Musik im Alltag – wo sie euch begleitet

Musik ist ein besonderer Teil des Lebens. Mit vielen Songs, die ihr bereits kennt, verbindet ihr gewisse Erinnerungen und Emotionen. Für nahezu jede Lebenslage gibt es den passenden Soundtrack. Wir geben euch einen Überblick, für welche Situationen das gilt und liefern einige Beispiele, was ideal passt.

Musik in der Kindheit

Musik hat für viele Menschen bereits in der Kindheit eine Bedeutung. Hier entstehen die ersten Eindrücke von verschiedenen Liedern oder Stücken, die sich oft für den Rest eures Lebens einprägen. Wissenschaftler haben zudem herausgefunden, dass Musik sogar bereits vor der Geburt, also im Rahmen der Schwangerschaft, einen Einfluss auf ein Kind haben kann.

Die frühe Prägung in der Kindheit liegt vor allem daran, dass das erste Erleben der Musik etwas ganz Besonderes ist und eine spezielle Magie haben kann. Dieses Phänomen gibt es in verschiedensten Lebensbereichen, in denen ihr etwas die ersten Male macht oder erlebt.

Sicher werden viele von euch ebenfalls eine solche Prägung erfahren haben. Zur in der Kindheit relevanten Musik gehört unter anderem:

  • Kindermusik
  • Musik, die die Eltern hören
  • Erste eigene CDs (oder heutzutage auch Playlists)

Kindermusik bietet den jüngsten Menschen den allerersten Eindruck von Musik. Dabei sind sich Kinderlieder in ihrer Aufmachung oft sehr ähnlich und behandeln einfache Themen, die für Kinder eine Bedeutung haben. Es ist kaum verwunderlich, dass es Künstler gibt, die sich auf diesen Bereich spezialisieren. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist Rolf Zuckowski, der bereits seit Jahrzehnten großen kommerziellen Erfolg hat und verschiedene Preise mit nach Haus nehmen konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NdRKcFYxE14


Bei der weiteren Entwicklung des Musikgeschmacks von Kindern spielt logischerweise die Generationenfrage eine große Rolle. Wenn ihr in den 70er-Jahren klein wart, werdet ihr in vielen Fällen andere Erinnerungen und frühe musikalische Prägungen haben als die Kids der 2000er.

Gleichzeitig ist der kulturelle Hintergrund relevant. Sicherlich werden die Kids in Südamerika musikalisch in vielen Fällen anders geprägt sein als der Nachwuchs in Europa.

Das Elternhaus ist ebenfalls von Bedeutung. Je nachdem, was euer Vater und eure Mutter gehört haben, hatte das bereits früh einen großen Einfluss auf euren Musikgeschmack. Allerdings muss das nicht dauerhaft sein.

Einige von euch werden sicherlich in ihrer Jugend eigene musikalische Interessen entwickelt haben, die sich womöglich sogar gegen den Geschmack der Eltern auflehnen. Dieses Phänomen ist durch die verschiedensten Generationen hinweg zu beobachten.


Musik beim Auto-, Bahn- oder Busfahren

Ein weiterer Bereich eures Lebens, in dem Musik sicherlich eine große Rolle spielt, ist eure Mobilität. Viele von euch hören verschiedene Songs unter anderem beim:

  • Busfahren
  • Bahnfahren
  • Autofahren


Musik in Bus und Bahn

Sicherlich haben viele von euch hiermit bereits in ihrer Kindheit und Jugend Erfahrungen gemacht, beispielsweise im Bus auf dem Weg zur Schule oder zurück. Je nach Generation habt ihr hier Musik über einen Walkman, Discman, MP3-Player gehört. Die entsprechenden Möglichkeiten haben sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt.

Mittlerweile wird hierfür hauptsächlich das Smartphone genutzt. Natürlich hören nicht nur Kids und Teenager Musik in Bus und Bahn, sondern auch Erwachsene, beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit.

