Donnerstag ist BRAVO-Tag 47/1971

Vor 50 Jahren lag die BRAVO 47 in den Zeitschriften-Läden. Damals ging man seine Zeitungen und Zeitschriften noch beim Zeitschriftenhändler kaufen, der meistens parallel noch Tabakwaren anzubieten hatte. Einige Händler besaßen sogar eine Lotto-Annahmestelle. Supermärkte waren nur in Großstädten zu finden.

Ryan O’Neal auf dem Titel am 15. November 1971

Auf dem Titel war der Star aus dem Film des Jahres, “Love Story”, abgebildet. Ryan O’Neal gehörte sofort zu den angesagten Stars, nicht nur bei den jungen Mädchen…


CCR – John Fogerty, Stu Cook und Doug Clifford blicken zurück

Die Titelstory lieferten Creedence Clearwater Revival. Die kalifornische Band aus dem Städtchen Berkeley hatten auf fünf Seiten die Bandgeschichte zu erzählen, die sich allerdings damals schon dem Ende zuneigte. Tom Fogerty hatte CCR gerade verlassen, um eine Solokarriere zu starten. Die aktuelle Single der Band,”Sweet Hitch-Hiker,” stammte aus dem Sommer, als alle vier Bandmitglieder noch vereint waren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/rHHEUyWJXhM


Starschnitt, Poster und Musicbox

Wir möchten uns für eure zahlreiche Post bedanken. Wenn wir allen Wünschen nachkommen, die uns in den vergangenen Tagen erreicht habeen, dann brauchen wir keine Angst zu haben, dass wir das erste Jahr der Serie nicht gefüllt bekommen. Wir werden hoffentlich über kurz oder lang allen Wünschen gerecht werden können.

Besonders gefallen hat vielen die Bravo-Musicbox, die wir übrigens auch in zahlreichen Artikeln verwenden, um die Hits dieser Zeit zusammen zu stellen. Sie werden wir auch in Zukunft regelmäßig beibehalten. Die ersten Vier der Bravo-Musicbox waren 1971 in einer Bildergalerie abgebildet.

Auf Platz 1 standen Brian Conolly, Andy Scott, Steve Priest und Mick Tucker von der Band The Sweet. Sie standen mit ihrem ersten großer Hit heißt “Co-Co” an der Spitze. Das sollte auch zukünftig häufig vorkommen, denn The Sweet gehörten zu den beliebtesten Bands der 70er Jahre.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cz92NkhESnc


Den zweiten Platz sicherten sich Marc Bolan und Mickey Finn als T. Rex mit “Get It On”. Auch diese Band schrieb ein Stück Musikgeschichte der 70er Jahre und überhaupt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wZkTh_T75QY


T. Rex verdrängten den neuen Schlager-Liebling, Chris Roberts, vom zweiten Platz. Nun sang er von Platz 3 “Hab’ ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe”. Das hörten nicht nur Teenager einfach gern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VUbscbO6oAI


CCR waren mit “Sweet Hitch-Hiker” auf Platz 4 zu finden. Den Song hatten wir oben bereits, so dass wir gleich zu Platz 5 übergehen. Dort war wie bereits in der Vorwoche Neil Diamond mit “I Am … I Said” zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QhEaHcQgyLs


Gönnen wir uns heute also auch noch Platz 6 der Ausgabe 47 aus dem Jahr 1971. Auch dort gab es keine Veränderung: Die New Seekers singen “Never Ending Song Of Love”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/h9pUsAbObQU


Euren häufigen Bitten, zu sagen, welcher Starschnitt gerade an der Reihe war und welche Poster die Ausgabe zu bieten hat, werden wir natürlich ab sofort nachkommen. Auch der Starschnitt gehörte Creedence Clearwater Revival. Die noch “amtierenden Otto-Sieger” wurden von der BRAVO-Redaktion ausgiebig hofiert.

Der aktuelle Starschnitt: CCR

Poster gab es von Ulli Martin, der gerade mit “Monika” einen Nummer 1-Hit landen konnte, Deep Purple, Carole King und Senta Berger.


Pfiffige Werbung

Werbung muss nicht langweilig sein. Besonders klug verkaufte die Firma Philips ihre Plattenspieler und Kassettenrekorder unter dem Motto “Philips Sound News”. Neues hatten sie in dieser Woche von T. Rex zu bieten. Dazu gab es das Geständnis von Mickey Finn, auf die Frage warum er so große, traurige leise verschwommene Augen habe: “Das ist Nebel. Der berühmte Londoner!”


Stars und Stories der Woche

Rede und Antwort stand Cornelia Froboess den Reportern der BRAVO während der Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie “Der schwarze Graf”. Sie spielte erneut die weibliche Hauptrolle neben Günther Ungeheuer. Zu sehen ist in dieser Serie auch Michael Ande.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Wu4Mm4Xb4NI


Beim Interview mit Manuela, die zu dieser Zeit eine zweite Karriere in den Vereinigten Staaten plante, wurde die Sängerin von 15 jungen Mitgliedern ihres Haupt-Fanclubs gefragt:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/BXqb9w_AaW0
Wenige Tage später sang Manuela in der “Starparade” “Prost Onkel Albert”


Wahrscheinlich zum ersten Male gönnte das Jugendmagazin Reinhard Mey eine Doppelseite, um seinen Lesern den Liedermacher vorzustellen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/i5YwXDjrAK4


Ausführlich wurden die Texte vom aktuellen John Lennon-Album “Imagine” unter die Lupe genommen. Statt des Titelsongs provozierte die Redaktion ihre Leser mit dem Song “How Do You Sleep”. Dabei handelt es sich Johns Abrechnung mit seinem langjährigen Weggefährten Paul McCartney.
Die beiden haben schnell wieder Frieden geschlossen. John Lennon nannte Paul McCartney in einem wenig später geführten Interview den besten Freund seines Lebens.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YkgkThdzX-8


Wir werden bei der Serie “Donnerstag ist Bravo-Tag” vom BRAVO-Archiv unterstützt, das von der ersten BRAVO bis Ende der 80er Jahre alle BRAVOs digitalisiert hat und zum download anbietet. Sowohl dieses Heft als auch alle weiteren Ausgaben findet ihr auf der Web-Seite unseres Partners.

Für uns ist es ein Festtag, euch über die jeweiligen Hefte zu informieren, denn es ist eine wirkliche Zeitreise mit unglaublich schönen Erinnerungen.
Für alle Nostalgie-Liebhaber ist so ein BRAVO-Jahrgang auch ein besonderes Geschenk und Weihnachten steht vor der Tür.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.