Menschen des Tages, 12.02.2019

Er war einer der ganz großen Entertainer im deutschsprachigen Raum

Erinnerungen an Peter Alexander

Der Sänger, Schauspieler und Showmaster ist heute vor  8 Jahren verstorben. Wir möchten aus jedem Jahrzehnt, in dem Peter Alexander erfolgreiche Hits lieferte, einen Hit spielen. Seine Karriere begann in den 50er Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OwiaTm9mZCU

 

Da er viele seiner Hits in Filmen präsentierte, sind auch die über 60 Jahre alten Aufnahmen von guter optischer Qualität. Diese Qualität haben Fernsehausschnitte aus den 60er Jahren nicht zu bieten. Ein Riesenhits 1968 war seine Version vom Tom Jones-Hit “Delilah”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=kXQHbJQHCXs

 

Peter Alexander Ferdinand Maximilian Neumayer machte seine ersten beiden Vornamen zu seinem Künstlernamen. Für seine Fans war er Peter der Große. In den 70er Jahren hatte er besonders im “Kohlenpott” einen Stein im Brett. Mit “Schwarzes Gold” sang er sich in die Herzen der Menschen im Ruhrgebiet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iEJegS-3MuI

 

Seinen größten Hit in den 80er Jahren landete er mit einem Duett zusammen mit Mireille Mathieu. “Goodbye My Love” sangen die Beiden in einer der populären Peter Alexander-Shows.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eQJ2ufegNuY

 

Mit “Auf die Liebe kommt es an” hatte Peter Alexander seinen letzten Hit in den Charts. Er stellte dieses Lied bei Dieter Thomas Heck in den “Melodien für Millionen” vor.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=SMWYTjlsTVk

 

Millionen werden diesen kleinen Artikel wohl kaum lesen. Wichtig war, dass er genau dir gefallen hat.

Ein “Geburtstagskind des Tages” haben wir heute auch noch zu bieten. Bill Pitmann feiert heute seinen 99. Geburtstag. Wenn ihr nun denkt “Den kenne ich nicht”, dann seid ihr in der sicheren Mehrheit.

Der Gitarrist und Session-Musiker war bei zahlreichen Hits mit am Werk: Er spielte Ukulele auf „Raindrops Keep Fallin’ on My Head“, mit seiner Gitarre ist er auf „Mr Tambourine Man“ von den Byrds, „Good Vibration“ von den Beach Boys, „Strangers In The Night“ von Frank Sinatra oder „Be My Baby“ von The Ronettes zu hören. Die Liste ließe sich über einige Seiten fortsetzen. Wir wollen seine Gitarre auch gut hören können. Kein Problem, denn auch auf dieser Titelmusik spielte Bill Pitmann mit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/JZ7z49weIE0

 

Happy Birthday, Mr. Pitmann – Thank you for the music.

 

Geburtstage

1902 Will Glahé Elberfeld, heute zu Wuppertal † 21. November 1989 in Rheinbreitbach; Gustav Adolf Wilhelm Glahe war ein deutscher Akkordeonist, Komponist und Bandleader.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UuAosBmRXSM

 

1904 Ted Mack Greeley, Colorado, USA † 12. Juli 1976, Sleepy Hollow, New York, USA; William Edward Maguiness war bereits ein Radio-Star mit der Casting-Show „The Original Amateur Hour“, mit der er 1948 ins TV-Geschäft wechselte. Die Sendung lief bis 1970.
1914 Tex Beneke Fort Worth, Texas † 30. Mai 2000 in Costa Mesa, Kalifornien; Gordon Lee “Tex” Beneke war Saxophonist im Orchester von Glenn Miller. Seine Soli bei „In The Mood“ kennt und liebt die Musikwelt.
1915 Lorne Greene Ottawa, Kanada † 11. September 1987 in Santa Monica, Kalifornien, USA; Lyon Himan Green war als Ben Cartwright in der Fernsehserie Bonanza eine Legende. In die Charts kam er mit dem Titel „Ringo“, auf dem Album war dann auch seine Version von „Bonanza“ zu hören.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=IBWbKJVaZhA

 

