Gaby Baginsky: Rekordverdächtig

GABY BAGINSKY ist eine Schlagerlegende, die seit Jahrzehnten erfolgreich in der Schlagerszene mitspielt. Kaum zu glauben, aber wahr: Es war im März 1975, als sie erstmals in der von DIETER THOMAS HECK moderierten ZDF-Hitparade zu Gast war und sich direkt platziert hat – das Motto: 3-mal dabei, bitte nicht wiederwählen galt auch für ihren Debut-Song „Häng die Gitarre nicht an den Nagel“ in der Hitparade.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bnmmmtR71_E

Über Jahrzehnte hinweg war sie in der Berliner ZDF-Hitparade immer wieder gerne gesehen, auch in der Ära mit UWE HÜBNER. Wie groß die Sehnsucht nach diesen authentischen Stars ist, die den Schlager aus vollem Herzen verkörpern, wurde ganz aktuell wieder klar, als die Jubiläumsshow der ZDF-Hitparade als einfache „Zugabe“ einen astronomisch tollen Marktanteil erreicht hat und in Sachen Einschaltquote sogar den Platzhirsch FLORIAN SILBEREISEN überholen konnte.

Dass GABY BAGINSKY (wie z. B. auch BATA ILLIC) auch Jahrzehnte nach dem Hitparaden-Debut für gut gemachten Schlager steht, hat sich herumgesprochen. Tophits wie „Diebe kommen am Abend“ oder „Der Rum von Barbados“ sind längst Evergreens, die von den sprichwörtlichen Spatzen auf dem Dach bis heute gepfiffen werden.

GABY BAGINSKY liebt und lebt den Schlager. Demzufolge sucht sie weiter nach tollen Liedern, mit denen sie ihre Fans erfreuen kann. Wichtig ist ihr immer, am Puls der Zeit zu sein. Auf der anderen Seite will sie auch nicht andere Stars imitieren, die „das“ Thema der letzten Monate und Jahren aufgreift – nein, GABY ist keine Corona-Song-Interpretin.
Es gibt auch andere Themen, die einerseits die Menschen schon immer beschäftigt haben und andrerseits immer aktuell sind.

So gesehen ist es naheliegend, dass sie nach der Fußball-EM indirekt das nächste sportliche Event aufgreift. Schon bald, fünf Jahre nach den letzten Olympischen Spielen, werden die sportlichen Wettkämpfe noch in diesem Monat in Japan ausgetragen. Wie immer, geht es um die Jagd nach Rekorden.

GABY BAGINSKY hat das zum Anlass genommen, die sportliche Rekordjagd in einen spannenden Zusammenhang mit einer Liebesbeziehung zu sehen. Wenn das Feuer zwischen zwei Menschen brennt, fahren die Gefühle Achterbahn. Wenn das Gegenüber eine Faszination ausübt, ist es ähnlich wie im sportlichen Wettkampf: Hormone werden freigesetzt und es gibt eine Fokussierung auf ein Ziel.

Schnell erkennt GABY in ihrem neuen Song: „Er wird bei mir jetzt gleich auf Rekordjagd gehen“. Eindrucksvoll schildert sie, wie es ist, wenn ihre Gefühle nicht nur erwidert werden, sondern der geliebte Mann seinerseits Gefühle entwickelt: „Wo meine Liebe ist, ist deine lange da“.
Wenn die Anziehung lodernd ist und sich starke Gefühle entwickeln, ist das immer etwas Großartiges – GABY BAGINSKY beschreibt das mit „Rekordverdächtig“ beeindruckend – einmal mehr hat die Schlagerikone ein tolles Schlagerthema gefunden. THORSTEN SCHMIDT schrieb den „rekordverdächtigen“ Song, der von UWE HASELSTEINER komponiert wurde.

Der hitverdächtige Song wurde tanzbar produziert und wird sicher auch – wenn das hoffentlich bald wieder möglich ist – ein Favorit für die DJs und die Tanztempel der Republik sein.

GABY BAGINSKY beweist einmal mehr, dass sie auch im Jahr 2021 ein Gespür für erfolgreiche Schlager und Themen, die die Menschen bewegen, hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.