Legenden: Elizabeth Taylor

Am 27. Februar 1932 kam Liz Taylor in Hampstead, London, England, zur Welt. Aus der Tochter eines Kunsthändlers und einer Theaterschauspielerin wurde eine der populärsten Schauspielerinnen aller Zeiten. Königin Elisabeth II. erhob sie in den Adelsstand, so dass ihr vollständiger Name Dame Elizabeth Rosemond Taylor, DBE (Dame Commander of the Order of the British Empire) lautete.

Erinnerung an Liz Taylor

Liz Taylor - schmusa-card - Zitat - Foto: MGM "Telefon Butterfield 8"

Als Tochter von US-amerikanischen Eltern besaß sie sowohl die britische, als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Der 2. Weltkrieg sorgte dafür, dass Familie Taylor das bedrohte England in Richtung USA verließ und in Kalifornien Fuß fasste. Durch ihre Mutter erhielt die 9-jährige Elizabeth bereits ihre erste kleine Rolle in der Komödie “There’s One Born Every Minute”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LzXubHpFIJU


Obwohl der erste Versuch mächtig daneben ging, blieb die junge Schauspielerin dem Film treu und erhielt einen langjährigen Vertrag bei der MGM. Durch ihre Rollen in Lassie-Verfilmungen wurde sie zum Kinderstar der 40er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=stV8FBd0j5c&t=34s


In ihrer Rolle in dem Film “Cynthia” wurde die junge Schauspielerin zum Liebling der jungen Generation, sowohl in den USA als auch in Großbritannien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XTaeEZKw_uc


Auch der nächste Schritt in das Leben einer jungen Erwachsenen wurde mit einem sensationellen Film gekrönt. “Vater der Braut” gehört zu den Film-Klassikern der Unterhaltung. Der Vater wurde vom legendären Spencer Tracy gespielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AsOzNdJkkDk


Wenn auch nur im Film “Giganten” so behauptete James Dean, dass Elizabeth Taylor die schönste Frau sei, die er je gesehen hat. Mit dieser Meinung stand er Mitte der 50er Jahre nicht allein da.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=elMP6PqGBo0


1963 durfte sie die schönste Frau aller Zeiten spielen. In der Rolle als “Cleopatra” in dem gleichnamigen Film spielte sie an der Seite von Richard Burton, der wohl der Mann ihres Lebens war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eOU-soA-vWU


Beide setzten sich mit “Der Widerspenstigen Zähmung” ein filmisches Denkmal.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7XWAqOazsDI


An der Seite von Paul Newman begeisterte sie in der Verfilmung von “Die Katze auf dem heißen Blechdach” nach Tennessee Williams.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/V_92pfpAsiE


Elizabeth Taylor galt nie als eine begnadete Sängerin. Dennoch ließ sie sich das Singen nicht verbieten und scheute sich nicht, wenn die Rolle es vorsah. In diesem Falle singt sie “Send In The Clowns”. Zu sehen ist diese Szene in dem Film “Das Lächeln einer Sommernacht” aus dem Jahr 1977.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UxTbTfsn1iU


In einer Show von Sammy Davis jr. war sie zusammen mit Richard Burton eingeladen. Auch dort wurde gesungen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TdRLZGLwo6g?t=137


Das Singen lag Liz Taylor weniger, das Schauspiel dafür um so mehr. Sie wurde allein dreimal mit einem Oscar ausgezeichnet. Für ihre Rolle in “Telefon Butterfield 8” erhielt Liz Taylor 1961 ihren ersten Oscar für die beste weibliche Hauptrolle .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8R801nMyrMI


Den zweiten Oscar erhielt die Schauspielerin für die Hauptrolle in “Wer hat Angst vor Virginia Woolf?” im Jahr 1966. Die männliche Hauptrolle in diesem Film spielte einmal mehr Richard Burton.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4vIUGN8CGjE


Die größte Bedeutung hatte für die Schauspielerin der dritte Oscar, der ihr 1993 verliehen wurde. Den Ehrenoscar “Jean Hersholt Humanitarian Award” erhielt sie für ihren unermüdlichen Einsatz im Kampf gegen AIDS.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6rewwDyYjaQ


Elizabeth Taylor hatte Millionen Fans überall auf der Welt. Der wohl populärste bekennende Fan war Michael Jackson. Er schrieb für sie die Hommage “Elizabeth I Love You” und sang diese Hymne auf der Geburtstagsgala zum 65. Geburtstag der Schauspielerin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jX9Kuh1Z4yc


Elizabeth Taylor starb 23. März 2011 in Los Angeles, Kalifornien, USA, im Alter von 79 Jahren. Zur Beerdigung, die einen Tag später stattfand, so hatte sie es in ihrem Testament festgelegt, sollte ihr Sarg 15 Minuten zu spät kommen. So sorgte sie dafür, dass alle Anwesenden selbst auf ihrer Beerdigung lächelten und sagten: “Typisch, Liz!”

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.