1931 Herbert F. Schubert Glatz, Provinz Niederschlesien † 17. Mai 2011 in Berlin; der Tänzer und Choreograf, der am Hamburger Schauspielhaus mit Gustav Grüntgens zusammengearbeitet hatte, wurde dem breiten Publikum als Leiter des ZDF-Fernsehballetts bekannt. Damit trat er in Shows wie der „Starparade“ auf.
1935 Gene McDaniels Kansas City, Kansas, USA Der Singer-Songwriter schrieb u.a. auch für Roberta Flack den Hit „Feel Like Makin’ Love”.
1939 Ray Manzarek Chicago, Illinois, USA Der Musiker gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Band The Doors.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=D8s5jNEuD4g

 

1944 Moe Bandy Meridian, Mississippi, USA Marion Bandy ist ein Country-Sänger, der vor allem in den späten 1970er Jahren erfolgreich war.
1944 Caudia Mori Rom, Italien Claudia Moroni ist eine italienische Sängerin, Schauspielerin und Produzentin. Sie ist mit dem Sänger und Schauspieler Adriano Celentano verheiratet.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Iw4bNUkam4M

 

1946 Joe Schermie Madison, Wisconsin, USA † 26. März 2002, Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten; der Bassist Joseph Edward Schermetzler gehört zu den Gründungsmitgliedern der Band Three Dog Night.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=4f65mO146Zo

 

1946 Henning Protzmann Radebeul Der Bassist und Rockmusiker gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe Karat.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=JBb_A2GkD8M

 

1950 Steve Hacket Pimlico, London, England Der Gitarrist gehörte von 1971 bis 1977 zur Band Genesis und war anschließend in anderen Bands und als Solist erfolgreich.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/wYS-O3eFmrU

 

1950 Angelo Branduardi Cuggiono bei Mailand, Italien Der international bekannte italienische Musiker und Cantautore verbindet alte Musik mit Volksmusik aus seiner Heimat sowie traditioneller keltischer und skandinavischer Musik zu einer ganz eigenen Musik, die ihn überall auf der Welt zum gern gesehenen Gast macht.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fB24_kIPIB4

 

1950 Bernie Paul Schweinfurt Bernhard Paul Vonficht ist ein Sänger, Komponist und Produzent, der mit seinen Hits wie „Oh No No“ und „Lucky“ auch heute noch häufig live auftritt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Fnm9MRsm52M

 

1951 Vincent James St. Mary, Jamaika Gehörte als Sänger zur Gruppe Sweet Sensations, die mit „Sad Sweet Dreamer“ einen großen Hit in England hatten.
1952 Ricky Van Shelton Grit, Virginia,USA Der Countrysänger kann auf 13 Nummer 1-Hits in den US-Country-Charts zurückblicken.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/eXSg5HPs5tk

 

1952 Michael McDonald St. Louis, USA Nach seinen Erfolgen mit den Doobie Brothers landete er seinen größten Hit als Duettpartner von Patti Labelle. „On My Own“ wurde eine Nummer 1 in den USA und England.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KsH63qJlIMM

 

1956 Brian Robertson Clarkston, East Renfrewshire, Schottland Der Musiker und Gitarrist wurde er durch seine Tätigkeit bei Thin Lizzy und Motörhead bekannt.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cSo9CC2wKVI

 

1968 Chynna Phillips Los Angeles, USA Die Tochter der Bandmitglieder der Mamas & The Papas, John and Michelle Phillips, gehört zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe Wilson Phillips.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uIbXvaE39wM

 

1970 Jim Creeggan Scarborough, Ontario, Kanada Der Bassist ist Gründungsmitglied der kanadischen Band Barenaked Ladies.

 

 

Unvergessen

Am 12. Februar 2017 starb der der 7-fache Grammy-Sieger Al Jarreau im Alter von 76 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vg14HPuXLOU

 

Steve Strange wurde bekannt als Sänger der Gruppe Visage. Er starb 2015 im Alter von 55 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=UMPC8QJF6sI

 

Im Alter von 54 Jahren starb 2008 die schweizer Sängerin Monika Morell. Sie war eine Meisterin trauriger Lieder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=hrl22w2Riu8

 

William Oliver Swofford kannte man nur als Oliver. Er landete mit “Good Morning Starshine” aus Musical “Hair” einen Welthit. Oliver verlor 2000 den Kampf gegen den Krebs im Alter von 54 Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=whmzEXywq40

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.