Whitney Houston im Song des Tages 183

Die Geschichte eines Songs, der vielen Mädchen und Frauen auf der Welt aus dem Herzen sprach:

Whitney Hourston – „I Wanna Dance With Somebody“

11. Februar 2012, Whitney Houston wir tot in ihrer Hotelsuite aufgefunden.

27. Juni 1987, “I Wanna Dance With Somebody” steht auf Platz 1 in den Vereinigten Staaten

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eH3giaIzONA

 

Zum vierten Male nacheinander mit jeder Single-Veröffentlichung auf Platz 1 der US-Charts ist nur wenigen in der Geschichte der Popmusik gelungen. Whitney Houston war die erste Frau, die es geschafft hat. Nach „Saving All My Love To You“, „How Will I know“ und „Greatest Love Of All“ schaffte es am 27. Juni 1987 auch „I Wanna Dance With Somebody“.

Geschrieben haben diesen Song George Merril und Shannon Rubicam, aus deren Feder auch schon „How Will I Know“ stammte. „Das war das Größte, was uns je passierte ist“, lässt George Merril jeden Journalisten wissen, der nach Meilensteinen seiner Karriere fragt, „doch, dass wir diese Zusammenarbeit mit Whitney Houston auch noch fortsetzen durften, war ein Traum, den wir in vollsten Zügen genossen haben.“

Dabei waren die beiden nicht nur Begünstigte, sondern auch sehr hilfreich für die Karriere einer der aufregendsten und schönsten Stimmen der Popmusik. Denn die beiden Songwriter hatten die Ideen die zu einer jungen Sängerin passten und den Sound, der zum Besten gehörte, was die Diskotheken in den 80er Jahren zu bieten hatten. In diesem Falle sollte man das beaten wohl besser so schreiben, denn der Beat von „I Wanna Dance With Somebody“ garantierte volle Tanzflächen.

Wenn Shannon Rubicam nach „I Wanna Dance With Somebody“ gefragt wurde, gibt er offen zu: „Dieser Song wurde ziemlich schnell geschrieben, soweit ich mich erinnere. Wir hatten damals ein funky kleines Garagenstudio. Dort verbrachten einen Nachmittag zusammen und schrieben dieses Lied. Dann haben wir uns am nächsten Tag wieder getroffen und es optimiert und ich habe anschließend damit begonnen es auf unserem kleinen TX 4-Track-Deck aufzunehmen.“

Einen weiteren Tag später gingen die beiden zu einem Freund, der ein professionelles Tonstudio besaß und nahmen dort den Gesang auf. Shannon Rubicam war der erste der diesen Hit gesungen hat. Immer wieder schwärmen die beiden Songwriter vom Bassisten Leon Gaer, dem es gelungen war, einen wirklich eigenen Sound für „I Wanna Dance With Somebody“ zu erzeugen. Mit Erfolg, denn Erfolgsproduzent Clive Davis, der Whitney Houston produzierte, wollte den Song haben.

Whitney Houston gelang es aus einer Idee, die Gedanken vieler Mädchen und Frauen, die in Diskotheken nicht nur allein tanzen wollten, in ihre Hymne umzusetzen. Diese Stimme, diese Kraft, dieses Einfühlungsvermögen. Unglaublich viele Frauen konnte ihre Worte „Wer liebt mich“, „Ich will mit irgendeinem tanzen“ und auch „Ich kann es nicht ertragen, heute Nacht wieder alleine zu sein“ nur zu gut nachempfinden. Es war also kein Wunder, dass „I Wanna Dance With Somebody“ nicht nur in den Vereinigten Staaten ein Hit wurde, sondern überall auf der Welt die Tanzflächen füllte.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/i_4PlM85NJo

 

Um noch mal auf den Rekord mit vier Nr. 1-Hits in Folge zurückzukommen. Nach unserem heutigen Song des Tages konnte Whitney Houston in kurzen Abständen, den Erfolg noch Schritt für Schritt erhöhen. Mit „Didn’t We Almost Have It All“, „So Emotional“ und „Where Do Broken Hearts Go“ folgten noch drei weitere Songs, die den Rekord auf 7 Nummer 1-Hits in Folge hoch schraubte. Wir haben also noch einige Songs des Tages von Whitney Houston zu erwarten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.