Gina Lollobrigida in den Menschen des Tages, 04.07.2020

Die italienische Schauspielerin hat allein sechs Bambis in ihrem Trophäenschrank stehen. Sie war schließlich das erste Sexsymbol der Nachkriegszeit in Europa. Heute feiert sie ihren 93. Geburtstag

Auch mit über 90 Jahren strahlen ihre Augen.

Herzlichen Glückwunsch, Gina Lollobrigida

Durch den französischen Film-Klassiker “Fanfan der Husar” wurde sie als Adeline zum Star in ganz Europa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zkqqi_cuMxg


Auch in den Vereinigten Staaten wurde man auf die Schönheit aus Italien aufmerksam. Humphrey Bogard sagte über sie: “Gina made Marilyn Monroe look like Shirley Temple.”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FtIj4KYWOQQ


Die Italienerin spielte mit den Großen Stars Hollywoods. In diesem Falle zusammen mit Frank Sinatra in “Wenn das Blut kocht” (“Never So Far”).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mhiP4niVKDE


An der Seite von Yul Brynner spielte “La Lolla”, wie die Weltpresse sie nannte, in “Salomon und die Königin von Saba”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Im9Jp7Y-T38


In diesem Film ist die Sängerin auch bei einem Tanz zu sehen, der in den 50er Jahren zu den reizvollsten Szenen der Filmgeschichte zählte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/v1kt0JMiVhU?t=196


Auch ihr Tanz und Gesang in der “Glöckner von Notre Dame” begeisterte die Kino-Besucher weltweit. Gina Lollobrigida ließ es ab den 70er Jahren ruhiger angehen. Statt Schauspielerei widmete sie sich der Malerei und wurde auch als Bildhauerin aktiv.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GtYXmLlodxs


Gina Lollobrigida ist eine lebende Legende

Geburtstag

1826 Stephen Foster Lawrenceville, USA † 13. Januar 1864 in Manhattan, New York, USA; der bekannteste Songwriter in den USA seiner Zeit schrieb Songs wie „Camptown Races“. „Oh! Susanna“ oder „Beautiful Dreamer“, die auch noch 150 Jahre später bekannt sind.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=noYptXPHiAE

 

1911 Mitch Miller Rochester, New York, USA † 31. Juli 2010 in New York City, USA; Mitchell “Mitch” William Miller war ein US-amerikanischer Orchesterchef und klassischer Oboespieler, der auch große Erfolge als Repertoirechef und Produzent bei Schallplattengesellschaften wie Mercury Records und Columbia Records (in Deutschland: CBS) hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CB8F8g1-4Uw

 

1912 Fritz Schulz-Reichel Meiningen † 14. Februar 1990 in Berlin; „Der schräge Otto“ oder „Crazy Otto“ war ein deutscher Jazz-Pianist und Komponist, der es mit seinen Songs sogar in die US-Charts schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ait1nYTt4pE

 

1934 Mal Sondock Houston, Texas, USA † 9. Juni 2009 in Köln; Malcolm Ronald „Mal“ Sondock war ein Diskjockey, Hörfunkmoderator, Musikproduzent und Sänger, der lange Jahre im WDR stilbildend für Musikmoderation wirkte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TT5TiSpZ5nk

 

1938 Bill Withers Slabfork, West Virginia, USA Der Sänger und Komponist William Harrison Withers, Jr. konnte in den 70er Jahren einige Soul-Klassiker landen. „Lean On Me“ und „Ain’t No Sunshine“ gehören ebenso dazu wie „Lovely Day“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jEy6MGu3bIA

 

1940 Dave Rowberry Mapperley, Nottingham, England 6. Juni 2003 in London Borough of Hackney, London, England: der Musiker zählte zu den Mitgründern der Band The Animals. Er spielte die Orgel auf „The House Of The Rising Sun“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0Fy7opKu46c

 

1943 Blind Owl Wilson Boston, Massachusetts, USA † 3. September 1970 in Topanga, Kalifornien, USA; Alan „Blind Owl“ Christie Wilson war Sänger, Mundharmonikaspieler, Gitarrist und Komponist als Mitbegründer der Band Canned Heat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nBhpiUFSYWI

 

1944 Harvey Brooks New York Cty, USA Der populäre Session-Bassist begann seine Karriere bei den Aufnahmen zu Bob Dylans Album „Highway 61 Revisited“, um anschließend bei Aufnahmen von The Doors, Miles Davis, Cass Elliot, John Martyn, Seals & Crofts, Fontella Bass, John Sebastian, Loudon Wainwright III, John Cale und vielen andeeren mitwirken.
1945 David McWilliams Belfast, Nordirland † 8. Januar 2002 in Ballycastle, Nordirland: der Singer-Songwriter hatte seinen größten Hit mit „The Days Of Pearly Spencer“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4VDS8uArR0A

 

1947 Mickey Finn Thornton Heath, London, England. † 11. Januar 2003 in Croydon, London, England; er war der Mann neben Marc Bolan. Von 1969 bis 1975 gehörte er als Percussionist zur legendären Band T. Rex.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wZkTh_T75QY

 

1947 Jacques Morali Paris, Frankreich † 15. November 1991 in Paris, Frankreich; während der Disco-Welle in den 70er Jahren produzierte er die Gruppen Village People und Ritchie Family.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZEr4yT0SeTc

 

1948 Tommy Körberg Norsjö. Schweden Der Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller zählt zu den populärsten Sängern in Skandinavien.
1948 Jeremy Spencer Hartlepool Das Gründungsmitglied der von Fleetwood Mac spielte auf den ersten Alben Gitarre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OJWOtL-PZiE

 

1951 Ralph Johnson Los Angeles, Kalifornien, USA Der Schlagzeuger war viele Jahre Mitglied von Earth Wind & Fire.
1952 John Waite Lancaster, England Der Komponist und Bassist John Charles Waite landete seinen größten Hit mit „Missing You“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=k9e157Ner90

 

1952 Bernd Kaczmarek Halle an der Saale Er startete seine Karriere in der DDR als Bernd Marek. 1984 siedelte er in die BRD aus. Dort erhielt er schnell einen Plattenvertrag und hatte in Wim Thoelcke auch schnell einen prominenten Fan. Er war ein gern gesehener Gast in “Der große Preis”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qsWyd07fmH0

 

1958 Kirk Pengilly Kew, Australien Der Gitarrist wurde bekannt als Mitglied der Band INXS.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=w-rv2BQa2OU

 

1963 Ute Lemper Münster Ute Gertrud Lemper ist Musicaldarstellerin, Chansonsängerin und Schauspielerin, die auch über Deutschlands Grenzen hinaus ein Begriff ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DCswMKnMHtU

 

1963 Matt Malley Oakland, Kalifornien, USA Der Bassist ist Mitglied der Band Counting Crows.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-oqAU5VxFWs

 

1963 Andy Creeggan Scarborough, Kanada Der Pianist der Barenaked Ladies ist auch Mitglied des Trios The Brothers Creeggan,
1972 William Goldsmith Seattle, Washington Der Drummer spielt bei den Foo Fighters und der Band Sunny Day Real Estate.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SBjQ9tuuTJQ

Unvergessen

Am 4. Juli 2007 stirbt Bill Pinkney von der Gruppe The Drifters an einem Herzinfarkt. Der Sänger wurde 81 Jahre alt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vvVtjaOnwog


Im Alter von 58 Jahren stirbt 2007 der Sänger Barry White. Er schaffte mit seinem Love Unlimited Orchestra einen ganz eigenen Sound, der in vielen Diskotheken bis heute häufig zu hören ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Fcd3XuQwDQQ
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.