Elvis Presley mit “In The Ghetto” in den Song-Geschichten 13

Man mag es gar nicht glauben, aber dem “King Of Rock’n’Roll” gelang nur ein Nummer 1-Hit in Deutschland. Es war sein großes Comeback mit “In The Ghetto”.

Elvis Presley – In The Ghetto

8. Januar 1968, der 33. Geburtstag von Elvis Presley.
20. Januar 1969, Elvis Presley nimmt “In The Ghetto” auf.
21. Januar 1942, Komponist Mac Davis kommt in Lubbock, Texas, USA, zur Welt
14. April 1969, “In The Ghetto” wird in den USA veröffentlicht
1. August 1969, der Song steigt in die Deutschen Charts ein.
9. August 1969, “In The Ghetto” klettert auf Platz 1 in Australien.
16. August 1977, Elvis Presley stirbt im Alter von 42 Jahren.
4. September 1969, Zum ersten Mal steht Elvis Presley auf Platz 1 in Deutschland.
29. September 2020, Mac Davis stirbt in Nashville, Tennessee, USA.

 Den letzten Nr. 1 Hit in den US-Charts konnte Elvis Presley im März 1962 mit dem Titel „Good Luck Charme“ feiern. Längst hatten The Beatles, The Rolling Stones und aktuell The Monkees, die in den Staaten seit Beginn der gleichnamigen TV-Show zu den absoluten Teenager-Idolen aufgestiegen waren, dem „King Of Rock’n’Roll“ den Rang abgelaufen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2Ox1Tore9nw

Gemeinsam mit einem bekannten Paar verbrachte Elvis seinen 33. Geburtstag, heute vor 50 Jahren, einsam auf Graceland. Abends ließ er sich nach Memphiss ins Kino fahren. Ansonsten bleibt dieser Geburtstag mehr oder weniger unerwähnt in allen Aufzeichnungen über einen der erfolgreichsten Künstler des vergangenen Jahrhunderts.

Vielleicht war es diese ungewohnte Stille an seinem Geburtstag, dass er sich vornahm, im neuen Lebensjahr neue Wege zu gehen. Natürlich waren da diverse Verträge wie weitere Filme mit Musik, die nur noch wenig mit den Wurzeln von ihm zu tun hatten. Aber schon bei der Auswahl der Songs zu „Live a Little, Love a Little”, der ab März gedreht werden sollte, vertraute er auf einen bis dahin wenig bekannten Komponisten. Sein Künstlername war MacDavis, wie sich Scott Davis, der einstige Chef des Musikverlags der Plattenfirma Liberty nun als Komponist und angehender Musiker nannte. “A Little Less Coversation” war eine seiner ersten Kompositionen und Elvis wählte diese für den Film aus.

Welches Hitpotential in diesem Titel steckte, den MacDavis zusammen mit Billy Strange verfasst hatte, bewies das Remix aus dem Jahr 2002, das in England und der Schweiz ein Nummer Eins-Hit wurde und auch in Deutschland in die Top 10 einzog. In jedem Falle durfte MacDavis Elvis Presley weitere Kompositionen zusenden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vXD1O69Pw94

Siehe da für das anstehende Album ”From Memphis To Vegas / From Vegas To Memphis”, das sowohl im Studio als auch beim ersten Live-Auftritt nach sieben Jahren aufgezeichnet werden sollte, war ein passender Titel für Elvis dabei. Er platziertes dieses Stück auf der B-Seite der Langspielplatte –  als Beginn der Höhepunkte. Es handelte sich um “In The Ghetto”, das auch als erste Single ausgekoppelt wurde.

Diese Single bedeutete das Comeback für den “King Of Rock’n’Roll”. Überall auf der Welt stand der Hit aus der Feder von MacDavis, der sich als Komponist wieder Scott Davis nannte, in den Top 10. In Deutschland gelang Elvis zum ersten und einzigen Mal der Sprung an die Spitze der Single-Charts!

In der ersten Septemberwoche 1969 steht Elvis Presley mit “In The Ghetto” zum ersten Male an der Spitze der deutschen Charts.

Schreibe einen Kommentar

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.