Hierbei haben die Songs verschiedene Effekte. Sie können zur Entspannung nach einem harten Tage dienen sowie aktuelle Emotionen aufgreifen. Gerade durch das Streaming und den so entstehenden Zugriff auf die verschiedensten Stücke besteht die Möglichkeit, auf Bus- oder Bahnfahrten die ideale Musik für jede Emotion zu finden. Das war früher um einiges komplizierter, schließlich hatte niemand bei der Arbeit oder in der Schule seine gesamte CD- oder Kassettensammlung dabei.

Für andere Strecken in Bus und Bahn ist Musik ebenfalls relevant, unter anderem für den Weg in den Urlaub. Dort kann euch die passende Musik auf die Zielregion einstimmen, beispielsweise auf den Strand oder eine Winterlandschaft, .


Musik beim Autofahren

Beim Autofahren ist Musik für viele von euch nicht weniger relevant. Dort hört ihr sie nicht nur, sondern sie ist ein Begleiter der Aktivität, die viel Spaß bereiten kann. Zum Beispiel ist ein sommerlicher Trip in einem Cabrio mit der passenden Musik sicherlich um einiges spannender als ohne diesen „Summer-Soundtrack“ in euren Ohren. Nicht umsonst gibt es Zusammenstellungen der besten Cabrio-Hits, die häufig natürlich Überschneidungen mit den besten Songs für den Sommer haben.

Hinzu kommen verschiedene Arten des Musikkonsums. Einerseits kann Musik im Auto über das Smartphone abgespielt werden. Sicherlich werden einige von euch besonders beim Autofahren jedoch Radio hören. Vor allem der Überraschungseffekt und das Kennenlernen neuer Musik kann die Autofahrten um einiges bereichern.


Musik beim Gaming

Ein ganz anderer Bereich, in dem Musik ebenfalls eine Rolle spielt, ist das Gaming. Zum einen könnt ihr entsprechende Musik, die die Stimmung des Videospiels verstärkt, nebenbei hören. Des Weiteren enthalten viele Games selbst passende Musik. Das ist bereits seit mehreren Jahrzehnten der Fall, die entsprechende Musik hat sich zunehmend entwickelt.


Musik in verschiedenen Videogames

Bereits in den ersten Videospielen, beispielsweise für die Nintendo oder den Gameboy, gab es begleitende Musik. Sie hatte einen besonderen synthetischen Sound mit einem großen Wiedererkennungswert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cKxwRUxWjOw


Mittlerweile ist die Musik in Videospielen sehr stark auf die jeweilige Szene im Game angepasst. Dies kann sich sowohl auf den Spannungsaufbau als auch auf umfangreiche Action beziehen.

Das Erlebnis des Gamers wird auf diese Weise um einiges intensiver, die musikalische Begleitung wirkt wie eine Art Filmsoundtrack. Bei einigen Videospielen werden zudem bekannte Songs für die Soundtracks verwendet. Ein bekanntes und erfolgreiches Beispiel hierfür bietet die Reihe „Need for Speed“.


Musik beim Gambling

Beim Gambling spielt die Musik ebenfalls eine Rolle. Dies gilt für Automatenspiele in Casinos oder Spielhallen gleichermaßen wie für den virtuellen Bereich. Zur Musik kommen entsprechende Sounds, die verschiedene Aktionen untermalen und die die Zocker unter euch sicherlich kennen werden.

Dabei kann die Musik die Nutzer beeinflussen. Mit diesem Phänomen haben sich bereits mehrere Studien beschäftigt. So kann beispielsweise schnelle Musik bewirken, dass auch die Nutzer schneller wetten. Musik in einem langsameren Tempo hat ebenfalls verschiedene Einflüsse auf die Zocker.


Musik beim Feiern

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/tTuRCmLxfsw

Eine besonders große Rolle spielt Musik beim Feiern. Die wenigsten von euch können sich eine gelungene Party ohne Musik vorstellen, oder? Ohne die musikalische Kulisse würde wohl kaum Stimmung aufkommen.

