ZDF-Hitparade 2, 22.02.1969

Am 22. Februar hieß es zum zweiten Male “Hallo hier ist Berlin, die ZDF-Hitparade”. Dieter Thomas Heck konnte die erste wirkliche Hitparade präsentieren, denn in der ersten Ausgabe gab es nur Vorschläge.

Die Top 5

Wenn ihr euch nun fragt, warum wir euch keine Bilder aus der ZDF-Hitparade zeigen, dann ist es leicht zu erklären. Es gibt keine. Die Aufzeichnungen der 2. bis zur 25. Hitparade sind bei einem Brand vernichtet worden. Den Siegertitel der 2. Ausgabe können wir euch wenigstens aus der 1. Ausgabe zeigen: Roy Black mit “Ich denk an dich”. 2. wird Manuela mit „Guantanamera“, 3. Karel Gott mit „Weißt du wohin“, “Wähle 333” mit Graham Bonney landet auf dem 4. Platz und auf der Fünf war Rex Gildo mit “Dondolo” zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LPK0C0HcJ8c
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OmZdFudbd_I
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CMmw1VGsyaM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=H7PeCbbBSWw
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Fgb-9CcRwsw


Die Neuvorschläge

Gaby Berger startete ihre Karriere im “Talentschuppen”. Darauf erhielt sie einen Schallplattenvertrag. “Der große Fisch” war ihre erste Single, die sie den Zuschauern vorstellen durfte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fmcktvdv9b8


Mit einer deutschen Version des Beatles-Titels “Ob-la-di Ob-la-da” gehörte Howard Carpendale zu den Neuvorstellungen der Sendung. Dieses Privileg mit einem Beatles-Song in die ZDF-Hitparade zu kommen bekamen nur wenige. Es lag wohl vor allem daran, dass die Beatles sich bereits in der Auflösungsphase befanden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ofq-t7iW8Vc


Seit 1967 nahm die niederländische Sängerin Bonny St. Claire Schallplatten auf. Die ersten Aufnahmen waren auf Englisch. Mit “Kai-Uwe Schmidt” gab sie ihr Debüt als Schlagersängerin. Die Erfolge hielten sich in Grenzen. 1973 landete sie dann in ihrer Heimat mit “Clap Your Hands And Stamp Your Feet” einen beachtlichen Hit, der es auch in die Deutschen Charts schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/B0KTRqYRF7E


Jürgen Draeger war den meisten Zuschauern bekannt als Schauspieler. Als Maler war er bereits in Fachkreisen ein Begriff. Für seine Plakate wurde er auch mehrfach ausgezeichnet. Keine Frage, dass ein so vielseitiger Künstler auch singen konnte. Mit “Du kannst alles von mir haben” stellte er sich in der ZDF-Hitparade vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/G68Gmyk6Ya8


Heino war kein Unbekannter mehr. Dennoch ist er der Erste weniger bekannte Sänger, der durch die ZDF-Hitparade zu Star wurde. An seiner Musik schieden sich die Geister. Gehörte ein Sänger der Volksmusik singt in die doch so moderne ZDF-Hitparade? Klare Antworte: Er gehörte dazu und gehörte zu den Interpreten, die immer wieder in der Sendung zu sehen waren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EF5CW1CwCU8


Nach Heino ging Kirsti ins Rennen. Die Sängerin aus Norwegen wurde nicht wieder gewählt. Dafür landete sie mit “Ein Student aus Upsala” einen Hit, der bis heute auf vielen Schlager-Partys zu hören ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=l5cMB5lAngo


“Alles rutscht mir aus den Händen” lautete der Schlager mit dem sich Mary Roos vorstellte. Die Sängerin war bereits seit über zehn Jahren aktiv. Dennoch bedeutete der Auftritt in der ZDF-Hitparade für sie der Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Hkno15odsTI


Peter Rubin gehörte zu den jungen Schlagerstars, die bereits erste kleine Erfolge vorweisen konnten. Mit “Azzurro” hatte einen Schlager aufgenommen, den parallel auch Altmeister Vico Torriani veröffentlicht hatte. Nach der ZDF-Hitparade hatte dann Peter Rubin die Nase vorn.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CsXgm51HTxE


Vicky Leandros war gerade 16 Jahre alt als sie zum ersten Male in der ZDF-Hitparade zu Gast war. Sie war allerdings keine Unbekannte. Bereits vier Jahre zuvor hatte sie ihre erste Single “Messer, Gabel, Schere, Licht” aufgenommen und sofort einen Hit gelandet. Zwei Jahre danach begeisterte sie mit “L’amour est bleu” beim Grand Prix de la Chanson und wurde Dritte. In Berlin stellte sie sich mit “Karussell D’Amour” dem Wettbewerb.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xk5UiRgiPnQ

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.