Das sensationelle Comeback von Elvis Presley wird mit einer Goldenen Schallplatte untermauert, 22.07.1969

“Elvis” ist ein Live-Album von Elvis Presley, das im Dezember 1968 von RCA Records veröffentlicht wurde. Es wurde von seinem Elvis-Special aus dem Sommer 1968 in Burbank, Kalifornien, am 20., 21., 22. und 23. Juni 1968 bei Western Recorders und am 27. und 29. Juni 1968 in den NBC Studios (Burbank) aufgenommen.

Elvis , Elvis Presley, Live Album, Album Cover, 22. Juli 1969

Elvis Presley wurde in seiner Karriere mit Goldenen Schallplatten überschüttet. Dennoch wird es die eine oder andere geben, die er besonders schätzte. Dazu zählt ganz gewiss die Goldene Schallplatte für das Album mit dem schlichten Namen “ELVIS”. Dabei handelt es sich um das Live-Album von Elvis Presleys NBC-TV Special, das von der Presse den Namen “The ’68 Comeback Special” bekam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YZe_8u-rGWE


Es bedeutete das Comeback für den “King Of Rock’n’Roll” und zeigte dem legendären Musiker, dass die Fans ihn und seine Musik liebten. Die zu intensiven Ausflüge in die Filmwelt waren sofort verziehen, als er sich attraktiv und charmant auf der Bühne zeigte. Am 22. Juli 1969 wurde ihm für das Konzert-Album die Goldene Schallplatte verliehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/u-pP_dCenJA


So wollten ihn die treuen Fans sehen und sie wurden von dieser Show nicht enttäuscht. Er gab ihnen den Rock’N’Roll zurück und zeigte sich als der perfekte Entertainer, der er bis zu seinem Tod bleiben sollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ttuVUynl5SU


“Plus 5” Hits aus den US-Charts im Juli 1969

Im Juli 1969 blickte die Welt auf die Vereinigten Staaten. So findet ihr bereits zwei “Plus 5”-Artikel aus diesem Monat mit Hits aus den US-Charts: “Easy Rider” und der Start von Apollo 11 zum Mond. Wir sind guter Dinge, dass wir noch weitere fünf Songs finden werden, die ihr bestimmt auch gern einmal wieder hören mögt. Beginnen wir mit Stevie Wonder, der mit dem Hit “My Cherie Amour” einen seiner vielen bleibenden Hits die US-Amerikaner begeisterte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Fjufjv4rH0s


Nach wie vor waren die Beatles mit zwei Hits den US-Charts vertreten. “The Ballade Of John und Yoko” und “Get Back”. Der Link führt euch zu einer SCHmusa-Songgeschichte zum Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IKJqecxswCA


In der Beliebtheit reichten Creedence Clearwater Revival Ende des Jahrzehnts den Beatles das Wasser. John Fogerty & Co lieferten Hit auf Hit. Aktuell waren sie mit “Bad Moon Rising” in den Charts vertreten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ALkaW6CTHJA


Mit einem wirklichen Ohrwurm, der es in Deutschland nicht zum Hit gebracht hat, waren Sonny Charles And The Checkmates Ltd in den US-Charts vertreten. Vielleicht erinnert sich doch die eine oder der andere an “Black Pearl”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AebxrdnE3HY


Mit Elvis Presley haben wir diesen Artikel begonnen. Es gibt auch einen Grund mit ihm zu enden. Nach wie vor stand “The King” mit “In The Ghetto” in den US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FJ-r0bilzhU


Mehr als 700 “Plus 5”-Artikel waren darauf von euch gelesen zu werden.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.