Giovanni Trapattoni bläst dem FC Bayern den Marsch, 10.03.1998

Es gibt immer wieder beim Fußball die kleinen Ausraster eines Spielers oder Trainers, der zur gelben oder roten Karte führt. Die schönsten und unvergessenen Wutausbrüche von Fußballern erlebt man allerdings meistens erst nach den gespielten 90 Minuten. Ein ganz besonderes Beispiel lieferte Giovanni Trapattoni am 10. März 1998. Unvergessen bleiben die Zitate “Was erlauben Strunz?” und “Ich habe fertig!”.

“Was erlauben Strunz?”

Als Trainer von Bayern München musste er die verloren gegangenen Spiele und die Äußerungen seiner Spieler in einer Pressekonferenz gerade rücken. Die 0:1-Niederlage gegen den FC Schalke 04 wurmte den italienischen Erfolgstrainer mächtig.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ub1zsUD7UNQ


Für Nationalspieler Thomas Strunz war diese Rede der Grund, dass man ihn bis heute mit dem schlechten Spiel gegen Schalke 04 verbindet. Dabei hatte er auch viele gute Spiele bestritten, sonst hätte er sicher keinen Vertrag bei Bayern München erhalten und wäre keine Nationalspieler geworden. Heute kann er über diesen Ausbruch seines Trainer auch lachen, genau wie der Rest der Republik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/pjwmEt9S4vY


Ohne Frage gehört diese Rede ins Fußball-Museum, schließlich ist sie auch nach 20 Jahren noch präsent und wird es auch bleiben. Dass es ein Trainer wagt, seinen jungen Millionären einmal den Marsch zu blasen, kommt an und bleibt.


“Plus 5” Hits aus dem März 1998

Vom 2. Februar bis Ende April hatten die Deutschen Charts nur einen Spitzenreiter. Celine Dion begeisterte mit der Titelmusik von “Titanic” nicht nur in Deutschland. Es gab wohl keine Hitparade, die nicht von diesem Hit angeführt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/F2RnxZnubCM


In dieser Woche stieg Madonna mit ihrer aktuellen Single “Frozen” zwar sofort auf Platz 2 ein. Dennoch schaffte es dieser Hit in Deutschland nicht auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/XS088Opj9o0


Ein besonderer Hit dieser Zeit war “Alane” von Wes. Diese Musik aus Afrika ließ Europa 1997 und 1998 tanzen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/3gl5OEZ8j_o


Die späten 90er Jahre hatten auch viele tolle Hits zu bieten. An Natalie Imbruglia und ihren Hit “Torn” erinnern sich bestimmt viele.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xSZBIs0gs0E


Seit drei Wochen waren die Backstreet Boys erneut in den Charts. Ihr damaliger Hit heißt “All I Have To Give”. Wie gewohnt stürmten sie mit diesem Hit die Charts weltweit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/pj6FCKm8dhM


Noch sind die 90er Jahre selten in unseren kleinen “Plus 5”-Geschichten zu finden. Wenn es euch gefällt, dann schreibt es uns gern an redaktion@schmusa.de. Dann werden wir gern häufiger die 90er Jahre aufleben lassen.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.