Plus 5: Whitney Houston und Kevin Costner begeistern in “Bodyguard”.

“Bodyguard” war ein wirkliches Kino-Ereignis, das am 25. November 1992 seine Premiere feierte.

Der Soundtrack von “Bodyguard” stürmt die Charts

Kevin Costner und Whitney Houston in den Hauptrollen des Mega-Hits “Bodyguard” sorgten für lange Schlangen an den Kinokassen und die Musik sorgte für verträumte Momente und volle Tanzflächen in den Diskotheken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/f7OhJh8hCWk


Der Titelsong “I Will Always Love You” wird weltweit ein Nummer 1 Hit. Der Soundtrack ist mit mehr als 42 Millionen verkaufter Tonträger der erfolgreichste Soundtrack überhaupt. Wer noch einmal in Erinnerungen schwelgen möchte, dem hätten wir auch noch das Finale des Films zu bieten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vcwPbzZRUt8


Nicht nur die Single “I Will Always Love you”, die Ende November Platz 1 in den US-Charts übernimmt, sondern der gesamte Soundtrack gehört zum Erfolgreichsten, was die Filmbranche in ihrer langen Geschichte hervorgebracht hat. Bei “I’m Every Woman” füllten sie die Tanzflächen in Rekordzeit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/H7_sqdkaAfo


Übrigens, die ursprüngliche Geschichte des Hits “I Will Always Love You” erzählen wir in einer Song-Geschichte. Auf geht´s in die Vereinigten Staaten…

“Plus 5” Hits aus den US-Charts im November 1992

Den Hit des Monats landeten The Heights. Das war eine fiktive Band, die für diese Serie gecastet wurde”How Do You Talk To An Angel” war der Titelsong der gleichnamigen Serie, die zu dieser Zeit in den USA auf FOX zu sehen war. Den Song hat Hauptdarsteller Jamie Walter, der die Hauptrolle als Alex O’Brien in der Serie spielte, gesungen. Die Begeisterung für den Nummer 1-Hit in der Heimat wussten die verantwortlichen Damen und Herren beim TV-Sender abrupt zu bremsen. Eine Woche nachdem The Heights von Platz 1 der Charts verdrängt wurden, gab der Sender bekannt, dass die Serie aufgrund Erfolgslosigkeit eingestellt wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/csATriX8Ed0


Film- und TV-Musik stand in diesem Monat hoch im Kurs. Zu Beginn des Monats standen Boys II Men an der Chartspitze. Die Gruppe hatte den Titel “End Of The Road” für den Soundtrack des Films “Boomerang” mit Eddie Murphy aufgenommen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zDKO6XYXioc


Getanzt wurde im Monat November nach einem Hit aus Deutschland. Snap! eroberten mit “Rhythm Is A Dancer” nach den europäischen auch die amerikanischen Diskotheken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KkhGkRahU6g


Zu den Aufsteigern des Monats zählte auch Eric Clapton. Mit seinem Klassiker “Layla”, den er bereits 1970 mit Derek & The Dominoes aufgenommen hatte, kletterte er von Woche zu Woche weiter nach oben in den Charts. Die aktuelle Version stammte aus seinem MTVunplugged-Album.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sQ5idZHWVn4


Bei ihrer Single “Sometimes Love Just Ain’t Enough” wurde Patty Smyth von Don Henley von den Eagles unterstützt. Die Ballade zählte zu den großen Hits des Monats in den Vereinigten Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qdzbjUWu2VU
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.