“Plus 5” James Stewart in der “Glenn Miller Story”, 10.02.1956

Glenn Miller erhält die erste Goldene Schallplatte

Heute vor 60 Jahren kam die “Glenn Miller Story” in die Kinos. James Stewart spielte den beliebten Musiker und Orchester-Leiter, der in den 40er Jahren wie kein anderen den Swing salonfähig machte. Ein toller Film mit dem bitteren Ende, das vom Leben geschrieben wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bwmbUV4Uv6Y


Der weltbekannte Musiker war zum Ende seines Lebens als Leiter des „Army Air Force Orchestras“ als Truppenbetreuer im 2. Weltkrieg im Einsatz. Unter ungeklärten Umständen kam er am 15. Dezember 1944 bei einem Flugzeugabsturz über dem Ärmelkanal ums Leben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2hOy5T71sv0


Am 10. Februar 1942 erhielt Glen Miller, zu dieser Zeit noch für seine Tätigkeit im Glenn Miller Orchestra, eine Auszeichnung, die bis dahin noch nie verliehen wurde. In den USA wird ihm ein vergoldetes Exemplar seiner 1941 bei RCA Victor erschienenen und bis dahin rund 1,2 Millionen Mal verkauften Schallplatte “Chattanooga Choo Choo” überreicht. Damit gilt der Musiker als erster Besitzer einer Goldenen Schallplatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bGBwmLRNLJ4

Einen Titel darf man, wenn man an Glen Miller erinnert nicht fehlen. Die “Moonlight Serenade”, die er bei seinem Film-Debüt in “Adoptiertes Glück” vorgetragen hatte. Es war einer der größten Hits in den 40er Jahren, der auch heute noch in zahlreichen Wunschsendungen im Radio zu hören ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rjq1aTLjrOE


“Plus 5” Hits aus den US-Charts im Februar 1956

Die Gemeinde der Zeireisenden wird immer größer. Darüber freuen wir uns riesig. Heute reisen wir ein Stück weiter in die Vergangenheit, in den Februar 1956, und werfen einen Blick auf die US-Charts. Dort war Dean Martin mit “Memories Are Made Of This” unangefochtener Spitzenreiter.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WmUqZxeenJU


Der Rock’n’Roll war in den USA längst angekommen. Aktuell hörte man Little Richard mit “Tutti Frutti”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Cj059o9OwqY


Der aktuelle Song von Bill Haley & The Comets in den Februar-Charts 1956 war “See You Later, Aligator”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1Hb66FH9AzI


Kay Starr landete einen Riesen-Hit in den US-Charts mit “Rock And Roll Waltz”, in dem sie sich beschwerte, dass ihre Eltern nach einem Rock’n’Roll-Song Walzer tanzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=e2U02-ltGHc


Das Orchester Les Baxter eroberte Anfang 1956 die amerikanischen Charts mit einem Hit von Edith Piaf. Aus “La goualante du pauvre Jean” wurde “The Poor People Of Paris”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KEBjO0ks_uU
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/5CZzlvvOIJk

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.