Herb Alpert glaubt an die Carpenters, 22. April 1969

Die Geschwister Karen und Richard Carpenter waren Ende der 60er Jahre schwer damit beschäftigt, Promo-Bänder aufzunehmen und an alle Schallplatten im Lande zu verschicken. Ein einziger Plattenboss erkannte das Talent der Beiden und gab ihnen einen Vertrag. Geschlossen wurde dieser am 22. April 1969, heute vor 51 Jahren. Es handelte sich um den Besitzer von A&M Records: Herb Alpert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/T0rNeiy65tE


Gut ein Jahr später nahmen die beiden ihre 2. Single, “(They Long To Be) Close To You” auf. Es wurde ein Welthit, der 1971 mit dem Grammy für den “Song des Jahres” ausgezeichnet wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6inwzOooXRU

Das war eine von 22 Erinnerungen an Geschehnisse an einem 22. April, die ihr auf DER findet.

“Plus 5” Hits aus den US-Charts im April 1969

Musikalisches Thema Nummer 1 in den Vereinigten Staaten im Frühjahr 1969 war das Musical “Hair”. Die Gruppe 5th Dimension landeten mit “Aquarius/Let The Sunshine In” einen der Hits des Jahres und standen im April des Jahren unangefochten an der Spitze der Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VlrQ-bOzpkQ


Mit dem Titelsong des Musicals waren The Cowills in den Charts zu finden. Bei dieser Gruppe handelte es sich um eine singende Familie, die bereits seit einiger Zeit hoch in der Gunst der Amerikaner stand. “Hair” war nach “The Rain, The Park And Other Things” bereits der zweite Song, der es auf Platz 2 der US-Charts schaffte und der singenden Familie eine Goldene Schallplatte einbrachte. Für die Autoren der TV-Serie “The Partridge Family” waren die Cowills Idee für die erfolgreiche Musik-Serie mit David Cassidy, Shirley Jones und Susan Dey.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Qt_yKPNORLM


Mit der Band Blood Sweat & Tears etablierte sich neben Chicago, die sich zu Beginn ihrer Karriere noch Chicago Transit Authority nannten, eine Band, die einen neuen Sound prägte, der auch viele Freunde in Deutschland für sich gewinnen konnte. Mit “You’ve Made Me So Very Happy” landete die Band um Sänger David Clayton-Thomas ihren ersten Top 10-Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/9cWPbLxtsLs


Die Isley Brothers waren bereits Ende der 60er Jahre Soul-Legenden in den USA. Mit “It’s Your Thing” landete sie mal wieder einen Top 10 Hit in der Heimat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7nvudxqX_LA


Nach wie vor hoch im Kurs stand auch Tommy Roe mit “Dizzy”. Während es für den Nummer 1-Hit aus den Staaten langsam wieder bergab ging, stürmte der Song zu dieser Zeit alle Hitparaden in Europa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/v2jG5cGSemU
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.