Tom Cruise kommt mit “Cocktail” in die Kinos, 12.01.1989

Am 12. Januar 1989 startete der Film “Cocktail” in den deutschen Kinos. Tom Cruise war nach seinen großen Erfolgen “Top Gun” und “Die Farbe des Geldes” zum absoluten Publikumsliebling gewachsen. In den Vereinigten Staaten begeisterte er in “Cocktail” bereits im Sommer des Vorjahrs. Es störte die zahlreichen Fans des Hauptdarstellers wenig, dass der Film zur “Glühwein-Zeit” in Deutschland startete.

Tom Cruise als Barkeeper in “Cocktail”

Kinoplakat ,Cocktail, 12. Januar 1989, Tom Cruise,


Die Welt der Reichen mit ihren Nobelbars und exklusiven TOM CRUISE Clubs hat es einem Mann angetan, Brian Flanagan (Tom Cruise). Er will um jeden Preis reich sein und dazu gehören. Darum zieht er Nacht für Nacht hinter dem Tresen eine heiße Show ab und serviert dazu harte Drinks und flotte Sprüche. Doch immer, wenn er seinem Ziel am nächsten ist, setzt er mit seiner Gier nach Geld und Abenteuern wieder alles aufs Spiel…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gyAxE2vS318


Neben dem smarten Barkeeper und der Sehnsucht nach Urlaub und Sommer konnte der Film auch mit einem glänzenden Soundtrack aufwarten. Verschiedene Interpreten interpretierten Songs der 50er und 60er Jahr. Den Elvis Presley-Hit “All Shook Up” z.B. sang John Cougar Mellencamp.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/XZsiY9S4WpI


Die Beach Boys konnten mit “Kokomo” ein sensationelles Comeback feiern…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CNvf7jEno60


… und Bobby McFerrin stand mit seinem Hit “Don’t Worry Be Happy” weltweit auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/d-diB65scQU


Es ist kein Gerücht, dass der Film für viele heutige Barkeeper der Grund war, diesen Beruf zu ergreifen.

Natürlich werfen wir auch noch einen Blick auf die Charts zu dieser Zeit.


“Plus 5” Hits aus dem Januar 1989

Auch in Deutschland schaffte es Bobby McFerrin mit “Don’t Worry Be Happy” an die Spitze der Charts. Dort stand er auch in der zweiten Januar-Woche 1989. Wir können also gleich zu Platz 2 kommen. In den Skihütten feierte man in diesem Winter nach Edelweiss mit “Bring Me Edelweiss”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BuWrg80dXeU


Edelweiss tauschte die Plätze mit Enya. Die irische Sängerin sang sich gleich mit ihrem ersten Hit “Orinoco Flow” in die Herzen der Deutschen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LTrk4X9ACtw


Auf dem Weg an die Spitze war Robin Beck mit ihren einzigen Hit “First Time”, der kräftig durch die Coca-Cola-Werbung gepuscht wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Ikf-51u2tEY


Wenn es für die eine aufwärts geht, muss ein anderer weichen. In diesem Falle war es Phil Collings, der sich nun hinter Robin Beck platzierte. Sein Hit im Januar 1989 heißt “Two Hearts”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SidxJz94Svs


Techno-Klänge aus Detroit produzierte das Projekt Inner City mit “Big Fun”. Diesen Big Fun hatte man in den Diskotheken, die immer mehr auf Techno statt auf Disco setzten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Gr-zG-IXDyo
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.