Rolling Stones: Neues Ticket-Kontingent

THE ROLLING STONES 2018 auf „No Filter“-Tour in Deutschland

Für die Konzerte in Berlin und Stuttgart stellt Eventim ein neues Ticket-Kontingent zur Verfügung

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TsAFWtpk9I0

Sie bringen zusammen fast 300 Menschenjahre auf die Bühne und hätten sicher Geschichten für ein ganzes Jahrtausend zu erzählen: The Rolling Stones sind eine der letzten lebenden Musiklegenden, die Personifizierung des Rock’n’Rolls. Und die Herren Mick Jagger (Jahrgang 1943), Keith Richards (1943), Charlie Watts (1941) und Ronnie Wood (1947) denken nicht daran, in Rente zu gehen – im Gegenteil! Auch nach über einem halben Jahrhundert rocken die Briten noch immer mit unbändiger Leidenschaft über die Bühne und reißen ihr Publikum immer wieder von den Socken.

Es war 1961, als sich Mick Jagger und Keith Richards zufällig auf dem Bahnsteig ihrer Heimatstadt Dartford trafen und erkannten, dass sie eine gemeinsame Leidenschaft hatten: Rock’n’Roll- und Blues-Musik. So zumindest geht die Legende. Was danach passierte, war nicht minder legendär: ein fulminanter Siegeszug direkt in den Olymp der Musikgeschichte! Schon mit ihrem ersten Album „The Rolling Stones (England’s Newest Hit Makers)“ stürmten die Rolling Stones 1964 die Charts in ihrem Heimatland und schafften es auch in Deutschland auf Platz #2 der Hitparade.

Ein wahrer Raketenstart der Briten, die im weiteren Verlauf ihrer Gründungsdekade mit „The Rolling Stones No. 2“, „Out Of Our Heads“, „Aftermath“, „Between The Buttons“, „Their Satanic Majesties Request“, „Beggars Banquet“ und „Let It Bleed“ weitere phänomenale Alben veröffentlichten und binnen weniger Jahre zu einer der wichtigsten Bands der Welt aufstiegen.

Jagger & Co. trafen mit ihrem rebellischen Rocksound den Nerv der Zeit und veränderten zusammen mit anderen legendären Bands wie den Beatles oder später auch Led Zeppelin den Lauf der Musikgeschichte. Stichwort „British Invasion“, die Mitte der 60er Jahre sowohl in England als auch in den USA eine kulturelle Gegenbewegung zum spießigen Establishment auslöste.

Anfänglich in bluesigem Rock-Territorium unterwegs, wandten sich die Stones im Laufe der Jahre immer wieder auch anderen Musikstilen zu – vom Rock’n’Roll über R&B und Psychedelia bis hin zu Folk, Country und vielem mehr. Ihr größter Hit? Vermutlich „(I Can’t Get No) Satisfaction“ von 1965, aber wer kann das anhand dieser einzigartigen Diskografie schon definitiv sagen? „Gimme Shelter“, „Paint It Black“, „Jumpin‘ Jack Flash“, „Tumbling Dice“, „Honky Tonk Women“ oder „Brown Sugar“ sind ebenfalls fest im kollektiven Musikgedächtnis verankert und haben auch nach all den Jahren nichts von ihrer magischen Faszination verloren.

1989 wurden die Rolling Stones, die in der Zwischenzeit mit „Sticky Fingers“, „Exile On Main St.“, „Some Girls“, „Emotionale Rescue“ oder „Tattoo You“ weitere Alben für die Ewigkeit abgeliefert hatten, folgerichtig in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Auch in den Folgejahren prägten sie das Rockmusik-Genre, selbst wenn die Veröffentlichungsfrequenz seit den 1990ern stark zurückgegangen ist: „Voodoo Lounge“ (1994), „Bridges To Babylon“ (1997), „A Bigger Bang“ (2005) und „Blue & Lonesome“ (2016) sind seither noch erschienen und schafften es allesamt auf die Pole Position der deutschen Albumcharts.

Die immense Anziehungskraft der Rolling Stones ist auch nach über 50 Jahren Bandgeschichte nicht erloschen. Im Gegenteil: Wenn die Steine anrollen, pilgern die Fans herbei, um gemeinsam mit der größten lebenden Rockband die magische, kathartische, ansteckende Energie von Musik zu zelebrieren. 2018 spielen die Stones im Rahmen ihrer „No Filter“-Tour zwei weitere Konzerte in Deutschland, am 22. Juni im Berliner Olympiastadion und am 30. Juni in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart. 100 Prozent Rock’n’Roll, ungefiltert – it’s only rock ‘n roll (but we like it)!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.