Willy Millowitsch und Dietmar Bär in “Kommissar Klefisch”, 07.01.1990

Willy Millowitsch in seiner letzten großen Rolle als Kommissar Klefisch

Ursprünglich war der Fernsehfilm “Ein Fall für Onkel”, der am 7. Januar 1990 im Ersten zu sehen war, ein Geschenk des Westdeutschen Rundfunks an Volksschauspieler Willy Millowitsch. Damit erfüllte sich sein Traum, einmal eine Charakterrolle spielen zu dürfen. Der Film lief einen Tag vor seinem 81. Geburtstag.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IzVdPGC4eZ8?t=2925


Die Zuschauer waren von diesem Film so begeistert, dass der WDR aufgrund der gleichzeitig immensen Einschaltquote, aus dem Geschenk eine Film-Reihe werden ließ. Insgesamt löste Willy Millowitsch als Kommissar Klefisch sechs Fälle.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uYdhDyipep0
Vor- und Abspann des ersten Films “Ein Fall für Onkel”


Tatort war natürlich seine Stadt Köln. Das besondere an diesen Krimi war, dass Hermann-Josef Klefisch bereits pensioniert war. Sein ehemaliger Kollege, Kriminalkommissar Michael „Mike“ Döpper, den Dietmar Bär spielte, war sich nicht zu schade, seinen erfahrenen ehemaligen Chef um Hilfe zu bitten, wenn er nicht weiter wusste. Diese Freundschaft entwickelte sich im ersten Film.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fvRiST0f3YI?t=781


Bei Willy Millowitsch und Kommissar Kleefisch werfen wir heute einen Blick auf die Album-Charts dieser Zeit, um an die deutschen und internationalen Schlager dieser Zeit zu erinnern, die es zu dieser Zeit nicht gerade leicht hatten, sich in den Charts zu platzieren.

Foto: WDR / U. Dorin


“Plus 5” Schlager aus dem Januar 1990

Seit Monaten auf Erfolgskurs war das Album “Looking For Freedom” von David Hasselhoff. Es war das erste Album, das Jack White mit ihm produzierte. Neben dem Megahit “Looking For Freedom” waren noch zahlreiche weitere englische Schlager auf diesem Album zu finden, die alle die Handschrift vom Hitproduzenten trugen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Af2HHSF3jC0


Jack White war auch verantwortlich für das Comeback von Engelbert in den 80er Jahren. Das damals aktuelle Album des britischen Schmuse-Sängers “Ich denk an dich – Ein Abend voller Zärtlichkeit” wurde von Dieter Bohlen produziert. Die Hit-Single “Red Roses For My Lady” sorgte für volle Tanzflächen in den Tanzpalästen der Republik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/DZy050wVFpw


Erfolgreichster deutscher Produzent dieser Zeit war Harald Steinhauer. Er war gleich mit drei seiner Schützlinge in den Charts vertreten. Nicki lag mit ihrem “Hitalbum” unter vielen Tannenbäumen. Der Schlagerliebling der 80er Jahre erinnerte mit vielen Hits an ihre sensationelle Karriere. Die Texte zu “I wär am liabsten mit dir ganz alloa” und den anderen Erfolgen schrieb Helmut Frey, die Musik stammt von Harald Steinhauer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1PQiPMYW3vI


Harald Steinhauer sorgte auch dafür, dass Juliane Werding in den 80er Jahren an ihre ersten Erfolge anknüpfte. Statt Singles kauften ihre Fans zu dieser Zeit gleich die Langspielplatte der Sängerin, die in den 80er Jahren riesige Erfolge feiern konnte. Die Zusammenarbeit mit Harald Steinhauer ist auf dem Album “Stationen – ihre größten Erfolge” zusammengefasst. Einer von vielen Hits der gemeinsamen Zeit war zum Beispiel “Stimmen im Wind”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/O40yPfbLkzw


Alle guten Dinge sind drei dachte sich wohl der erfolgreiche Produzent Harald Steinhauer, als er das Comeback-Album “Ich denk an dich” mit Marianne Rosenberg produzierte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/oVk3GQvkGNo


Dir hat diese kleine Zeitreise gefallen? Dann geh doch ein wenig auf die Suche auf SCHmusa. Wir gehen mit großen Schritten auf die 400 Zeitreisen zu.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.