“Plus 5”: Fußball-Weltmeister singen im “Blauen Bock”, 27.10.1973

Heute: Weltmeister 1954 stellen bei Heinz Schenk einen Schlager vor

Am 27. Oktober 1973 hatte Heinz Schenk prominenten Besuch in seinem TV-Lokal, dem “Blauen Bock”: Die Fußball-Weltmeister von 1954, angeführt von Kapitän Fritz Walter und aufgefüllt mit weiteren Größen der 50er und 60er Jahre wie Uwe Seeler oder Willi Schulz, stellte ihren Schlager “Schwarz und weiß” vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=meI00cJmoR0&t=430s


Volkstümliche Unterhaltung am Samstag Abend war beliebt und die Zuschauer haben es mit hohen Einschaltquoten (die damals noch nicht von Interesse waren) gedankt. Ein Familienabend am Samstag vor dem Fernseher wird bestimmt fast jedem noch in Erinnerung sein. Wenn dann noch Weltmeister und Vize-Weltmeister in der Show auftauchen, konnte einfach nichts schief gehen.
Wir machen uns auf in den Herbst 1973…

“Plus 5” Schlager aus dem Oktober 1973

In Deutschland schwärmten Jung und Alt vom “Jungen mit der Mundharmonika”. Der unvergessene Bernd Clüver schaffte es mit der Nachfolge-Single “Der kleine Prinz” sogar auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZuLkMQTWe_s


Mit seinem ersten Hit “Überall auf der Welt” schaffte Freddy Breck es allen Ernstes überall auf der Welt in die Charts zu kommen. So stand er mit dieser Version von Verdis “Gefangenenchor” sogar an der Spitze der Südafrikanischen Charts. In Deutschland liebte man seine Lieder vor allem in den gemütlichen Kneipen um die Ecke. Im Oktober 1973 waren in den meisten Musikboxen gleich die ersten drei Singles des sympathischen Sängers zu finden. Neben der Debüt-Single waren das noch “Bianca” und der aktuelle Erfolg “Rote Rosen”. Mit diesem musikalischen Blumenstrauß stand er auch in der ZDF-Hitparade ganz oben in der Gunst der Zuschauer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/q-a8HywM9cg


Der Hamburger Produzent Leo Leandros hatte neben seiner erfolgreichen Tochter und dem spanischen Schmusesänger Julio Iglesias einen dritten international Star unter seine Fittiche genommen. Für seinen Landsmann Demis Roussos produzierte er den Titel “Goodbye My Love Goodbye”, von dem es auch eine ausgesprochen beliebte deutsche Version gab.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qmyR4wPI1o0


Julio Iglesias war im Oktober 1973 ebenfalls mit einem erfolgreichen Schlager überall zu hören. “Und das Meer singt sein Lied” wurde ihm von dem erfolgreichen österreichischen Komponisten Bert Olden, der bürgerlich Otto geschrieben. Dieser hatte bereits mit verschiedenen Weltstars wie Cliff Richard, Wanda Jackson, Francoise Hardy, George Baker oder Karel Gott zusammen gearbeitet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JVqQ0DoZICw


Ein Schlager, der gefragt in den Musikboxen war, heißt “Komm auf das Schiff meiner Träume”. Gesungen wurde die deutsche Version von “Ay No Digas” von Bata Illic. Das Original “Ay No Digas” stammte von Chris Montez, der mit diesem Lied ein viel beachtetes Comeback feiern konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rG-ZMHaMz5Y


Wir hoffen, ihr hattet Spaß an dieser kleinen Reise in den Herbst 1973. Vielleicht habt ihr Freunde, Bekannte oder Verwandte, denen diese Hits ebenfalls gefallen würden. Dann schickt ihnen doch einfach diesen Beitrag. Es ist schön, wenn man in dieser tristen Zeit, eine freundliche Überraschung erhält. Natürlich steht dahinter auch ein gewisser Eigennutz, denn wir freuen uns riesig, dass unsere Leserschaft stetig ansteigt. In diesem Sinne sagen wir “Danke” für Eure Unterstützung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.