Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann drehen die 30. Folge “Marie Brand”

Kleines Jubiläum am Kölner Set: Mariele Millowitsch und Hinnerk Schönemann stehen seit dem 8. April 2021 für die 30. Folge der ZDF-Krimireihe “Marie Brand” vor der Kamera. Regie führt bei “Marie Brand und der überwundene Tod” Judith Kennel, das Buch stammt von Ingrid Kaltenegger.

In ihrem neuesten Fall versuchen die Hauptkommissare Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann) den mysteriösen Tod von Anästhesist Raimund Weirath aufzuklären. Von seinem Nachfolger Dr. Florian Groth (Stephan Bissmeier) – zu Simmels Überraschung übrigens ein Ex-Liebhaber von Marie – erfahren sie von dem besonderen Schicksal einer Patientin: Jessica, die Tochter von Ex-Profiboxer Joe Krämer (Stipe Erceg), liegt nach einer missglückten Vollnarkose im Koma. Weirath hatte die Eltern noch über den hoffnungslosen Zustand des Kindes informiert und um Erlaubnis für eine Organspende gebeten. In Schwester Hilli (Henriette Richter-Röhl) findet das Ermittlerduo in der Klinik eine wertvolle Informantin, eine attraktive noch dazu – sehr zur Freude von Simmel.

Der Jubiläumskrimi wird von Warner Bros. ITV (Produzentin: Iris Wolfinger) im Auftrag des ZDF hergestellt. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Mai. Der Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Foto: ZDF/Guido Engels

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.