Songs für Partys gibt es bereits seit mehreren Jahrzehnten. Früher kamen sie überwiegend aus dem Rock`n`Roll-Bereich oder aus dem Pop (sicher erinnern sich viele von euch an die Hits der 80er), heute aus vielen verschiedenen Genres.

Themen der Partysongs

Die passenden Songs verbreiten eine positive Atmosphäre und Energie und regen gleichzeitig zum Tanzen an. Dabei können sich Partytracks um die verschiedensten Themen drehen, unter anderem gehören dazu:

  • das Partymachen selbst
  • Tanzen
  • Liebe
  • Alkohol

Jeder dieser Themenbereiche kann auf der Party eine Rolle spielen. Wenn ihr zum Beispiel beim Feiern einen potenziellen Partner oder eine potenzielle Partnerin kennenlernt, kann die Musik euch in die richtige Stimmung versetzen, wenn sich der Song, der gerade läuft, darum dreht. Gleiches gilt für Stücke zum Thema Tanzen: Sicherlich werden viele von euch hierbei noch ein bisschen mehr Power investieren und Spaß haben, wenn der Songtext dieses Thema behandelt.

Partysongs aus verschiedenen Genres

Partymusik gibt es für die verschiedensten Geschmäcker aus unterschiedlichen Genres. Viele Partysongs sind elektronisch, andere wiederum stammen aus dem Bereich Schlager. Aber auch im Pop, Hip Hop, Punk, Rock oder Metal gibt es Partymusik.

Bekannte elektronische Songs der letzten zwei Jahrzehnte, die sich mit dem Thema Party beschäftigen oder sich alternativ ideal zum Feiern eignen, sind neben vielen weiteren „Das geht ab!“ von den Atzen sowie verschiedene Titel von David Guetta oder Calvin Harris. Gemeinsam haben sie das schnelle Tempo, die harten und rhythmischen Drums und eingängige Melodien.

Ebenfalls eingängig und vergleichsweise schnell sind verschiedene Partysongs aus dem Schlagerbereich. Bekannte Titel der letzten Jahre sind unter anderem „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer, der wohl einer der größten deutschen Schlagerhits des letzten Jahrzehnts war oder „Hulapalu“ von Andreas Gabalier.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7ZkejDqTuSM


Zudem gibt es eine Reihe von Künstlern aus dem Genre, die besonders für ihre Mallorca-Party-Hits bekannt sind. Mickie Krause, Willi Herren und Tim Toupet (der passend zu seinem Namen eigentlich Friseur ist) sind bekannt Acts aus dieser Sparte. Häufig sind die Titel und Texte ihrer Songs einfach gehalten und haben einen gewissen Humorfaktor.


Musik für die Beziehung

Auch für eure Beziehung und die Liebe gibt es passende Musik, die euch sicherlich hier und da begleitet. Zum einen kann sie eure eigenen Gefühle ausdrücken. Das gilt für positive Momente gleichermaßen wie für schwierige Phasen. Andererseits gibt es mit Sicherheit viele Paare, die gemeinsame Lieblings-Love-Songs haben, die sie mit ganz besonderen Momenten und Erlebnissen verbinden.


Die schönen Momente

Die Songs für die schönen Momente der Liebe können verschiedene Themen behandeln. Dazu gehören:

  • das Gefühl des Verliebtseins
  • tiefe Liebe in einer mehrere Jahre andauernden Beziehung
  • romantische Erlebnisse

Texte zu diesen Gefühlslagen gibt es in Stücken verschiedenster Genres. Dazu gehören Schlager, Pop, Rock sowie Hip Hop. Auch die RnB-Sparte hat vielseitige Love-Tracks zu bieten. Einige Songs verpacken diese Emotionen in langsamen und seichten Balladen. Anderer wiederum versprühen durch ein schnelleres Tempo ein hohes Maß an positiver Energie.

Beispiele für Love-Songs für die positiven Seiten einer Beziehung gibt es in Hülle und Fülle. Neben vielen weiteren ist „My Love“ von Justin Timberlake ein solches Stück. „Just the way you are“ von Bruno Mars fällt ebenfalls in diese Kategorie. Natürlich sind dies nur einige wenige Beispiele, sicher kennt jeder von euch eine ganze Reihe von Love-Tracks, mit denen er viele positive Erlebnisse verbindet.


