UK-Music Hall Of Fame, 11.11.2004

Die Briten sind wohl ähnliche Karnevalsmuffel wie die Norddeutschen. Deshalb freuten sich die Fernsehzuschauer am 11. November 2004 auf die große Show zur Eröffnung der britischen Hall Of Fame.

Dabei werden von den 50er bis zu den 90er Jahren jeweils ein Musiker bzw. eine Band aufgenommen. Für die 50er Jahre war es Cliff Richard. Ihn nahmen die deutschen Rock’n’Roll-Fans zum ersten Mal mit “The Young Ones” wahr.


Cliff Richard ist ein wirkliches Phänomen der Popmusik. Ihm glückte es von den 50er Jahren an bis in die 90er in jedem Jahrzehnt einen Nummer 1-Hit zu landen. Da kann man nur sagen “Congratulations”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/_xJcE9tnY6E


Vertreter der 60er Jahre in der Hall Of Fame waren die Rolling Stones. Sie landeten in diesem Jahrzehnt Hit auf Hit. Einer davon war “Paint It Black”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=5wCUlPNlQuA


Die Rolling Stones sind bis heute eine der erfolgreichsten Rockbands. In diesem Jahr schafften sie es mit “Living In A Ghost Town” sogar noch einmal an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts. Wir sind uns aber sicher, dass viele von euch lieber noch einen Klassiker hören mögen. Wie wäre es mit “Angie”?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RcZn2-bGXqQ


Queen durften die 70er Jahre repräsentieren. In Deutschland war die Band mit “Killer Queen” zum ersten Mal in den Charts.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2ZBtPf7FOoM


Mit ihrem Live-Album schaffte es die Band in diesem Jahr wieder an die Spitze der britischen Charts. Das erhält die Vorfreude auf die Konzerte von Queen, die auf das kommende Jahr verschoben wurden. Auch bei Queen bleiben wir bei den Klassikern, in diesem Falle dem Klassiker: “Bohemian Rhapsody”. Dieser Song gehört unbedingt in die Hall Of Fame.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/fJ9rUzIMcZQ


Ein Amerikaner wurde ganz sicher zu Recht repräsentativ für die 80er Jahre in die “Hall Of Fame” aufgenommen. Michael Jackson singt “Billie Jean”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Zi_XLOBDo_Y


So schlecht waren die Briten in den 80er Jahren allerdings auch nicht. Man denke nur an Genesis, Phil Collins, Depeche Mode usw. Dennoch widmen wir auch Michael Jackson gern noch einen zweiten Song mit “They Don’t Care About Us”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QNJL6nfu__Q


Als Teil von Take That und erfolgreicher Entertainer der 90er Jahre darf sich auch Robbie Williams zu den Debütanten der britischen Hall Of Fame zählen. Sein großer Hit in den 90ern war “Angels”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=luwAMFcc2f8


Dann erinnern wir doch zum Abschluss an die gemeinsame Zeit mit Take That. “Relight My Fire” sang die Gruppe zusammen mit Lulu, die selbst eine Kandidatin für die Hall Of Fame ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/40Od45DjCA4


Allerdings wird sie wohl nie einen Platz in der Ruhmeshalle bekommen, denn nach drei Jahren gab es bereits Komplikationen mit dem TV-Sender, der die Show ausstrahlte, und so endete das Kapitel Hall Of Fame mit großem Streit in 2007.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.