Neil Diamond mit “Song Sung Blue” in den Song-Geschichten 186

Wenn es nach dem Singer-Songwriter gegangen wäre, dann wäre

Neil Diamond mit “Song Sung Blue”

nie ein Hit geworden.

1. Juli 1972

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GNz-VLAZ144

Während die Planungen für die Tournee zum 50-jährigen Bühnenjubiläum auf vollen Touren lief, kam vor einiger Zeit die erschreckende Nachricht, dass Neil Diamond alle weiteren Termine dieser Tour absagen muss, da er an Parkinson erkrankt ist. Einige von euch waren bestimmt dabei, als er im Rahmen dieser Tournee in Deutschland gastierte und seine Fans total begeisterte.

„Mit großer Zurückhaltung und Enttäuschung kündige ich meinen Rücktritt von der Bühne an”, erkläre Neil Diamond in seiner offiziellen Presseerklärung, „es war eine große Ehre für mich, in den vergangenen 50 Jahren so viele Shows spielen gedurft zu haben. Ich entschuldige mich aufrichtig bei allen, die Tickets gekauft haben und vorhatten, zu den kommenden Shows zu kommen. Diese Absage bedeutet nicht, dass ich mich ganz zurückziehe. Nach wie vor werde ich noch lange auf dem Gebiet des Schreibens, Aufnehmens sowie für andere Projekte aktiv bleiben.Mein Dank gilt meinen treuen und hingebungsvollen Zuhörern auf der ganzen Welt. Sie werden immer meine Anerkennung für Ihre Unterstützung und Ermutigung haben. Diese Fahrt war dank euch so gut, so gut, so gut.”

Diese rührenden Worte haben sich eingeprägt. Bei den täglichen Recherchen zu heute taucht Neil Diamond mindestens einmal pro Woche auf, denn die Anzahl seiner eigenen Hits und auch seiner Kompositionen ist unglaublich groß. So könnte man einmal in der Woche einen Song des Tages aus der Feder von Neil Diamond verfassen. Bisher haben wir es von Woche zu Woche verschoben. Heute allerdings war es nicht einer seiner Songs, sondern der „Song Sung Blue“, der am 1. Juli 1972 auf Platz 1 der amerikanischen Charts kletterte.

Das besondere an diesem Titel ist, dass ihn Neil Diamond selbst nicht für sonderlich hitverdächtig hielt, sondern in ihm einen passablen Lückenfüller auf seinem Album „Moods“ sah. Inspiriert wurde der Singer-Songwriter von niemand geringerem als Wolfgang Amadeus Mozart, ganz genau vom 2. Satz des Klavierkonzerts Nr. 21.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=df-eLzao63I

In seinem 1996 erschienen Album „In My Lifetime“ beschriebt er seine Gedanken zu “Song Sung Blue” in dem beiliegenden Heft zur CD als eine “sehr grundlegende Botschaft, ungeschminkt und einfach gehalten. Ich habe nicht einmal eine Brücke darüber geschrieben. Ich habe nie erwartet, dass jemand auf diesen Song reagieren würde. Vom eingetretenen Erfolg habe ich nicht einmal zu träumen gewagt. Ich hatte keine Ahnung, dass es ein großer Hit sein würde oder dass Leute es aus vollem Herzen auf meinen Konzerten mitsingen würden.”

Während Neil Diamond „Song Sung Blue“ keine große Zukunft voraussagte, war Russ Regan von seinem Plattenlabel Uni total verliebt in den Song. Er war sich so sicher, dass er es schaffte, Neil Diamond davon zu überreden, das Lied als Single herauszubringen. Es spricht für Russ Regan, dass der Künstler sich bekehren ließ und diese Entscheidung ganz sicher nie bereut hat.

„Song Sung Blue“ wurde die zweite Nummer 1 in den US-Charts für den Sänger (die erste Nummer 1 war „Cracklin’ Rosie“ im Jahr 1970). Der Titel verbrachte sieben Wochen auf dem Spitzenplatz und wurde weltweit einer der großen Neil Diamond-Hits. „Song Sung Blue“ wurde 1973 für zwei Grammy Awards nominiert als „Record of the Year“ und „Song of the Year“. Beide Auszeichnungen erhielt Roberta Flack für „The First Time Ever I Saw Your Face“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Dx1XtKbEtfE

Dennoch ist “Song Sung Blue” ein ausgesprochen würdiger Song des Tages.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.