“Purple Rain” mit Prince feiert Premiere in den USA, 27.07.1984

Für Schlangen an den Kassen der US-Kinos sorgt ab dem 27. Juli 1984 Superstar Prince. “Purple Rain” heißt der Debüt-Film des Sängers und Komponisten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AuXK8ZbTmLk


Durch den Erfolg des Films wird auch das Album mit dem Soudtrack zu einem der Alben des Jahres 1984.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TvnYmWpD_T8


Nicht nur der Titelsong von Film und Album ist in den Single-Charts zu finden. Als erstes wurde der Song “When Doves Cry” durch Prince und seine Band The Revolution bereits im Mai des Jahres als Vorbote veröffentlicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UG3VcCAlUgE


Zehn Tage vor dem Filmstart veröffentlichte die Plattenfirma “Let’s Go Crazy” als Single.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/aXJhDltzYVQ


In Oktober kam auch endlich der Titelsong als Single heraus und stürmte sofort die Charts. Einen Monat später wurde “I Would Die 4 U” ausgekoppelt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/SVEFRQavTNI


Als der Film Ende Februar 1985 in die deutschen Kinos kam, kannte man die Songs von Prince & The Revolution bereits. Album und Film waren auch in Deutschland Hits.


“Plus 5” Hits aus den US-Charts im Juli 1984

Auch in den Single Charts stand Prince mit “When Doves Cry” an der Spitze in den Vereinigten Staaten. Gleich dahinter war “der Boss” zu finden. Bruce Springsteen begeisterte mit “Dancing In The Dark”. Der Song ist auf dem Kult-Album “Born In The U.S.A.” zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/129kuDCQtHs


Ein riesiger Erfolg in den Kinos und auch in den Hitparaden war “Ghostbusters”. Den Titelsong interpretierte Ray Parker jr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Fe93CLbHjxQ


Einer der Top-Stars der 80er Jahre war Bill Idol. Auch in den Vereinigten Staaten begeisterte man sich für den Sänger, der als William Michael Albert Broad in Stanmore, London, England, zur Welt kam. Sein Hit “Eyes Without A Face” war in den Vereinigten Staaten noch erfolgreicher als in Europa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/9OFpfTd0EIs


Die Schwestern Anita, Bonnie, June und Ruth begeisterten bereits seit 1973 die tanzbegeisterten Teenager in den USA. Als Pointer Sisters waren sie Stammgäste in den US-Charts. Nach “Jump” sprang man überall auf der Welt in den angesagten Diskotheken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uyTVyCp7xrw


Mit dem wunderschönen Stück “Sad Songs (Say So Much)” war Elton John im Juli 1984 in den US-Charts zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/X23v5_K7cXk
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.