wurde es für viele Schlagerstars schwierig. Das galt auch für Tony Holiday. Große Erfolge blieben in den 80er Jahren aus. Selbst die deutsche Version von Jimmy Cliffs “Reggae Nights” wurde nicht zum erhofften Sommerhit. Dabei war “Urlaubsreif” wirklich hitverdächtig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/aBXEI541zco


Obwohl auch in dieser Zeit schöne Schlager von ihm veröffentlicht wurden. Allen voran ein Duett mit Siw Inger. Bei “Liebe ist” handelt es sich um einen John Denver-Song, den dieser zusammen mit Placido Domingo als “Perhaps Love” aufgenommen hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9rKg-xALTU8


Schlager wie dieser haben es nicht verdient, in der Versenkung zu verschwinden. Genau wie Tony Holiday, der meist nur auf den einen großen Hit reduziert wird. Auch darum erinnern wir heute an ihn und seine Erfolge!

Geburtstage

1911 Art Mooney Brooklyn, New York, USA † 9. September1993 in Miami, Florida, USA; der Sänger und Big Band-Leader war in den 40er und 50er Jahren sehr erfolgreich.
1924 Ralf Arnie Löhne † 19. Januar 2003 in Hamburg; Artur Niederbremer war ein deutscher Komponist, Liedtexter und Musikverleger. Aus seiner Feder stammen Hits wie „Ramona“, „Heimweh“ und „Tulpen aus Amsterdam“. An vielen Hits von Vicky Leandros war er beteiligt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oGWOR7g9u8o

1931 Phyllis McGuire Middletown, Ohio, USA † 29. Dezember 2020 in Las Vegas, USA. Mit ihren Schwestern Christine und Dorothy bildete sie das Trio The McGuire Sisters, die mit “Sugartime” und „Sincerely“ Nr.1-Hits hatten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rhE4Znfjs1s

1934 Merl Saunders San Mateo, Kalifornien, USA † 24. Oktober 2008; der Musiker, der auch Merle Saunders genannt wird, war ein US-amerikanischer Organist.
1941 Big Jim Sullivan Uxbridge, London, GB † 2. Oktober 2012 in Billingshurst, West Sussex, England; James George Tomkins war einer der gefragten Studiomusiker, dessen Gitarre auf Hits wie „You really Got Me“ von The Kinks oder „There’s A Kind Of Hush“ von Herman’s Hermits zu hören. Er spielte für Tom Jones und Olivia Newton-John und gehörte zur Band von James Last.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gatIk3z9a7Y

1943 Eric Andersen Pittsburgh, USA Die Songs des Singer-Songwriters, der heute überwiegend in Oslo lebt, wurden auch von Größen wie Bob Dylan, Johnny Cash oder Peter, Paul & Mary gecovert.
1943 Maceo Parker Kinston, North Carolina, USA Der einflussreiche amerikanische Funkmusiker singt und spielt Altsaxophon.
1944 Denny Zager Wymore, Nebraska, USA Der Gitarrist hat gemeinsam mit seinem Duettpartner einen der erfolgreichsten „One Hit Wonder“-Titel abgeliefert: “In The Year 2525”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vdSqLfuRN18

1945 Vic Briggs Twickenham, Middlesex, GB † 25. Juni 2021 in Neuseeland. Der Musiker Victor Harvey Briggs III spielte in der Zeit von 1966 bis 1968 bei Eric Burdon & The Animals.
1950 Roger Fisher Seattle, Washington, USA Der Gitarrist ist vor allem als Gründungsmitglied der Band Heart bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PeMvMNpvB5M

1951 Daniel Miller London, GB Der britische Musikproduzent gründete das Independent-Label Mute Records.
1951 Kenny Hyslop Helensburgh, Schottland Der Schlagzeuger Kenneth John ‘Kenny’ Hyslop spielte bei zahlreichen Bands wie Slik und Simple Minds oder bei Midge Ure.
1953 Hans Krankl Wien, Österreich Der ehemalige Fußballprofi Johann „Hans“ Krankl landete in seiner Heimat auch einige Hits als Popsänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kaLrbzJefoM

1962 David Milliner Pasadena, Kalifornien, USA Mit seinem Zwillingsbruder Michael gehört er zu den Gründungsmitgliedern der englischen Band The Pasadenas.
1962 Michael Milliner Pasadena, Kalifornien, USA Mit seinem Zwillingsbruder David gehört er zu den Gründungsmitgliedern der englischen Band The Pasadenas.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yDtTVYHOBZI

1965 Mental Theo ’s-Hertogenbosch, Niederlande Theo Nabuurs ist ein niederländischer DJ und Produzent. Er war Mitglied des Duos Charly Lownoise & Mental Theo.
1972 Rob Thomas Landstuhl Robert Kelly „Rob“ Thomas ist ein US-amerikanischer Musiker, der gegen Ende der 1990er Jahre als Sänger der Rockband matchbox twenty bekannt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7spBU4Yv8fE

Unvergessen

Am 14. Februar 2010 starb nach langer Krebserkrankung Doug Fieger im Alter von 57 Jahren. Bekannt wurde der Musiker als Gitarrist und Sänger der Band The Knack.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=g1T71PGd-J0

Mit 54 Jahren ist der Sweet-Drummer Mick Tucker 2002 gestorben. Ihm haben wir den Sweet-Hit “Teenage Rampage”  gewidmet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9BBc2zTx6s0

1999 starb der Sänger und Komponist Buddy Knox im Alter von 65 Jahren. Sein größter Hit war “Hula Love”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mnKu63XRYXU

82 Jahre alt war die Schauspielerin und Sängerin Maria Andergast, als sie 1995 in Wien für immer einschlief.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xt3PF-PRYPQ

Wenige Tage vor seinem 39. Geburtstag starb 1990 der Schlagersänger Tony Holiday.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=etxvhaA2lDY

Fritz Schulz-Reichel, genannt „Der schräge Otto“ und „Crazy Otto“ war ein deutscher Jazz-Pianist und Komponist, der am selben Tag im Alter von 77 Jahren starb.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/h3OC1rqd3LU

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.