Die Pet Shop Boys im Song des Tages 195

Die Geschichte vom 1. Nummer Eins-Hit in Deutschland der

Pet Shop Boys – It’s A Sin

10. Juli 1954, der Geburtstag von Neil Tennant

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=dRHetRTOD1Q

 

Wahrscheinlich war „It’s A Sin“ die erfolgreichste Single 1987, während sie in den Vereinigten Staaten nur ein mittelmäßiger Erfolg war. Das hing wahrscheinlich damit zusammen, dass das Thema – die Kirche – in Amerika noch einen etwas ausgeprägteres Schutzschild vor sich her trägt. Dabei ist es keine böse Abrechnung, die in dem Song stattfindet, sondern sind es die wirren Gedanken eines jungen Menschen, der streng katholisch erzogen wurde, und der voller Frust und Wut war.

In vielen Interviews bestätigte Neil Tennant, der heute seinen 64. Geburtstag feiert, dass er den Text zu „It’s A Sin“ innerhalb von 15 Minuten geschrieben hat und seine Gefühle in einem Moment der Frustration und Wut gereinigt hat. Bei der Umsetzung des Songs haben er und sein Partner Chris Lowe hingegen sehr viel Zeit gelassen und Mühe in den Song investiert. So verwendeten sie umfangreiche Samples aus lateinamerikanischen Messen (insbesondere Tennant, der einen Teil des Confiteor rezitiert, und andere Klänge, die an Orten wie der Westminster Cathedral aufgenommen wurden) um religiöse Bilder zu erzeugen und das Gefühl des Liedes zu verstärken.

Der Frust, den Neil Tennant in diesem Song loswerden bzw. verarbeiten wollte, war seine katholische Erziehung und Ausbildung an der St. Cuthberts High School in Newcastle. Dort wurde den Schülern eingetrichtert, dass alles, was im Leben als angenehm empfunden wird, angeblich in der Bibel als sündhaft angesehen wird. Es geht dem Songwriter als weniger um Kritik am christlichen Glauben, sondern um die altertümliche Interpretation seiner Schule, die ihn einen großen Teil seiner Jugend beeinflusst hat.

Immer wieder wird dieses Thema in Texten der Pet Shop Boys aufgenommen und immer finden die Soundtüftler Klänge, die den Gedanken des Texters auch geerecht werden. So ist das Finale von einer in lateinischer Sprache Zeile geprägt, die frei übersetzt so lautet: „Ich bekenne dem allmächtigen Gott und euch, meinen Brüdern, dass ich in Gedanken, Worten, Taten und Unterlassungen außerordentlich gesündigt habe; durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine schwerste Schuld.“

Kritikern und Fans gefiel dieser Song, obwohl sich – insbesondere in den nicht englisch sprechenden Ländern – die wenigsten wirklich intensiv mit diesem Text beschäftigt haben, sondern sich eher für den Sound und die Melodie begeisterten. Denn auch in vielen Diskotheken wurde nach „It’s A Sinn“ getanzt, was die Vermutung unterstützt.

“It’s a Sin” war die erste Auskopplung aus dem 2. Album der Pet Shop Boys „Actually“. Sowohl in der Heimat des Duos als auch in Australien, Finnland, Irland, Polen, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden und natürlich auch in Deutschland schaffte es der Song auf Platz 1 der Verkaufscharts im Lande. Der Song war überall in Europa und Ozeanien ein Dauerbrenner bei fast allen Radiostationen. Und wer heute einen 80er-Jahre Sender zu fassen hat, wird ganz bestimmt häufig mit diesem Hit der Pet Shop Boys verwöhnt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.