Live-Aid – “The Day Music Changed The World”, 13.07.1985

Unvergessen bleibt der 13. Juli 1985 für alle, die sich für Pop- und Rockmusik interessieren. “The Day Music Changed The World” ist auf den Covern von Tonträgern und Videos zu lesen. Genau das trifft die Idee von “Live Aid”…

Es war ein Samstag, als Musik die Welt ein wenig zum Besseren veränderte. 16 Stunden Musik an den beiden Hauptschauplätzen: London und Philadelphia. Moderiert wurde dieses Spektakel von Lutz Ackermann. Wir sollten vielleicht ihn einmal bitte, seine Erinnerung zu schildern.

Lutz Ackermann (Moderator) – Wikipedia


Konzerte in London und Philadelphia


Den Startschuss gaben Status Quo.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eEO6v-YiS00


Das von Bob Geldof initiierte Konzert Live-Aid findet 1985 in Großbritannien und den USA parallel statt. Mehr als 1,5 Milliarden Menschen sitzen vor dem TV und beobachten in 150 Ländern die unglaublichen Auftritte von Paul McCartney, Phil Collins, The Who, U2, Queen, Tina Turner, The Cars, Neil Young, Tom Petty, Bob Dylan, Bryan Adams, Hall and Oates, Lionel Richie und Led Zeppelin. Die Dire Straits singen gemeinsam mit Sting “Money For Nothing”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JcqhvPNiJzo


Der Auftritt der Band Queen ist als Höhepunkt des Kino-Hits “Boheamian Rhapsody” festgehalten. So klang der Auftritt 1985.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/u8A_7jOOQiI


In den Vereinigten Staaten holte sich Bob Dylan zwei Rolling Stones an die Seite. Zusammen mit Keith Richard und Ron Wood sang er u.a. “Blowin’ In The Wind”. Die Ansage erledigte kein Geringerer als Jack Nicholsen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u0Lx3supRTQ


Auch der Chor, der Paul McCartney bei “Let It Be” begleitete, konnte sich sehen lassen. Da waren neben Gastgeber Bob Geldof, Alison Moyet, Pete Townsend von The Who und David Bowie zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CSoYvI9t3ug


Nicht zu vergessen: Mick Jagger & David Bowie nehmen “Dancin’ In The Street” extra zu diesem Anlass neu auf!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/79CWb23NZrc


Einen wahren Marathon an diesem Tag lieferte Phil Collins. Er trat in London zusammen mit Sting auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/7A8NgPVizP4

Dann setzte er sich in den Flieger, um pünktlich am späten Abend in Philadelphia auf der Bühne zu stehen. Nach seinem eigenen Auftritt, war er Teil eines der Höhepunkte. Beim Comeback von Led Zeppelin saß er am Schlagzeug. Die Band gab ihr ersten Konzert nach dem Tod von Schlagzeuger John Bonham.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Ppxkcb9r52g


Live Aid fand nicht nur in London und Philadelphia statt. Überall auf der Welt schaute man die Konzerte gemeinsam. In Köln versammelte sich Deutschlands Pop-Elite, die den Titel “Nackt im Wind” aufgenommen hatten. Alle Einnahmen des Songs gingen für den guten Zweck nach Afrika. Schaut mal genau hin, wen ihn alles auf diesem Video erkennen könnt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/PLqv_35llH8


Auch “We Are The World” von USA For Africa steht in  Verbindung zu dieser einzigartigen Hilfe von Musikern für vom Hungertod bedrohten Kindern in Afrika.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/00OeznNG4hM


Das Finale dieses unglaublichen Tages bildete die einzig mögliche Gelegenheit das Weihnachtslied, das den Ursprung der Initiative von Bob Geldof und Midge Ure bildete: “Do They Know It’s Christmas”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Gifrd7ljNL4

Das Gefühl, das diese vielen Auftritte vermittelten, ist mit Weihnachten im Grunde perfekt beschrieben.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.