Heute, 10.07.2018

Moin,

der Smiley auf unserem Titel schenkt euch nicht nur ein Lächeln für den heutigen Tag, sondern  soll an Harvey Ball erinnert. Er erhielt im Dezember 1963 von einer kleinen Versicherungsgesellschaft den Auftrag, einen Ansteckbutton zu entwerfen. Harvey Ball, der heute vor 97 Jahren zur Welt kam, malte einen Kreis und gab ihm ein Lächeln. Den Hintergrund malte er gelb an. Fertig war der Smiley, für den er 45 US-Dollar erhielt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jV0evyNapbI

 

Weitere Einnahmen konnte der Besitzer der Werbeagentur Harvey Ball Advertising aus diese Idee nicht mehr erzielen. Er hatte dieses Motiv nicht rechtlich absichern lassen. Trotzdem nutze er seine Idee und gründete die World Smile Corporation, deren Einnahmen aus verkauften Smiley-Produkte Kinderhilsorganisationen auf der ganzen Welt zu Gute kamen. Danke, für diese tolle Idee Mr. Ball.

Allen einen schönen Tag
Euer  -Team

 

Das erste Mal

Nick und Charles Kenny verfassten zunächst ein Gedicht, das in einer Zeitung erschien. Als Komponist Fred Coots dieses Gedicht las, variierte er die Originalmelodie von The Spanish Cavalier und kombinierte sie mit dem Text des Gedichts. Unter dem Titel „Love Letters in the Sand“ entstand so ein neuer Song, der 1931 zum Copyright angemeldet wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8MCUXitxbTA

 

Billie Holiday war 1936 die erste bekannte Schallplattenkünstlerin die den Song „Summertime“ aus dem Musical „Porgy und Bess“ auf Schallplatte herausbrachte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=A8eLHZXv-60

 

„All Or Nothing“ war 1939 die erste Schallplatte, die Frank Sinatra veröffentlichte. Er war unbekannt und sein Name wurde nicht erwähnt. Die Schellackplatte verkaufte sich gerade einmal 8.000 mal. 1943 nahm er den Song erneut auf. Auf dem Label stand „Frank Sinatra with Harry James“. Nun war er bekannt und der Song landete am 10. Juli auf Platz 1 der US-Charts. Es war ein Riesenhit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u7klm1GS3v8

Die Musikshow „Your Hit Parade“, die seit 1935 ein großer Radioerfolg war, feierte 1950 Premiere auf NBC-TV.

Gilbert Bécaud (Musik) komponierte 1957 zusammen mit Pierre Delanoë (Text) das Chanson „Le jour où la pluie viendra“. Beim französischen Entertainer landete das Lied auf der Rückseite seiner Single „Il fait des bons…“. In der deutschen Version von Dalida wurde „Der Tag als der Regen kam“ wurde das Lied ein Nummer 1-Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_eTYUC_vWTM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NrRoHaWoZJQ

 

Bobby Lewis stand 1961 für sieben Wochen auf Platz 1 der US-Charts mit „Tossin’ and Turnin’“. Es wurde der Hit des Jahres in den Staaten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gRe9WS2Ag_c

 

Der Bealtes-Film „A Hard Day’s Night“ feiert 1964 in Liverpool Premiere. Geschätzte 200.000 Menschen füllen die Innenstadt, um die beühmtesten Söhne der Stadt einmal zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Yjyj8qnqkYI

 

Am selben Tag veröffentlichen Manfred Mann ihren Hit „Do Wah Diddy Diddy“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Uc0x7xOap4I

 

Ein Jahr später stehen The Rolling Stones mit „(I Can’t Get No) Satisfaction“ für fünf Wochen auf Platz 1 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OZ8GZ3PFVGM

 

Am selben Tag veröffentlichen Sonny & Cher „I Got You Babe“ und Wilson Picket „In The Midnight Hour“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BERd61bDY7k

 

1972 veröffentlicht Harry Nilsson sein 8. Album „Son of Schmilsson“. Zu den Musikern, die ihn auf dem Album begelten gehören George Harrison (unter dem Namen George Harrysong) und Ringo Starr (als Richie Snare) sowie Peter Frampton, der auf fast allen Songs Gitarre spielte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zdhcIEGj9S8

 

Gladys Knight & the Pips sind 1975 mit ihrer eiegenen TV-Show „Summer Variety Music Show“ auf NBC TV zu sehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NQHW2PQx42w

 

Ein typisches One Hit Wonders ist die Starland Vocal Band. Die 1976 mit „Afternoon Delight“ auf Platz 1 der US-Charts stehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wu1UXCdyNo0

 

The Monkees erhalten 1989 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Bei der feierlichen Zeremonie sind die vier Gründungsmitglieder zum ersten Mal wieder verint.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-hnCN-afeXE

 

2006: Sommermärchen, letzter Akt. Beim Empfang der Nationalmannschaft am Brandenburger Tor stimmt Lukas Podolski „Marmor Stein und Eisen bricht“ an. Drafi Deutscher war am Tag des Eröffnungsspiels verstorben. (siehe auch Song des Tages 134, der genau diesen Zeitraum behandelt)

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/4TkcO2r0qQY

 

Die App „Shazam“ kommt 2008 auf den Markt. Seit 10 Jahren erkennt sie die meisten Songs und hilft, den Song, den man gerade hört, zu finden.

