Die Bee Gees-Story

Heute vor 19 Jahren starb Maurice Gibb, der jüngere der Zwillinge. Der Tod bedeutete für die verbliebenen Brüder Barry und Robin das Ende der Bee Gees. Ein Porträt von Maurice findet ihr heute natürlich in den “Menschen des Tages“.

Die Bee Gees-Story

Heute ist nur noch der älteste der Brüder Gibb am Leben. In diesem Jahr hat Barry Gibb viele alte Bee Gees Songs neu aufgenommen. Dazu bat er zahlreiche Kollegen, ihn zu unterstützen. Mit “Words”, diesen Hit hat er zusammen mit Dolly Parton aufgenommen, landete er den Hit des Jahres in den “Hits der Woche“, der SCHmusa-Hitparade. Unsere Leser haben den Song gerade zurück in die Hits der Woche gewählt. Der Song ist damit die 39. Woche platziert und kann natürlich nach wie vor gewählt werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/GnJqrLALsOc

Wie viel Spaß die beiden Musiker-Legenden bei dieser Aufnahme hatten, seht ihr in diesem Video.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IQ-QZebow5Q

Daten

12. Januar 2003, Maurice Gibb stirbt nach Komplikationen einer Darmoperation in Miami, Florida, USA.
18. Februar 1969, Traumhochzeit in England: Maurice Gibb heiratet die schottische Sängerin Lulu. Die Ehe wurde 1973 geschieden, die Freundschaft hielt bis an sein Lebensende.
24. März 1946, Colin Petersen kommt in Kingaroy, Australien, zur Welt.
20. Mai 2012, Robin Gibb verliert den langen Kampf gegen den Krebs. Er stirbt in London.
18. August 1945, Vince Melouny kommt in Sydney, New South Wales, Australien, zur Welt.
1. September 1946, Barry Gibb wird in Douglas, Isle Of Man, geboren.
22. Dezember 1949, die Zwillinge Robin und Maurice kommen in Douglas, Isle Of Man


Der Start in Australien

Wir drehen das Rad der Zeit gut 60 Jahre zurück…

Die drei Brüder Barry, Robin und Maurice sind auf der Isle Of Man geboren. Die Insel ist zwar Besitz der britischen Krone, gehört aber nicht zu Großbritannien. Aufgewachsen sind sie in Australien. Beeinflusst vom großen Bruder Barry begannen sich die drei Jungs bereits früh mit Popmusik zu beschäftigen. 1960 hatten die drei bereits ihren ersten TV-Auftritt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yNGsJZlvfro


1963 hatten die drei einen Auftritt in der Show “Brian Henderson’s Bandstand”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EbsUj3oK1wU


1963 entdeckten die drei Brüder eine Musik aus ihrer Heimat England, die sie von der ersten Sekunde an begeisterte. So etwas wollten sie auch spielen. Die Bee Gees mit ihrer Version vom Beatles-Hit “Please Please Me”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UeRAxUnLNb8


Mit einem Song der Gruppe Appalachians standen sie wenig später erneut im Fernsehstudio. Dort sangen die Fans von Lonnie Donegan vom “Hilly Billy Ding Dong Choo Choo”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NwDtW0e1BwA


1963 veröffentlichten die Brüder bereits ihre erste Single in Australien. “Timber” wurde wenig beachtet. Die Brüder waren aber von nun an gern gesehene Gäste im australischen Fernsehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Q3hv7YqjYK0


Beim nächsten TV-Auftritt zeigten sie bereits, wo die Reise zunächst hingehen sollte. Sie interpretierten Bob Dylans Hit “Blowin’ In The Wind”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_p5TpExixTU


1965 durften die Barry Gibb & The Bee Gees ihren selbst geschriebenen Song “Wine And Women” im TV vorstellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/10TZf8OnsyA


Ein Jahr später waren sie mit “Spicks And Specks” in den Hitparaden vertreten und erhielten einen Plattenvertrag bei der Polydor. Dieser Vertrag war mit einem Umzug nach Europa verbunden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rBF6u_Qt-A0


Von England aus erobern die Bee Gees die Welt

Am 17. Oktober 1987 stehen die Bee Gees auf Platz 1 der britischen Charts mit “You Win Again”. Damit gelingt es ihnen, als einziger Band über drei Jahrzehnte hinweg jeweils einen Nummer 1-Hit in Großbritannien zu landen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xviuC-0FwQ0


