Tina Turner in den Menschen des Tages, * 26.11.1939, † 24.05.2023

Am 24. Mai war die Musikwelt geschockt, als die Nachricht in den Medien erschien, dass Tina Turner nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben war. Sie kam 26. November 1939 als Anna Mae Bullock in Brownsville, Tennessee, zur Welt, die sie mit ihrer Musik zum Tanzen brachte. Ihre Musik wird uns auch weiterhin begeistern.

Erinnerungen an Tina Turner

Wir sind nicht in der Lage zu sagen, was nun “The Best” von den vielen Hits von Tina Turner ist. Fangen wir doch einfach mal mit diesem Hit an.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GC5E8ie2pdM


Ike & Tina Turner

Begonnen hat Anna Mae Bullock, wie die Sängerin mit Geburtsnamen heißt, ihre Karriere an der Seite von Ex-Ehemann Ike. Die beiden landeten zahlreiche große Hits wie “River Deep Mountain High”, “Come Together” oder “Proud Mary”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nL1l0Fz5RlE


Und dann war da auch noch “Nutbush City Limits”, der größte Hit des singenden Ehepaars. Er stammt aus dem Jahr 1974. Das Paar war im “Musikladen” zu Gast, um diesen Song vorzustellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MfBvSHVA94o


Die Trennung von ihrem Mann

1976 trennte sich Tina Turner von ihrem Mann. Der Start als Solo-Sängerin war nicht einfach. Sie hatte zahlreiche Auftritte, doch an eine Aufnahme mit ihr traute sich keine Plattenfirma heran. Über verschiedene Umwege ermöglichte ihr die britische Firma Capitol, eine Single mit einer Cover-Version von Al Greens “Let’s Stay Together” aufzunehmen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HYu6Ccem_TE


Das perfekte Comeback

Der Song landete in den britischen Top 10 und schaffte es anschließend sogar in die US-Charts. Aufgrund dieses Erfolgs beschloss die Plattenfirma Capitol ein ganzes Album mit Tina Turner aufzunehmen. Den Schritt zu “Private Dancer” wird das Unternehmen garantiert nicht bereut haben. Fünf Auskopplungen aus dem Album landeten in den Single-Charts. Das Album wurde mit Preisen überschüttet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=d4QnalIHlVc


Von da an war Tina Turner ein Superstar. Als nächstes durfte sie den Titelsong zur Kult-Film-Reihe “Mad Max” singen. “We Don’t Need Another Hero” hieß der Song zur Folge “Jenseits der Donnerkuppel (Thunderdome)”. Sie sang aber nicht nur den Titelsong, sondern übernahm auch die weibliche Hauptrolle neben Mel Gibson.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Gcm-tOGiva0


Nach diesem Erfolg war es keine Überraschung, dass sie auch den Titelsong für den Bond – Film “Golden Eye” singen sollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4hGQ97tCTOs


Der Abschied von der Bühne

Tina Turner landete Hit auf Hit, veröffentlichte Alben, die alle weltweit erfolgreich waren und wurde auf zahlreichen Tourneen von ihren Fans überall auf der Welt gefeiert. 2008, zu ihrem 70. Geburtstag, verabschiedete sie sich von der Bühne. Erinnerungen an sie bleiben durch das von ihr mitgestaltete Musical “Tina” erhalten. Dazu kommen Erinnerungen an unvergessene Auftritte wie den mit Eros Ramazotti 1998 in München. Sie sangen den gemeinsamen Hit “Cose Della Vita”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ko7qunEkmzE


2020 geriet sie trotz Pandemie nicht in Vergessenheit: Wochenlang war Kygo x Tina Turner mit “What’s Love Got To Do With It” in den Charts zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TNYGLMQxZ64


2021 kam die Dokumentation “Tina” in die Kinos. Dieses Leben voller Höhen und Tiefen ist ein Stück Musikgeschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/j3odGjxTy3U


Beenden wollen wir unsere kleine Hommage an die grandiose Tina Turner mit einer Ballade, die sie mit ihrer Ausnahmestimme ebenso beherrschte wie die Dance-Klassiker. Diesen Song schrieb ihr Tony Joe White, der auch für die Hits “Steamy Windows” und “Foreign Affair” verantwortlich war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/StaxJfioIag?si=5efNubAqx2ti1xQj


Thank you for the music and Rest In Peace, Tina Turner.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.