Vanessa Mai veröffentlicht 2015 ihr erstes Soloalbum „Wachgeküsst“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dHHtPi-j7dQ

 

Das letzte Mal

Eric Clapton gibt 1968 bekannt, dass sich die Band Cream nach der gerade laufenden Tournee auflösen werden. Mit ihrem 3. album „Wheel Of Fire“ hatte die Band das erste Album, dass als erstes Doppelalbm mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde. Cream galt als erste erfolgreiche Supergroup.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=qC8MRzxyLKY

 

Unvergessen

Am 10. Juli 1987 starb John Hammond im Alter von 76 Jahren. Er war Produzent und Manager bei Columbia Records. Für seine Firma entdeckte er Bob Dylan, Aretha Franklin, Leonard Cohen, Bruce Springsteen u.v.a.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=duzYJyZmHxs

 

Geburtstage

 

1895 Carl Orff München † 29. März 1982 ebenfalls in München; das bekanntestes Werk des Komponisten und Musikpädagogen ist die szenische Kantate „Carmina Burana“.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GXFSK0ogeg4&t=27s

 

1931 Jerry Herman New York City Der Komponist Gerald „Jerry“ Herman schrieb überwiegend für Broadway-Musik-Theater. Seine Musicals wie „Hello Dolly“ oder „Ein Käfig voller Narren“ wurden weltbekannt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=l7N2wssse14

 

1934 Alfred Biolek Freistadt, Tschechoslowakei Der promovierte Jurist Alfred Franz Maria Biolek war nicht nur Talkmaster und Liebhaber und Liebhaber von gutem Essen, sondern sorgt als Gastgeber von „Bios Bahnhof“ für allerbeste Unterhaltung. Er versteht sich nicht nur auf gute Küche, sondern hat auch ein gutes Näschen für besondere Musik.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JmlPA0arV0A

 

1942 Ronnie James Dio Portsmouth, New Hampshire, USA † 16. Mai 2010 in Los Angeles, Kalifornien, USA; der Rocksänger war Frontmann von Bands wie Rainbow, Black Sabbath, Dio, Elf u.a.
1944 Beaky Salisbury, England John Dymond war Gründungsmitglied der Band Dave Dee & Co.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MSlpK0U9dhE

 

1946 Regina Thoss Zwickau Die Sängerin und Rundfunkmoderatorin galt zu DDR-Zeiten oft als die „Milva des Ostens“

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=S71ghqafwtU

 

1947 Arlo Guthrie Coney Island, Brooklyn, New York, USA Der Singer-Songwriter ist der Sohn von Folk-Legende Woodie Guthrie und trat mit Erfolgen wie „Alice’s Restaurant“ oder „City Of New Orleans“ in die Fußstapfen seines Vaters.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TvMS_ykiLiQ

 

1949 David Smalley Oil City, Pennsylvania, USA Der Gitarrist war von 1972 an Mitglied der Band The Raspberries, die in den USA sehr gefragt war,

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=jfgnc6Ey0q0

 

1950 Greg Kihn Baltimore, Maryland, USA Der Sänger und Bandleader landete mit „Jeoparty“ einen Top 2 Hit in den USA.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yAJNwPWVmNc

 

1954 Neil Tennant North Shields, Northumberland, GB Der Musiker, Musikjournalist und Produzent Neil Francis Tennant gründete mit Chris Lowe 1981 die Band West End. Bevor sie „West End Girls“ herausbrachten fand eine Umbenennung in Pet Shop Boys statt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/p3j2NYZ8FKs

 

1959 Sandy West Long Beach, Kalifornien, USA † 21. Oktober 2006 in San Dimas, Kalifornien, USA; Sandra Sue Pesavento war Schlagzeugerin und Gründungsmitglied der Band .

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dqEh8OBQfmY

 

1970 Jason Orange Manchester Jason Thomas Orange ist ein britischer Tänzer, Sänger und Theaterschauspieler und ehemaliges Mitglied der Popgruppe Take That.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=40Od45DjCA4

 

1980 Jessica Simpson Abilene, Texas, USA Die Schauspielerin und Sängerin Jessica Ann Simpson ist die ältere Schwester von Ashlee Simpson.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DPtfsk4ETjM

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.