“Gib mit 5”: Ricky Shayne

Bestimmt habt ihr auch am vergangenen Samstag die Show “50 Jahre ZDF-Hitparade” gesehen, die mich total begeistert hat. Besonders gefallen haben mir Nino de Angelo und vor allem Ricky Shayne. Sie waren wie schon zu ihren Glanzzeiten, die unangepassten Typen, die nicht auf liebe Familie gemacht haben, sondern ihr Ding. Nur bei Ricky Shayne war ich mir sicher, dass er live gesungen hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ESZA4zTjOW8


Er ist mittlerweile 77 Jahre alt und zeigte allen Kollegen, dass er immer noch ein Mann ist, der seine Ecken und Kanten nicht verstecken muss. Für ihn gehört auch eine kräftige Auseinandersetzung zum Leben, nur dann gibt es nach dem Gewitter gereinigte Luft und wahre “Harmony”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NleTGFzMZqQ


Die Liste seiner Lieder ist so unendlich lang, dass es fast unmöglich ist, sich auf fünf Lieder zu beschränken. Für mich ist neben “Mamy Blue” vor allem “Delta Queen” ein Song, den ich immer mit ihm verbinden werde. Seine Auftritte damals in der ZDF-Hitparade waren einfach klasse. Dort gab es nicht das alberne Mitgeklatsche, egal welcher Takt vorgegeben war, sondern Lovesongs, die es in sich hatten. Dieser Mann hatte und hat auch heute noch Power.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ADspj04MkAo


“Es wird ein Bettler zum König” heißt einer seiner großen Hits, mit denen er mich damals als junge Frau begeistert hat. Sein Starschnitt hing bei mir im Zimmer. Und wenn er “Ginny, komm näher” gesungen hat, dann habe ich mich geärgert, warum meine Eltern mich nicht Ginny genannt haben. Auch als Gaby hatte ich das Glück, genau so einen Typen wie Ricky Shayne gefunden zu haben. Ich war verliebt bis über beide Ohren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/1asOikYDCUs


Ronny, er hieß mit bürgerlichem Namen Fred, war genau der Typ, der wenn er hätte singen können auch “Ich sprenge alle Ketten” gesungen hätte. Genau das meinte er dann auch.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/n8vpQZ7pFbw


Ich war und bin bestimmt keine Emanze, aber es hat mich schon schnell gestört, wenn wir uns mit Freunden getroffen haben, dass er die dreifache Zeit vor dem Spiegel verbracht hat wie ich. Während der kostbaren gemeinsamen Stunden lief permanent der Fernseher. Ronny suchte Zärtlichkeiten, war aber nicht in der Lage, welche zu geben. Aus dem eitlen Pfau wurde ein typischer Beamter, der noch mit 40 Jahren bei Mutti gewohnt hat. Er läuft auch heute noch wie ein Relikt aus den 70ern durch die Straßen und wird nur noch belächelt. Irgendwie tut er mir sogar leid. Er spielt immer noch eine Rolle für die sich niemand auf der Welt interessiert, vor allem nicht in einer bürgerlichen Gegend in einer kleinen Stadt in Niedersachsen.

Ich hatte, nachdem ich diese Freundschaft beendet hatte, das Glück einen wie er sich gerne nennt “Typen von der Stange” kennen zu lernen. Er ist witzig, unternehmungslustig, intelligent und treu. Das nun bereits seit über 40 Jahren. Genau so ein Mann ist ein wahres Glück.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.