Danke, Les Reed

Les Reed war einer der ganz großen englischen Komponisten des vergangenen Jahrhunderts. Ohne große Beachtung in Deutschland ist er am 15. April 2019 gestorben. Heute vor 85 Jahren kam “der Mann der vielen Melodien” zur Welt.

“There’s A Kind Of Hush”

Ihr werdet staunen wie viele seiner Lieder euch bekannt sind. Er war es, der zusammen mit dem Texter Barry Mason für die großen Hits von Tom Jones und Engelbert Humperdinck verantwortlich ist. Die Queen schlug den Komponisten zum Ritter. Sie ist Fan seines Orchesters.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IWtfpqbDstg


Die Anfänge

Leslie David Reed kam am 24. Juli 1935 in Woking, Surrey, England als Sohn eines Musikers zur Welt. So lernte er schon als kleiner Junge Klavier spielen und wurde zu einem der erfolgreichsten britischen Songschreiber. Der Komponist, Musiker, Arrangeur und Orchesterleiter wurde dafür zum des OBE (Order of the British Empire) geschlagen. Seine ersten Erfolge erzielte er als Pianist in der Gruppe John Barry Seven. So sass er am Klavier bei den Aufnahmen zur Titelmusik zum ersten Bond “Dr. No”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=E-IDfoZuQLM


Als Orchesterleiter hat er mit “Man Of Action” einen Titel veröffentlicht, den alle Diskothekengänger der 70er Jahre kennen, denn es war die Erkennungsmusik DDO  (Deutsche Disk-Jockey Organisation) und die von Radio Nordsee International.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NXKgpYyT8t4


Auch die BBC wählte einen seiner Songs als Erkennungsmelodie einer Nachmittags-Show. Der Song heißt “Imogene”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BmavF8PH1M8


Obwohl vielen bekannt, schafften es Les Reeds Instrumentals nie in die Charts. Dafür gibt mehr als 60 Songs, die er für andere geschrieben hat, die es in die britischen Charts schafften. Den ersten seiner Hits interpretierten The Apple Jacks. Er hieß “Tell Me When” und schaffte es im Jahr 1964 auf Platz 4 der britischen Charts .

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=q5dFBoyjzok


Tom Jones und Engelbert

Der erste Nummer 1-Hit war “It’s Not Unusual” von Tom Jones, den er zusammen mit dessen Manager Gordon Mills geschrieben hat.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/k-HdGnzYdFQ


In jedem Falle war er für Gordon Mills genau der Mann, den er suchte: “Ich brauche romantische Lieder für Engelbert Humperdinck und sexy Songs für Tom Jones.” Die sollte er bekommen. Für Tom Jones schrieb er u.a. “Delilah”, “I’m Coming Home” und “Daughter Of Darkness”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=S87jWwzvwd8
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_gu0_UGlyNA


“Ich habe erfahren, was Tom mochte”, sagte Les Reed in verschiedenen Interviews, “er liebte gute Texte und er mochte Melodien mit einem kleinen Blues-Touch. Das habe ich versucht, für ihn umzusetzen.” Tom Jones war von seiner Arbeit begeistert und war immer erfreut, wenn seine Songs wenigstens von dem Komponisten seines ersten Hits arrangiert wurden. Das war auch bei “Green Green Grass Of Home” der Fall.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=u81CTfbc99c


Die Texte zu den meisten Hits lieferte Barry Mason. Das waren für Engelbert u.a. “The Last Waltz”, “Winter World Of Love” oder “Les Bicyclettes de Belsize”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vf4mWO06wlw
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=PF45xpG5lLQ


Oben in den Charts

Aber auch viele Beat-Bands ließen sich von dem Meister der Melodien einen Song schreiben. Für The Fortunes schrieb er mit Barry Mason “Here It Comes Again”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=72Zuq4xDI5w


Einen ähnlichen Ohrwurm erhielt auch The Dave Clark 5  mit “Everybody Knows”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=9JDSboGoSeI


Mit dem Song “There’s A Kind Of Hush”, den er ursprünglich für The New Vaudeville Band verfasste, schaffte er es in der Version von Herman’s Hermits zum ersten Mal in die Top 10 der US-Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=oKwSGovRACk


Weltweite Hits

Mit diesem Titel sollte auch der erste Nummer 1-Hit gelingen, denn die Carpenters coverten den Song und schafften erneut einen Welthit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zVYPHeuCvgk


