“Star Wars Holiday Special”, 17.11.1978

George Lucas schrieb das Buch zur TV-Show mit den “Star Wars”-Helden

Am 17. November 1978 war das einzige “Star Wars Holiday Special” im US-Fernsehen zu sehen. Zur vom Fernsehsender CBS ausgestrahlten Show trafen sich fast alle Hauptdarsteller (Sir Alic Guinness und Peter Cushing fehlten). Das 97-minütige Happening war ein wichtiger Schritt für die Star Wars-Filme, denn durch dieses TV-Special stieg die Fangemeinde über Nacht immens an. Das Buch zur Sendung stammte von George Lucas.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=VXcb7VPw59s


Allerdings war er bei der Umsetzung nicht anwesend, denn er war zu dieser Zeit mit “Das Imperium schlägt zurück” beschäftigt. Das Special, das nie im deutschen Fernsehen gezeigt wurde, kann man sich auf YouTube ansehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qOV61eL9XDE


Welche Musik im Herbst 1978 in den Vereinigten Staaten zu hören war, erfahrt ihr in…

“Plus 5” Hits aus den US-Charts im November 1978

Zu den Top-Stars dieser Zeit zählte Donna Summer. Die Amerikanerin, die erst nach Deutschland kommen musste, um dort nach ihrem Gastspiel im Musical “Hair” Giorgio Moroder kennen zu lernen. Der machte sie zur Disco-Queen der 70er Jahre. Mit “MacArthur Park” schlug sie nach knisternden Love Songs neue Töne an. Mit diesem Song konnte Richard Harris Anfang der 70er einen Nummer 1-Hit in Großbritannien landen. In der Version von Donna Summer wurde es der Hit des Monats November in den USA.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lV1oafB3grM


“Die Silbermedaille” ging in diesem Monat an die Band Foreinger. Diese verbrachte mit dem Titelsong ihres Albums “Double Vision” die meiste Zeit auf Platz 2.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dD-SpHH7qDA


Die amerikanischen Bands lagen Ende der 70er Jahre wieder hoch in der Gunst ihrer Landsleute. So auch Ambrosia, die mit “How Much I Feel” eine hörenswerte Ballade am Start hatten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/uEM6FwySx6k


Aufsteiger des Monats war das amerikanische Traumpaar dieser Zeit. Neil Diamond hatte mit “You Don’t Bring Me Flowers” einen Song geschrieben, den er zusammen mit Barbra Streisand interpretierte. Bei einer derartigen Kombination war Platz 1 vorprogrammiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NxmkoG6dayM


Einen besonders spannenden Song hatte Ace Freshley von The Kiss in diesem Monat zu bieten. Er coverte den Hello-Hit “New York Groove” und machte ihn in den USA zum Hit. Er spielte den Hit später auch mit der Band auf Konzerten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LKdHy18rZcI
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.