Roy Black in den Menschen des Tages, * 25.01.1943, † 09.10.1991

Heute vor 80 Jahren kam Gerhard Höllerich in Straßberg bei Augsburg zur Welt. Als Roy Black wurde er einer der beliebtesten Sänger aller Zeiten. Wir möchten an den Künstler mit dem einzigartigen Lächeln und der Samtstimme mit einigen seiner vielen legendären Hits erinnern.

Erinnerungen an Roy Black

Am Geburtstag wollen wir an den unvergesslichen Sänger im Schnelldurchlauf denken. Ab Morgen starten wir dann ein mehrtägiges Roy Black-Special voller Erinnerungen an einen der ganz großen Schlagerstars. Beginnen wir heute mit dem Schlager, der ihm den Durchbruch bescherte: “Du bist nicht allein”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TZrc05eXj04


Wenig später nahm der Sänger, der am 25. Januar 1943 als Gerd Höllerich in Straßberg bei Augsburg zur Welt kam, mit “Ganz in weiß” einen Titel auf, der zu den erfolgreichsten Schlagern aller Zeiten zählt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Pmaoyw5Dkeg


Roy Black war in den 1960er Jahren ein Phänomen. Er gehörte auf der einen Seite zu den Schlagerstars, die Woche für Woche in den bunten Blättern stattfanden. Auf der anderen Seite zählte er neben den Beatles und Pierre Brice zu den beliebtesten Stars der jugendlichen Bravo-Lesern. Kein Wunder, dass auch die Filmindustrie auf den jungen Mann aufmerksam wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ZDkE3RUeCRY


Alles, was der sympathische Schlagerstar anfasste, wurde zum Erfolg. Mit Anita fand er eine Traumpartnerin, mit der zusammen singen konnte. Roy Black & Anita stürmten mit “Schön ist es auf der Welt zu sein” alle Hitparaden. Heute darf dieser Mega-Erfolg auf keiner Schlager-Party fehlen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Tj1RjbiXqNA


Nach diesem Hit aus dem Jahr 1971 dauerte es sechst Jahre, bis er mit “Sand in deinen Augen” endlich wieder einen Hit landen konnte, der an die Erfolge der 60er und frühen 70er Jahre anschließen konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IP7gfnU9Cpo


Es war der letzte Titel von Roy Black, der ganz oben in den Deutschen Charts zu finden war. Seine Plattenfirma verlängerte den Vertrag nicht. Die Aufnahmen auf anderem Label blieben erfolglos. Mit neuem Konzept startete die Polydor einen zweiten Versuch mit dem ehemaligen Aushängeschild ihrer einstigen Stars. Charme hatte der Sänger immer noch und nun kamen auch wieder passende Songs dazu. Die von Candy de Rouge, der mit Jennifer Rush in den 80er Jahren große internationale Erfolge feiern sollte, produzierten Titel verschafften Roy ein sensationelles Comeback. Es war “Wahnsinn” – seine Fans liebten ihren Roy immer noch und die Schlagerparaden registrierten den neuen Roy Black.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bVwUCa0G6Ls


Mit dem musikalischen Comeback kam auch ein Angebot von RTL, die Hauptrolle in der Serie “Ein Schloß am Wörthersee” zu übernehmen. Roy Black war wieder ganz oben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Weijx46poLw


Eine riesige persönliche Freude war es, endlich auch einen Song seines großen Idols Roy Orbison auf Deutsch zu singen. “California Blue” wurde ein voller Erfolg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YEGxXcIwZNk


Es war wie in den 60er Jahren. Alles was er anfing wurde zum Erfolg. Ein Album, das er mit Dieter Bohlen aufgenommen hatte, erinnerte auch stark an die Ohrwürmer der frühen Erfolge. Es war auch ähnlich erfolgreich, da mussten die Fans erfahren, dass das Herz ihres Idols am 9. Oktober 1991 aufgehört hatte zu schlagen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rKXH5lGnVis


Es ist schwer, sich Roy Black als 80-jährigen (wahrscheinlichen) Großvater vorzustellen. Eines ist aber sicher, er wäre bestimmt ein liebenswerter älterer Herr geworden. Ruhe in Frieden, lieber Gerd.

Mehr von Roy Black auf SCHmusa.de

Ein ausführliches Porträt


Roy Black: Eine unglaubliche Karriere


Die unvergessenen Kinofilme

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.