ABBA im Song des Tages 123

Aktueller Stand zu den beiden neuen ABBA-Songs “I Still Have Faith In You” und “Don’t Shut Me Down”…

ABBA – Money Money Money

27. April 2018, ABBA haben einen neuen Song aufgenommen, der hoffentlich bald veröffentlicht wird.
15.11.1945, der Geburtstag von Frida

 

Vor über einem Jahr bekamen wir die freudige Nachricht, dass ABBA mit “I Still Have Faith In You” und “Don’t Shut Me Down” zwei neue Titel aufgenommen haben. Diese Nachricht hat einige Kommentare im Netz hervorgerufen. Allerdings war es nicht die Vorfreude und  “Thank You For The Music”, sondern “Money Money Money” in den meisten Kommentaren zu lesen. Deshalb machen wir ihn zum Song des Tages:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ETxmCCsMoD0

Mit dem Gedanken, die Kommentare zum ABBA-Comeback als Story für den heutigen Song des Tages zu nutzen, sind wir nach einer halbstündigen Recherche zu dem Ergebnis gekommen, dass es nur wenige Kommentare wirklich wert wären, auch noch an anderer Stelle veröffentlicht zu werden. Auch die dann doch überwiegenden freudigen Kundgebungen wie „Ja“, „Geile Nachricht“ oder „Ein Traum wird wahr“ füllten gerade einen Absatz, aber keinen Artikel.

Zu „Money Money Money“ würde auch eine Anklage passen, die vor 13 Jahren vom Schwedischen Fiskus gegen Björn Ulvaeus erhoben wurde. Da es nie zu einem Verfahren gekommen ist, gehen wir mal davon aus, dass er entweder die Zahlungen getätigt hat oder aber die Anklage fallen gelassen wurde. Weniger bekannt hingegen sind die vielen sozialen Projekte, die von den ABBA-Mitgliedern unterstützt werden und ohne deren Zuwendung längst nicht mehr am Leben wären.

Eines wissen wir alle, dass durch „Money Money Money“ und die vielen anderen Hits der Band jedes der Mitglieder über ein Vermögen verfügen dürfte, dass man nur schwer ausgeben kann. Besonders die beiden Herren Björn Ulvaeus und Benny Andersson dürften als Komponisten durch Urheberrechts-Einkünfte über eine excellente Rente verfügen, um das angesammelte Kapital ihren Nachkommen vererben zu können.

Diese beiden haben natürlich auch unseren heutigen Song des Tages geschaffen. Wie in den meisten Fällen komponierte Benny die Melodie und Björn verfasste den Text. Der wichtigste Part wurde dann von den beiden Damen übernommen. Anni-Frid Lyngstad war für die Lead Vocals verantwortlich. Gemeinsam mit der Stimme von Agnetha Fältskog im Refrain entsteht dann der typische ABBA-Sound.

Der Titel war wie bei fast allen ABBA-Songs zunächst nur der Arbeitstitel. Aus „Money Money Money“ sollte dann „Gypsy Girl“ werden, da das Thema Geld schon in zu vielen Liedern eine Rolle spielte. „Gypsy Girl kam aber irgendwie schwieriger über die Lippen“, gastand der Texter Björn in zahlreichen Interviews, „so dass ich letzten Endes zurück zu ‘Money, Money, Money’ kehrte, das klang einfach am besten.“

Der Erfolg gab dem Texter recht, denn der Song wurde wie die meisten anderen auch ein Welthit. Die Geschichte der Frau, die sich trotz harter Arbeit finanziell nur knapp über Wasser halten kann und sich deswegen einen wohlhabenden Mann wünscht, geriet im Laufe der Zeit immer mehr in den Hintergrund. Dafür bot sich gerade der Refrain in vielen Wirtschafts-Reportagen, bei denen es um die Reichen und die Mächtigen ging oder um Geldwäsche, Finanzkrisen und und und ging, gern als der perfekte Soundtrack an.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eRYYMhAtPaI

 

Um auf den ersten Absatz zurückzukommen. Der Dezember ist längst vorbei. Auf die neuen ABBA-Songs freuen wir uns immer noch. Sollte wieder auf die Weihnachtszeit gewartet werden, weil es für bessere Umsätze sorgt, könnten die bösen Kommentare Recht haben. Wir hoffen, dass es andere Gründe gibt, die für das ewige Verschieben der längst fertigen Songs verantwortlich sind, sondern die Umsetzung mit den Avataren, die für die neuen Songs geschaffen werden. Letzter Stand ist, dass die beiden Songs in diesem Herbst veröffentlicht werden. Das teilte Björn Ulvaeus in einem BBC-Interview mit, das wir als Video eingestellt haben. Wir bleiben am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.