Jochen von Radio Luxemburg gestorben

Zum Tod von Jochen Pützenbacher, dem ehemaligen Moderator und Unterhaltungschef von Radio Luxemburg.

Bisher ist keine offizielle Meldung über den Tod von Jochen Pützenbacher im Netz zu finden. Worms Media Partner, die Agentur des ehemaligen Hitparaden-Moderators, erinnert an den ehemaligen Radio Luxemburg Unterhaltungschef mit den Worten:

Jochen Pützenbacher ist gestorben. Dieser Mann hat Radiogeschichte geschrieben und war für uns alle, die wir bei RTL angefangen haben, ein echtes Vorbild, ein Menschenfreund und ein toller Chef. Jochen hat eine ganze Moderatorengeneration geprägt und Millionen Menschen gute Laune gemacht. Was besseres kann man über eine Radiopersönlichkeit nicht sagen. Bin sehr traurig

Wikipedia schreibt zu Jochen Pützbachen

Jochen Pützenbacher (* 9. März1939 in Solingen) war ein deutscher Hörfunkmoderator.

Die Rundfunkkarriere des als Hans Jochem Pützenbacher in Solingen geborenen gelernten Friseurmeisters, Maskenbildners und Berufsschullehrers begann 1970, als er als Sprecher beim deutschen Programm von Radio Luxemburg (RTL) engagiert wurde. 1973 machte ihn der damalige Programmdirektor Frank Elstner zum Chefsprecher und später zum Unterhaltungschef. 1993 erhielt er bei der Löwenverleihung von Radio Luxemburg den Ehrenlöwen.

Auf den Vier fröhlichen Wellen von Radio Luxemburg war er in den 1970er und 80er Jahren einer der beliebtesten Moderatoren. Einen Durchbruch als Fernsehmoderator hat er trotz einiger Versuche (z. B. Micro Macro beim WDR, Mit Schraubstock und Geige beim SWF, die Fernsehadaption seiner Hörfunksendung Ein Tag wie kein anderer bei RTLplus) nicht erreicht. Pützenbacher moderierte noch vereinzelt Galaveranstaltungen und war Dozent an der Deutschen Hörfunkakademie in Oberhausen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.