Michael Holm auf dem Schlager-Karussell

In den nächsten Wochen werden wir euch am Schlager-Nachmittag die Stars der frühen ZDF-Hiparaden-Zeit in Erinnerung bringen. Dabei werden Künstlerinnen und Künstler sein, an die sich die eine oder der andere kaum erinnert. Es werden aber auch die Könige dieser Zeit dabei sein. Dazu zählt in jedem Falle Michael Holm der am 6. September 1969 in der Ausgabe 6 seinen Schlager “Mendocino” vorstellt.

Michael Holm feierte mit “Mendocino” ein sensationelles Comeback

Eigentlich hatte sich Michael Holm längst damit abgefunden, dass er als Schlagersänger weniger erfolgreich war. Dafür war er als Produzent und vor allem Texter umso erfolgreicher. Zusammen mit Giorgio Moroder etablierte sich eine kleine Hitfabrik, die sowohl eigene Songs lieferte, als auch Hits aus anderen Ländern für den Schlagermarkt aufpeppten. Für einen Hit aus den Staaten, “Mendocino” vom Sir Douglas Quintett, schrieb er einen Text, der ihm selbst einen gut dotierten Plattenvertrag bei der Ariola einbrachte. So feierte er ein Comeback als Sänger und schoss 1969 in die Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AZ2wvkW_WEU


Michael Holm startete seine Karriere bereits Anfang der 60er Jahre

Seine erste Single nahm Michael Holm bereits 1961 auf . “Das Lied von der Liebe” war die deutsche Version von Elvis Presleys “Wild In The Country”. Michael Holm schrieb den Text selbst. Einen kleinen Hit landete Ted Herold mit dem Song.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sfid92olDiE


Seine ersten kleinen Erfolge landete Michael Holm Anfang der 60er Jahre an der Seite von Bert Berger als das Schlagerduo “Die Missouris”. Dabei handelte es sich nicht um den Bert Berger aus dem Duo Cindy & Bert. Die beiden schafften es mit den Schlagern “Texas Jimmy” aus dem Jahr 1961 und “Der King”, der 1963 veröffentlicht wurde, sogar in die Offiziellen Deutschen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/q5MQ3iuZvz4
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/B7Nn-A7snY4


Zwischendurch schaffte er es 1962 zum ersten Mal als Solo-Sänger in die Charts. “Lauter schöne Worte” heißt sein erster Hit ohne Partner.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ftIA_KlgPI0


Der erste wirkliche Hit glückte ihm 1965 mit “Alle Wünsche kann man nicht erfüllen”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-TAykSmjnnQ


Anschließend nahm er immer wieder Songs auf, die ab und zu von anderen gesungen zum Hit wurden. Für ihn blieben weitere Erfolge als Sänger aus. Er nahm u.a. auch “Das kannst du mir nicht verbieten” auf. Für Bernd Spier wurde der Song ein Millionenhit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vI8HK7IsUlI


Hitfabrik: Michael Holm und Giorgio Moroder

Erst mit “Mendocino” kehrte der Erfolg zurück. Genau solche Typen wie ihn suchte eine neue Redaktion beim ZDF, weil der Macher Truck Branss sicher war, dass er mit eigenen Stars die ZDF-Hitparade über Jahre zum Erfolg führen könnte. Michael Holm war einer dieser Stars und lieferte einen Hit nach dem anderen in Berlin ab. “Barfuß im Regen” war ein gemeinsames Werk des Teams Moroder / Holm.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bcPl8m-X7SY


1970 sorgte Michael Holm dafür, dass ein Hit aus Frankreich in Deutschland ein Hit wurde. Aus Sheilas “Fernando” wurde “Wie der Sonnenschein”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cYFg4rvJL34


Der erste Hit im Jahr 1971, “Ein verrückter Tag”, entstand wieder in Zusammenarbeit mit Giorgio Moroder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/4lbDviqrEUg


Die beiden hatten es wirklich drauf. Der Hit “Nachts scheint die Sonne” aus dem selben Jahr wurde sogar ein Nummer 1-Hit in England. Dort heißt er “Son Of My Father” und wurde interpretiert von der Band Chicory Tip.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4KmWIcphs8U


Bereits damals bewies Michael Holm ein Händchen für schöne Balladen. Aus dem Instrumental-Hit “I Will Return” machte er “Du weinst um mich”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NvykAGxzdfc


“Es ist schön bei dir zu sein” lieh sich Michael Holm bei der Band Gallery aus den USA. Das Original heißt “Nice To Be With You”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KDPR7G6PaUk


Im Spätsommer 1972 war er mit beiden Seiten seiner Single “Oh Oh July” und “Gimme Gimme Your Love” in den Schlager-Paraden zu finden. Das waren zwei Sommerhits, nach denen im Herbst getanzt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-B94cNws0G8
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/OpHizpIyORs


Zu Weihnachten zeigte er sich erneut von seiner ruhigen Seite. “Halte fest, den der dich liebt” ist ein Hit von Soul-Sänger Joe Tex. Die deutsche Version braucht sich nicht vor dem Original “Hold What You’ve Got” zu verstecken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7DG_rdFQg-4


Das nächste Jahr begann wieder mit einem Hit: “My Lady Of Spain”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FLOoY5IvsZA


Aus “I’d Loved You To Want Me” von Lobo wurde “Baby, du bist nicht alleine”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/t9aNKH3kgSw


Seine Erfolgswelle setzte sich 1974 mit “Nur ein Kuss, Maddalena” fort.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/v6iSkR5kkIo


Im September veröffentlichte Michael Holm dann den wohl größten Hit seiner Karriere. Für “Soleado” vom Daniel Santacruz Ensemble schrieb er den Text “Tränen lügen nicht”und sang ihn. Es wurde einer der erfolgreichsten Schlager aller Zeiten, der auch heute noch begeistert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NFyk4D7a0cY


Michael Holms Hitfabrik hatte seinen Höhepunkt erreicht, auf dem wir für heute aufhören. An einem anderen Tag werden wir die Karriere von Michael Holm, die bis heute anhält, gern weiterverfolgen.

Die frühen Stars der ZDF-Hitparade

Ausgabe 1: Anna-Lena
Ausgabe 2: Kirsti
Ausgabe 3: Frank Farian
Ausgabe 4: Graham Bonney
Ausgabe 5: Peter Orloff
Ausgabe 6: Michael Holm

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.