In der texanischen Stadt Odessa feiert man am 19. Juli den “Roy Orbison Day”, 19.07.1981

Vor 41 Jahren hatten die Politiker der texanischen Stadt Odessa eine besondere Idee. Sie riefen den 19. Juli 1981 zum “Roy Orbison Day” aus und überreichten dem Sänger feierlich den Schlüssel der Stadt. Der bedankte sich bei “seinen Untertanen” mit dem ersten Konzert seit mehr als 15 Jahren in diesem Ort.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_PLq0_7k1jk


Was vor 40 Jahren gut war, kann heute nicht verkehrt sein. Erinnern wir uns an diesen besonderen Sänger mit vielen unvergessenen Hits. Mit “Oh, Pretty Woman” haben wir begonnen. Alle, die sich diese Single damals gekauft haben, werden sich ganz gewiss auch an die gelungene Rückseite bestens erinnern: “Yo Te Amo Maria”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/s24516_rWnA


Wir gehen ausnahmsweise ganz planlos durch diese keine Hommage an den unvergessenen Sänger. Denn beim Hören des einen Hits fällt einem immer gleich der nächste ein. In diesem Falle war es “In Dreams”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MVRunwyoTMA


Viele haben Roy Orbison erst nach seinem Tod im Dezember 1988 wahrgenommen. Kurz vor seinem Tod hat er das Album “Mystery Girl” aufgenommen. Es wurde erst nach seinem Tod veröffentlicht und erhielt riesige Aufmerksamkeit. Das zu Recht, denn neben den Chart-Hits “You Got It ” und “California Blue” enthielt es zahlreiche weitere großartige Songs wie zum Beispiel “Windsurfer”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/K20Zaf8-GAI


Zum Abschluss möchten wir euch noch an eine seiner Kompositionen aus dem Jahr 1963 erinnern. “Blue Bayou” ist der meist gecoverte Song von Roy Orbison. Das Original hat er natürlich selbst aufgenommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uZ3nHiK-jR4


Gleichzeitig werfen wir einen Blick auf die US-Charts im Juli 1981 und suchen nach Hits, die dem “Roy Orbison-Tag” gerecht werden.

“Plus 5” Hits aus den US-Charts im Juli 1981

Wir sind uns ziemlich sicher, dass die Nummer 1 der Ausgabe vom 18. Juli 1981 sofort den Fans von Roy Orbison gerecht wird. Geschrieben hat “Bette Davis Eyes” Jackie de Shannon. Zum Hit machte diesen Song Kim Carnes.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EPOIS5taqA8


Ein guter Freund von Roy Orbison, Ex-Beatle George Harrsion, hielt sich auf Platz 2 der US-Charts mit dem Song “All Those Years Ago”. Dabei handelt es sich um eine Hommage an die gemeinsame Zeit mit John Lennon, der im Jahr zuvor ermordet wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/85Smw33PKJA


Die australische Band Air Supply waren durch die Hits “Lost in Love” und “All Out Of Love” auch in den Vereinigten Staaten Anfang der 80er Jahre angesagt. Mit “The One That You Love” landeten sie bereits den vierten Top 10-Hit in den USA. Die Songs der Band waren geprägt von wunderschönen Melodien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nY31ZH6hAFI


Viele Roy Orbison-Songs landeten in den US-amerikanischen Country-Charts. Deshalb kann man annehmen, dass dem unvergessenen Singer-Songwriter “Elvira” von den Oak Ridge Boys gefallen haben wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/nGKatCAQed0


Es gab noch einen zweiten Country-Song in den Top 10 dieser Woche. Kenny Rogers stand mit “I Don’t Need You” auf Platz 8. In Deutschland war der Hit kaum bekannt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mKJne4uKVAI


Vielleicht habe ihr mehr Lust auf Roy Orbison am “Roy Orbison Day” bekommen, dann hätten wir noch ein ausführliches Porträt des Sängers zu bieten.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.