Elvis Presley mit “Heartbreak Hotel” in den Song-Geschichten 32

Am 14. September 1914 kommt Mae Boren Axton zur Welt. Sie war eine Reporterin, Lehrerin, Radiomoderatorin, PR-Agentin und Songwriterin. Die Mutter von Country-Star Hoyd Axton schrieb allein oder mit Ko-Autoren etwa 200 Lieder, deren bekanntestes “Heartbreak Hotel” ist. Dieser Song wurde der erste Nummer-1-Hit von Elvis Presley.

Elvis Presley – Heartbreak Hotel

8. Januar 1935, Elvis Aaron Presley kommt in Tupelo, Mississippi, USA zur Welt.
10. Januar 1956, Elvis Presley nimmt “Heartbreak Hotel” im RCA-Studio in Nashville, Tennessee, USA, auf.
27. Januar 1956, “Heartbreak Hotel” wird veröffentlicht.
21. April 1956, Elvis Presley steht zum ersten Male auf Platz 1 der US-Charts.
14. September 1914, Mae Boren Axton kommt in Bardwell, Texas, USA, zur Welt. Sie hat den Text zu “Hearbreak Hotel” verfasst.
10. November 1955, der “Heartbreak Hotel”-Deal.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=LH8gqK7y8sU

Seit Colonel Tom Parker die Zügel der Karriere von Elvis Presley in die Hand genommen hatte, änderte sich vieles im Lebens des in den Südstaaten der USA bereits bekannten 21-jährigen jungen Mannes. Zunächst handelte der einfallsreiche Manager, der zuvor einige Country-Sänger gemanagt hatte, einen neuen Plattenvertrag bei RCA Records aus, der bedeutend lukrativer war als der bei Sun Records, dem kleinen Plattenlabel aus Memphis. Dort startete Elvis Presley seine Karriere und dort wurde ihm der neue Sound auf den Leib geschnitten.

Um diesen Sound auch beim neuen Label beizubehalten, hatte Steve Sholes, der für die Produktion der ersten Aufnahmen mit dem vielversprechenden Künstler im RCA Studio in Nashville zuständig war, für die erste Aufnahme eine gewohnte Atmosphäre geschaffen. Die Studiomusiker Bill Black (Bass), Scotty Moore (Gitarre), Floyd Cramer (Klavier) und D.J. Fontana (Schlagzeug) waren für den 10. und 11. Januar gebucht, um fünf Titel mit dem Jungen aus Memphis einzuspielen.

Im Mai 1955 hatte Mae Boren Axton, die für Colonel Parker, Hank Snow und andere Leute aus der Country-Szene als Promoterin tätig war, Elvis Presley zum ersten Male live gesehen. Die Mutter des späteren Country Sängers Hoyt Axton, die neben ihrer Tätigkeit auch als Texterin arbeitete, wusste nach dem ersten Konzert, dass er mal ein ganz großer werden würde. Sie sprach einfach ihren Chef, den Colonel an, dass sie das Lied hätte, das Elvis zum Durchbruch verhelfen würde.

Mit der Gewissheit, ein Juwel kennengelernt zu haben, setze sie sich mit Tommy Durden zusammen, um einen Hit zu schreiben. Das eingespielte Team, das bisher mehr schlecht als recht ihre Kompositionen an regionale Musiker und Studios los wurde, hatte entweder eine geniale Stunde oder die Legende ist eben genau eine solche…

In jedem Falle soll „Heartbreak Hotel“ innerhalb von einer Stunde fertig gewesen sein. Die Geschichte, die der Song erzählt basiert auf einer wahren Begebenheit. Tommy Durdon hatte über einen Selbstmord in einer Zeitung gelesen. Daraus machten die Autoren für ihren Song den von der Freundin verlassenen Sänger und ein Hotel für gebrochene Herzen. Mit dem fertigen Demo bewaffnet, traf sie Elvis auf einer Radio Convention am 10. November 1955. Dort hörte er zum erstem Male den Hit, der ihm den endgültigen Durchbruch bringen sollte. Nach dem ersten Hören, erklärte sich der junge Mann, der wenig später „The King Of Rock’n’Roll“ sein wird, bereit „Heartbreak Hotel“ aufzunehmen, wenn er neben den beiden Songwritern als Dritter Autor genannt würde, um ein Drittel der späteren Tantiemen kassieren zu können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=EOivfQoFcRM


Der Deal stand und gleich am ersten Aufnahmetag der geplanten Session war „Heartbreak Hotel“ im Kasten. Am 27. Januar 1956 stand „Heartbreak Hotel“ in den Plattenregalen. Es folgten erste TV-Auftritte für die erste Single auf RCA Records. Wie ein Virus verbreitete sich der neue Sound über die USA, The King was born. Am 21. April 1956 stand Elvis Presley mit „Heartbreak Hotel“ auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YEbgKu8X1SA


Eine Rückseite hatte die Single, die damals noch viele als Schellackplatte erworben hatten, weil sie das Geld für einen Plattenspieler nicht hatten, natürlich auch. Sie heißt “I Was The One”.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.