Clout im Song des Tages 218

Eine weibliche Band aus Südafrika mischte vor 41 Jahren die Charts weltweit auf…

Clout – Substitute

5. August 1978, “Substitude” steigt in die Deutschen Charts ein.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZtVOhqarpVo

Da denkt man Jahrzehnte lang, dass da vor 40 Jahren ein neuer Titel war, der irgendwie neu und anders war und alle begeistert hat: „Substitute“ von Clout war genau heute auf Platz 2 der britischen Charts angekommen und Ende des Monats sollte die Band aus Südafrika auch in den deutschen Charts vertreten sein. Doch zu meinem Erstaunen handelt es sich bei diesem Song der attraktiven jungen Damen um eine Coverversion eines alten Righteous Brothers-Hits .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4lrvuAs-EJE

Alt ist nicht ganz richtig, denn Bill Medley und Bobby Hatfield brachten den Song 1975 auf ihrem Album „The Sons of Mrs. Righteous“ heraus und nicht in der Phase ihrer Mega-Erfolge. „Substitute“ wurde auch als Single ausgekoppelt, doch der Song tauchte in keiner Hitparade auf. Aber vielleicht doch, vielleicht in Südafrika, denn irgendwie müssen Cindy Alter, Jenni Garson, Ingrid Herbst, Glenda Hyam und Lee Tomlinson, so hießen die Gründungsmitglieder der Band aus dem fernen Land am Kap der guten Hoffnung, an dieses Lied gekommen sein.

Zumindest wird der Produzent von Clout Graeme Beggs, der in Südafrika bereits vor seinem Proekt Clout mit den Gruppen Charisma und The Soweto String große Erfolge vorweisen konnte, sich den Titel der Righteous Brothers genauer angehört und das Potential erkannt haben. Sucht man nach dem Komponisten Willie H. Wilson, der „Substitude“ für die Righteous Brothers geschrieben hatte, dann lässt sich außer der bekannten Tatsache, dass er den Song geschrieben hat, auch nichts weiter finden im Netz. Vielleicht versteht es der Mann, zu leben, denn mit einem Erfolg wie „Substitute“ dürfte man für den Rest des Lebens ausgesorgt haben.

Übrigens bei der Aufnahme von „Substitute“ durften die Damen der Band Clout zwar singen, die Instrumente jedoch spielte eine gestandene Band namens Circus. Wie es der Zufall manchmal will stand die neu formierte Band mit ihrer Debüt-Single 1977 auf Platz 1 in ihrer Heimat. Ein Grund für den Erfolg war ganz gewiss das Logo der Band. Hier wurde ein Slip für das Innenleben des Buchstaben „O“ verwandt. Da hatte jemand früh begriffen „Sex sells“. Die Idee dafür begann bereits mit dem Namen, des Clout bedeutet Fetzen und meint das Höschen eines Bikinis.

Aufgrund des plötzlichen Erfolges musste die Band aber auf die Schnelle funktionieren. Graeme Beggs nahm noch kleine Auswechslungen vor in der Besetzung vor, so dass die Band auch live auftreten konnte.

Inhaltlich geht es im Original des Songs um einen Mann, dessen Mädchen ihn nicht richtig behandelt. Das Thema behielten man in der neuen Version bei. Allerdings lässt die Sängerin in der Clout Version ihren Angebeteten wissen, dass sie für die andere einspringen und sich um ihn kümmern wird, wann immer er möchte. Er bekommt in er neuen Version auch einen Namen: Sam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Cj6DV3JEv-I

Für die Frauenband bleibt es nicht der einzige Hit in Europa, in Deutschland steht der Song mehrere Wochen auf Platz 1, und ist selbst auf den Weihnachts- und Silvesterfeiern des Jahres 1978 noch ein Hit. Bestimmt werden sich viele von euch jetzt an diese Zeit erinnern und wir versprechen in der kommenden Woche einen weiteren Hit zu präsentieren, der ebenfalls in diese Zeit gehört: Marshall, Hain mit „Dancing In The City“.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.