Als Mireille Mathieu ihre Karriere über die Grenzen Frankreichs ausdehnte, baute Manager Johnny Stark auf die Künste von Les Reed. Der erste Hit für die Französin wurde “Sweet Souvenirs Of Stephan”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nmf_SLGpr_0


Zu den persönlichen Schützlingen von Les Reed zählte auch ein gewisser Malcolm Roberts. Mit diesem gewann er das Musikfestival in Rio de Janeiro. Der Titel hieß “Love Is All” und wurde von vielen anderen stimmgewaltigen Sängern anschließend ins Repertoire aufgenommen. In Südamerika wurde das Original ein Riesenerfolg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NMTfxYdBYOA


David & Jonathan haben ihren Les Reed-Song “Lovers Of The World Unite” im “Beat-Club” von Radio Bremen vorgestellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nt2dc7xQUYU


Bereits Mitte der 60er Jahre produzierte Les Reed die junge Kiki Dee. Der große Hit sprang dabei nicht heraus, obwohl “Why Don’t I Run Away From You?” großes Hitpotential hatte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ipz5m7L4YgQ


Auch der junge Tony Christie arbeitete mit ihm zusammen. Ihm schrieb er den Song “Turn Around” auf den Leib.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BwQPv97eRBU


Für seinen Texterfreund Barry Mason schrieb er auch einen Song. “Rowbottom Square” wurde ein kleiner Hit in England und in Deutschland der erste Erfolg für Chris Roberts mit dem Titel “Wenn du mal einsam bist”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0dmNAwHc7UY


Wollt ihr gleich noch einen deutschen Schlager von Les Reed, dann lassen wir Cliff Richard “Wenn du lachst, lacht das Glück Sally Sunshine” singen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5WKYulwxnVk


Für Gitte Haenning schrieb Les Reed den Song “Die Souvenirs von dir”, mit dem sie auch in Italien einen kleinen Erfolg landete.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zZqcVjqAiO0
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TV586YFBSqE


Für die Moderatorin von der ZDF-Show  “4-3-2-1 Hot And Sweet” Suzanne Doucet komponierte er auch verschiedene Songs. Darunter war auch ihr kleiner Erfolg “Nur mit dir”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZIK54fxMRMc


Große Songs, k(l)eine Hits

Zu den Künstlern mit denen sich der Erfolg in Grenzen hielt, zählte auch P.J. Proby. Dass Songs wie “It’s Your Day Today” kein Hit wurde, ist schwer zu erklären.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RHsqBdiwnGo


Auch die Zwillinge Paul und Barry Ryan sollten mit Hits aus der Feder von Les Reed ihre Karriere starten. Auch wenn der große Erfolg erst mit einem Song von Paul für Bruder Barry kam, waren die Brüder mit Hits wie “Don’t Bring Me Your Heartaches” im Gespräch und in den Top 20 in England.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FHznzVPof0w


Ein Top 10-Hit gelang auch Lulu mit der Komposition “Leave A Little Love”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ovp0c9WT-gU


Die Komposition, die Les Reed Petula Clark anzubieten hatte, wurde ein Hit “Kiss Me Goodbye”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=DrMTJZSNu0o


Stolz war Les Reed auch, dass viele große Stars seine Songs aufgenommen haben. Manchmal waren es Cover-Versionen großer Erfolge, manchmal auch Kompositionen, die es nur auf ein Album gebracht haben wie “Girl Of Mine” von Elvis Presley.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Uihpe60CbEM


Connie Francis brachte die Komposition “Zingara” als Single heraus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vmqfp5vznT0


Dame Shirley Bassey verbannte “Does Anybody Miss Me” ebenfalls auf eines ihrer Alben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fB1qZfoowY0


Der ewige Hit in der Stadt Leeds

Besonders stolz war der vielseitige Musiker, dass der Cliff Richard Song “Sally Sunshine” später von den Kickern der FC Leeds United zur Vereinshymne gewählt wurde.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mbiLeyZbMSA


So einfach geht das…

Les Reed war an den Wessex Studios in Highbury im Norden von London beteiligt. Der populäre TV-Moderator Des O’Connor, der dort eine Werbung aufzeichnete, flachste mit dem Studiobesitzer: „Warum schreibst du mir nicht ein Lied?“ Als Des O’Connor den Werbespot fertig hatte, waren Les Reed und Barry Mason fertig mit der Komposition “I Pretend”.  Der erstaunte Entertainer nahm den Song auf. Es wurde eine Nr. 1 und einer der großen Hits des Jahres 1968 in Großbritannien.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GuD-s_oqJNM

Thank You For The Music, Les Reed

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.