Die 60er Jahre

In den 60er Jahren waren es mit “Massachussetts” und ” I’ve Gotta Get a Message to You” nur zwei Songs, die es an die Charts-Spitze schafften.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BgxjcIqCpRM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KYkrW7YpRpg


In Deutschland schaffte es “Massachussettes” ebenfalls an die Spitze der Charts. Dazu landeten auch “World” und “Words” auf Platz 1.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Wc2hq3vbO7w
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/hKyrDyvzCiI


In den Vereinigten Staaten waren die Brüder weniger erfolgreich. Es schaffte keiner ihrer Songs auf Platz 1. Der erfolgreichste Song der 60er war “I Started A Joke”, der es auf Platz 6 der US-Charts schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jrg1UAixGaM


Das sollte sich in den 70er Jahren ändern.

Die 70er Jahre

Beginnen wir zunächst wieder in Großbritannien. Dort schafften es wieder zwei Hits an die Spitze. Erstaunlicherweise war nur “Night Fever” aus dem Sountrack zu “Saturday Night Fever” ganz vorn zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-ihs-vT9T3Q


Dafür schaffte auch “Tragedy” aus dem Nachfolge-Album von “Saturday Night Fever”, “Spirits Having Flown”, den Sprung an die Spitze.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WJcozEOWgxI


In Deutschland waren zwar neben “Saturday Night Fever” noch zwei weitere Alben auf Platz 1 zu finden, in Sachen Singles lautete die Ausbeute allerdings Fehlanzeige.

Dafür starteten Barry, Robin und Maurice in den USA richtig durch. Es begann 1971 mit “How Can You Mend A Broken Heart”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2sN05AMV9gY


1975 folgte der nächste Top-Hit mit “Jive Talkin'”. Diesem Song sagt man nach, dass er die Basis für die Dance-Hits von “Saturday Night Fever” war.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oALKAh_bL5g


Vom gleichen Format war auch der 1976er Spitzenreiter “You Should Be Dancing”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_JoZS6LgqYI


Mit “How Deep Is Your Love”, “Stayin’ Alive” und “Night Fever” folgten die Superhits aus “Saturday Night Fever”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XpqqjU7u5Yc
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YxvBPH4sArQ


Mit “Too Much Heaven”, “Tragedy” und “Love You Inside Out” schafften es auch drei Single-Auskopplungen aus “Spirits Having Flown” auf Platz 1 in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nREV8bQJ1MA
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=sU7Tpu7HlNs

Die 80er Jahre

Nur “You Win Again” schaffte es in diesem Jahrzehnt in Großbritannien und Deutschland an die Spitze der Charts. Erfolgreichster Hit in den Vereinigten Staaten in den 80er Jahren war “One”. Der Song schaffte es in die Top 10.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KRUeMgzOCCo

Die 90er Jahre

Nach den 80ern schafften es die Bee Gees nicht mehr, an die Spitze der Charts zu gelangen. Dafür blieben die Alben gewohnt erfolgreich. Einer der großen Erfolge des Jahrzehnts war “Alone”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DFMQTKnTMAA

Die 2000er Jahre

2001 veröffentlichten die Bee Gees ihr letztes Album mit “This Is Where I Came In”. Der Titelsong schaffte es sowohl in Großbritannien als auch Deutschland in die Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5a95WRSWvHA


Sie gehörten zu den Großen in der Popmusik. Danke, Maurice und Barry. Wir wünschen uns noch viel Alben wie “Greenfields”. Wie schön selbst weniger erfolgreiche Songs wie “Lonely Days” sind, beweist die Aufnahme mit Little Big Town, eine der angesagten Country-Bands in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/0VlL3Maeh9M


Wenn sich eine 6-fache Grammy-Gewinnerin wie Brandi Carlile geehrt fühlt, mit Barry Gibb “Run To Me” neu aufzunehmen, sagt es viel.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/PMOtZNeXUyU


Es ist eine Bereicherung, die Bee Gees-Hits in neuem Gewand zu hören. Es gäbe aber noch genug Material für viele weitere Alben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.