Der erste Mensch auf dem Mond, 21.07.1969

Vor zwei Jahren haben wir Apollo 11 auf ihrer Reise auf den Mond vom Start an verfolgt, um am Ende diese Erinnerung aufleben zu lassen:

Am 21. Juli 1969 war dann der große Augenblick da. Der erste Mensch betrat den Mond. Es war der Astronaut Neil Armstrong, der sechs Stunden nach der Landung den Mond betrat. “Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Schritt für die Menschheit”, ließ der erste Mensch auf dem Mond die Menschen auf der Erde wissen. Unglaublich ist die Zeit, die man mit der gesamten Familie vor dem Fernseher verbracht hat. Am 20. Juli 1969 um 21:17 Uhr MEZ landete die Mondfähre. Die Übertragung begann nach der Tagesschau um 20.15 Uhr. Die erste Stunde verging also wie im Flug. Bis zum historischen Augenblick, an dem der erste Mensch den Mond betreten sollte, vergingen sechs Stunden. Festgehalten ist der 21. Juli 1969 um 03:56:20 Uhr MEZ.

Zum Tod von Neil Armstrong veröffentlichte die NASA ein Video mit dem größten Abenteuer des vergangenen Jahrhunderts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Iij4uOyeAGc


Passende Musik hatten wir in jenen Tagen natürlich auch zu bieten. Am 21. Juli war es R.E.M. mit “Man On The Moon”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dLxpNiF0YKs


Apollo 11 wird am 16. Juli 1969 zur ersten bemannten Landung auf dem Mond auf die Reise geschickt. Dieses Thema hat alle, die damals schon auf der Welt waren, in den Bann gezogen. Unvorstellbar, dass es nur noch ein paar Tage dauern sollte, bis der erste Mann den Mond betreten würde. Die Besatzung der Apollo 11, die sich mit einer Saturn-V-Rakete von Launch Complex 39A des Kennedy Space Center in Florida heute vor 50 Jahren auf die bis zum heutigen Tag spannendste Reise aller Zeiten machte, bestand aus den drei Astronauten Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4cOhZy7dhTo


Nach geglücktem Start vergingen die nächsten Stunden im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Es dauerte gerade sechs Minuten, bis die Rakete die Erdumlaufbahn erreichte. Nach anderthalb Erdumkreisungen wurde die dritte Raketenstufe erneut gezündet. Sie brannte etwa sechs Minuten lang und brachte das Apollo-Raumschiff auf Mondkurs.


Am ersten Tag im All waren wir “Völlig losgelöst von der Erde”: Peter Schilling mit “Major Tom”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Q_iW4AgFxsI


Die Apollo 11 ist auf dem Weg zum Mond. Dabei fällt natürlich der Blick zurück auf die Erde. Der Astronaut Eugene Cernan, er war der 11. von bisher 12 Menschen, die den Mond betreten haben, hat sich über diesen Blick beim Kontakt zum Kontrollzentrum in Houston wie folgt geäußert: “Es ist unglaublich. Man zwinkert mit den Augen und schaut hinaus. Man weiß wohl, dass diese dreidimensionale Erde, die da vor uns liegt, enorm groß ist. Aber aus unserer Perspektive ist alles unverständlich. Sie liegt mitten im Nichts…” Es muss ein merkwürdiges Gefühl sein, wenn man die Erde als Ganzes im All betrachtet. Wie wichtig fühlt man sich wohl in so einem Augenblick.

Schön ist auch der Kommentar von Astronaut James Lovell, den er direkt nach seiner Rückkehr auf die Erde nach über 700 Stunden im All, abgegeben hat: “Die Menschen auf der Erde begreifen nicht, was sie besitzen. Vielleicht, weil nicht viele von ihnen die Gelegenheit haben, sie zu verlassen und dann zurückzukehren.”

Welcher Titel passt da besser als Savage Garden mit “To The Moon And Back”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HCm6gRHINqA


“Fly Me To The Moon” heißt einer der großen Klassiker des Swing. Wusstet ihr, dass die Version von Frank Sinatra zu den ersten Songs zählte, die Menschen im Weltall gehört habenß Die NASA hatte den Astronauten der Apollo 10-Mission noch eine Musik-Kassette mit auf die Reise gegeben, auf der dieser Song enthalten war. Den Apollo 11-Astronauten spielte man vom Kontrollzentrum in Houston aus den Hit ihrer Reise vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9efLDZm9xHc


Nach einer Reise von gut fünf Tagen erreichen die Astronauten Commander Neil A. Armstrong, Command Module Pilot Michael Collins und Lunar Module Pilot Edwin E. Aldrin Jr. ihr Ziel. Die ganze Welt sitzt vor den Fernsehgeräten und sieht, wie das Mondfahrzeug auf dem Mond landet. Diese 3SAT-Dokumentation erinnert an den großen Tag.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LYAMi26hpQ0


Nur wenige werden Lust und Zeit haben, sich eine lange Dokumentation anzusehen. Die eigenen Erinnerungen werden dabei ganz gewiss auch zu kurz kommen. Gesagt sei nur, dass zwischen Landung und dem Ausstieg von Neil Armstrong sechs weitere Stunden mit einem eintönigen Bild vergingen, das nur wenig erkennen ließ. Dennoch hielten es die meisten vor dem Fernseher aus. Noch nie konnten so viele Menschen bei einem wichtigen Stück Geschichte dabei sein und niemand wollte diesen Augenblick verpassen.

Unseren Mondsong des Tages singen die Prinzen mit “Der Mann im Mond”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dpuVqF2EXZY


Alle, die den “Mann im Mond” bereits am Tag der Mondlandung besungen haben, haben bestimmt auf den Schlager-Klassiker von Gus Backus zurückgegriffen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8PWwN5UUkhQ

Titelfoto: NASA

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.