Songs für schwierige Momente der Liebe

Andererseits gibt es eine ganze Reihe von Stücken, die sich mit den schwierigen und schmerzhaften Seiten der Liebe beschäftigen. Zu diesen Themen gehören unter anderem:

  • Streit zwischen Partnern
  • Eifersucht und Betrug
  • Liebeskummer und Trennungsschmerz

Falls ihr in einer solchen Situation seid, kann die Musik für euch aus mehreren Gründen eine große emotionale Hilfe sein. Zum einen findet eine Identifikation mit dem Künstler statt. Ihr merkt vielleicht, dass ihr mit dem Problem nicht allein seid und fühlt euch verstanden. Im Weiteren gibt es Lieder, die diese Themen auf eine konstruktive Art angehen und euch aufzeigen, dass die schwierigen Phasen ein Ende haben werden.

Das Thema Eifersucht beispielsweise wurde bereits von echten musikalischen Legenden wie Elvis Presley oder John Lennon in Liedern behandelt. Auch der Song „Revenge“ von Pink und Eminem handelt davon, ebenso „Ring the Alarm“ von Beyonce. Natürlich ist dies ähnlich wie bei den positiven Love-Songs nur eine kleine Auswahl.


Musik beim und zum Entspannen

Ein weiterer wichtiger Faktor im Leben nahezu aller Menschen ist das Entspannen. Jeder benötigt hier und da eine kleine Auszeit zum Abschalten, um auf andere Gedanken zu kommen und neue Kraft zu schöpfen. Hierbei kann Musik ebenfalls ein Begleiter und eine große Hilfe sein. Mit den richtigen Songs habt ihr die Möglichkeit, beispielsweise in eurem Garten, in eurem Wohnzimmer oder in der Natur den Alltagsstress zu vergessen.


Songs in verschiedenen Genres

Die passenden Songs findet ihr in den verschiedensten Genres. Beispielsweise Pink Floyd hat einige Tracks, die ideal hierfür geeignet sind. Auch „Strawberry Swing“ von Coldplay oder „Watermark“ von Enya sind konkrete Beispiele für solche Lieder.

Zudem gibt es eine ganze Reihe von Reggae-Artists, die euch mit langsamen und positiven Songs zum Ausspannen bringen. Gleichermaßen bieten einige Stücke aus dem elektronischen Bereich, wie beispielsweise dem Genre House, hierfür eine gute Möglichkeit. Wer von euch einen Vintage-Sound mag, kann zudem auf entsprechende Songs aus dem Bereich Jazz zurückgreifen.


Chillout und Lounge

Weiters gibt es Genres, die darauf spezialisiert sind, entspannende Musik zu liefern und ihren Hörern das Abschalten zu ermöglichen. Dazu gehört vor allem die Sparte der Chill-Out-Musik.

Auch Lounge ist in diesem Bereich angesiedelt. Diese Musik kann verschiedene Stile beinhalten und ist dafür gedacht, beispielsweise in einer Bar oder einem Strandcafe zu laufen. In einigen Fällen ist sie zwar etwas belebender, kann aber dennoch sehr gut zur Entspannung beitragen.

Chillout- und Lounge-Musik gibt es sowohl in reinen Instrumentalversionen als auch mit weichen Gesangseinlagen. Entsprechende Songs findet ihr beispielsweise auf YouTube oder Spotify. Häufig sind die Stücke verschiedener Künstler in einer Art Compilation zusammengemixt, einige der Zusammenstellungen haben eine Länge von mehreren Stunden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8kVI621fZug

Oftmals gehen die einzelnen Songs zudem ineinander über, sodass keine Pausen entstehen. Durch diesen Aufbau sowie ihre Dauer ermöglichen sie euch als Hörer, über einen längeren Zeitraum abzuschalten, ohne sich dabei Gedanken über die Hintergrundmusik machen zu müssen oder im Vorfeld aufwendig eine Playlist mit ruhigen Titeln zusammenzustellen.

