Menschen des Tages, 14.05.2019

Am 14. Mai 1998 ist einer der größten Sänger des vergangenen Jahrhunderts verstorben…

Erinnerungen an Frank Sinatra

Francis Albert Sinatra kam am 12. Dezember 1915 in Hoboken, New Jersey, USA, zur Welt. Als Künstler nannte er sich kurz Frank Sinatra, seine Fans gaben ihm den Namen “The Voice”. Was haltet ihr erst einmal von einem Kaffee?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=H3MqmV47Lq8

 

Den Namen “Ol’ Blue Eyes” verdankt er begeisterten Kritikern, die den Swing-Musiker und Entertainer liebten. Einer seiner großen Hits war “Fly Me To The Moon”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mQR0bXO_yI8

 

Mit der Musik von Frank Sinatra könnte man sicher mehrere Tage füllen. Vergessen wollen wir bei unserem Mini-Porträt ganz gewiss das “Rat Pack” nicht, das aus Frank Sinatra, Sammy Davis jr. und Dean Martin bestand. Hier musizieren sie zusammen mit Johnny Carson.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jHngNVPeQaY

 

Frank Sinatra war ein großartiger Entertainer, ihn live gesehen zu haben, muss ein wirkliches Ereignis gewesen sein. Hier singt er “That’s Life”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CJCdz6Rn3ms

 

Es gibt eine faszinierende Aufnahme im Studio mit Produzent Lee Hazlewood und großem Orchester, bei der ihm Tochter Nancy begeistert zuschaut.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DpLb0mTgdfM

 

Seine Tochter war eine seiner vielen populären Fans. Einmal haben sie auch gemeinsam gesungen. “Somethin’ Stupid” wurde ein Riesenhit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DMr6JrMd25s

 

Der Daddy war übrigens ebenso stolz auf seine singende Tochter. “Yes Sir That’s My Baby”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dpqFPCopDU0

 

In unseren Songs des Tages findet ihr noch die Geschichten zu seinen Hits “The Summer Wind” und “Strangers In The Night“.

Schön, dass große Künstler nicht wirklich sterben. In ihrer Musik leben sie stets weiter. Thank you for the Music, Frank Sinatra!

 

 

Geburtstage

1917 Norman Luboff Chicago, Illinois † 22. September 1987 in Bynim/North Carolina, USA; der Chorleiter, Arrangeur und Komponist arbeitete besonders gern mit Frank Sinatra und Doris Day zusammen.
1928 Will Jones Shreveport, Louisiana, USA † 16. Januar 2000 in Long Beach, Kalifornien, USA; Will „Dub“ Jones schloss sich 1958 der Gruppe The Coasters an. Dort sang er den Bass.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AbBr2bgAbcM

 

1932 Bob Johnston Hillsboro, Texas † 14. August 2015 in Gallatin, Tennessee, USA; der Produzent arbeitete u.a. mit Bob Dylan, Johnny Cash, Leonard Cohen und Simon & Garfunkel zusammen.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Go2jbER0wk0

 

1936 Bobby Darin Harlem, New York, USA † 20. Dezember 1973 in Los Angeles, Kalifornien, USA; Sänger, Entertainer und Schauspieler Walden Robert Cassotto war im Rock ebenso Zuhause wie im Swing oder Folk.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=O5OEa9DV4wY

 

1936 Charlie Gracie Philadelphia, Pennsylvania, USA Der Rock and roll-Sänger gehört zu den Pionieren seiner Musiksparte.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5blreHDVUUc

 

1939 Troy Shondell Fort Wayne, Indiana, USA † 7. Januar 2016 in Picayune, Mississippi, USA;

One-Hit-Wonder Gary Wayne Schelton hatte 1961 einen Hit mit „This Time“,

1943 Jack Bruce Bishopbriggs, Schottland † 25. Oktober 2014 in Suffolk, GB; John Symon Asher „Jack“ Bruce war Gründungsmitglied der Band The Cream.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mxZjPaFMI9E

 

1943 Derek Leckenby Leeds, West Yorkshire, England † 3. Juni 1994 in Manchester, England; der Gitarrist wurde bekannt als Mitglied der Band Herman’s Hermits.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=1Mj48x6-jZs

 

1945 Gene Cornish Ottawa, Ontario, Kanada Der Gitarrist zählt zu den Gründungsmitgliedern der Band The Rascals.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/AeUWlKc0-tE

 

1947 Al Ciner Chicago, Illinois, USA Der Gitarrist startete seine Karriere bei der Band The American Breed.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fPVEdi925kA

 

1952 David Byrne Dumbarton, Schottland Der Gitarrist und Sänger wurde bekannt als Frontmann der Talking Heads.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/anjT71N4PGM

 

1957 Oliver Simon Wolfratshausen † 31. Juli 2013; Werner Gensmantel startete seine Karriere als Schlagersänger. Drafi Deutscher nahm ihn als Partner für sein Projet Mixed Emotions.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qgZ9bK5U_4Y

 

1959 Patrick Bruel Tlemcen, Algerien Patrick Benguigui (oder Maurice Benguigui) ist ein französischer Sänger, Schauspieler und professioneller Pokerspieler. Mit fast 10 Millionen verkaufter Tonträger zählt er zu den populärsten Popmusikern in Frankreich.
1960 Anne Clark Croydon, South London Die Singer-Songwriterin startete Anfang der 60er Jahre ihre Karriere und ist bis heute eine der gefragten britischen Live-Songpoetinnen.
1964 Shelley Preston Hillingdon, Uxbridge, GB Die Sängerin ersetzte 1985 Jay Aston in der erfolgreichen Gruppe The Bucks Fizz.
1966 Mike Inez San Fernando, Kalifornien, USA Michael „Mike“ Inez ist Bassist der Bands Alice in Chains und Heart.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/TAqZb52sgpU

 

1966 Fab Morvan Paris, Frankreich Fabrice „Fab“ Morvan war ein Teil des Popduos Milli Vanilli, das von Frank Farian produziert wurde.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ZbUENJ5FjBk

 

1967 Tillmann Rudolf Uhrmacher † 30. Mai 2011; der DJ, Musikproduzent und Radiomoderator im Bereich der elektronischen Tanzmusik hatte seinen größten Erfolg mit dem Projekt Mysterious Art und dem Hit „Das Omen“

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Bx9m8vaiErU

 

1969 Daniel Wood Boston, Massachusetts, USA Daniel William Wood Jr. ist Mitglied der Gruppe New Kids On The Block.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ay6GjmiJTPM

 

1973 Shanice Pittsburgh, Pennsylvania, USA Shanice Lorraine Wilson ist eine Grammy-nominierte US-amerikanische R&B-Sängerin.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/5uXfTwyUUQE

 

1973 Natalie Appleton Mississauga, Ontario, Kanada Die Sängerin ist Mitglied bei den All Saints.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dVNdTXEJv1A

 

1982 Pia Malo Knittlingen? Als 12-jährige Stand Pia Malolepski zum ersten Mal als Sängerin bei den Schäfern mit auf der Bühne. 20 Jahre später startete sie ihre Solo-Karriere. Ihren größten Erfolg landete sie 2018 zusammen mit ihrem Papa, Olaf der Flipper.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=aPTVxSMg8OI

 

1983 Anahí Mexiko Stadt, Mexiko Anahí Giovanna Puente Portilla, ist eine mexikanische Schauspielerin und Sängerin, die auch in den USA große Erfolge feiert.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RzjvN3mwBQI
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.