Musik für besondere Anlässe

Musik begleitet euch in verschiedenen wiederkehrenden Situationen des alltäglichen Lebens. Aber auch zu besonderen Anlässen spielt sie eine große Rolle. Hierfür gibt es klassischere und einfache Lieder sowie modernere Songs. Zu den Anlässen gehören unter anderem:

  • Geburtstag
  • Weihnachten

Geburtstage

Musik auf Geburtstagen begleitet euch seit der Kindheit. Wohl jeder von euch kennt die typischen Geburtstagslieder. Dazu gehören unter anderem „Happy Birthday to you“ oder „Hoch sollst du leben“.

Allerdings gibt es abseits davon eine Reihe von Pop-Künstlern, die ebenfalls Songs zum Thema gemacht haben. Bekannte Stücke sind unter anderem „Birthday“ von Katy Perry oder ein gleichnamiger Titel von Selena Gomez.

Sogar die Pop-Ikone Madonna hat gemeinsam mit M.I.A. den „B-Day Song“ veröffentlicht. Alle diese Tracks haben die positive Atmosphäre und gute Laune, die sie verbreiten, gemeinsam.

Weihnachten

Zum Weihnachtsfest gibt es ebenfalls Lieder, die ihr seit der Kindheit kennt und die viele von euch sicherlich auch im Erwachsenenalter gerne mit der Familie singen. Zu den bekanntesten zählen „O Tannenbaum“ oder „Stille Nacht, heilige Nacht“.

Ähnlich wie beim Thema Geburtstag gibt es eine ganze Reihe von Pop-Songs, die sich um die Weihnachtszeit drehen. Fast schon legendär ist „Last Christmas“ von WHAM! aus den 80er-Jahren.

Alljährlich läuft der Titel zu Weihnachten vielfach im Radio. Zudem schafft er es seit mehr als zwei Jahrzehnten jedes Jahr in die Top 100 der deutschen Charts und ist damit bezüglich seines Hitparaden-Erfolgs ein wirklich einzigartiges Phänomen.

Weitere bekannte und erfolgreiche Künstler haben ebenfalls Weihnachtssongs produziert. Dazu gehören neben Britney Spears, *NSYNC und Justin Bieber unter anderem Bruce Springsteen sowie The Killers.

Musik beim Filme schauen

Abschließend möchten wir euch noch kurz aufzeigen, dass Musik in einem weiteren Bereich eures Lebens eine äußerst große Rolle spielt: Beim Filme schauen. Hier hilft sie dabei, die Emotionen der Bilder für verschiedene Sinne eindrucksvoll zu transportieren.

Gute Filmmusik fügt sich natürlich in die Szenen ein, sie fällt euch, zumindest bewusst, kaum auf. Allerdings würdet ihr euch sicherlich wundern, wenn die Szenen auf einmal ohne Musik laufen würden.

Filmmusik wird häufig durch ein Orchester erzeugt, teilweise hat sie jedoch gleichermaßen elektronische Elemente. Dabei wird die Musik im Prozess der Komposition und Produktion exakt auf die entsprechende Szene angepasst und zugeschnitten.

Des Weiteren gibt es Filmsoundtracks, die auf bekannte Songs verschiedener Genres zurückgreifen oder neue, potenzielle Hits bekannt machen. Entsprechende Alben mit diesen Titeln könnt ihr dann als Soundtrack kaufen oder streamen.

Fazit

In vielen Bereichen eures Lebens ist Musik ein solch alltäglicher Begleiter, dass sie euch in einigen Situationen womöglich kaum auffällt. Dennoch kann sie einen Effekt für eure Stimmung und euer Wohlbefinden haben. Zudem hilft sie euch dabei, sowohl positive Momente umfangreicher zu genießen, als auch in schwierigen Phasen besser mit Problemen zurechtzukommen.

Bildquellen:

Bild 1: Adobe Stock, © New Africa

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.