Frank Farian – Eine Erfolgsgeschichte in Musik

Die Geschichte von Deutschlands wahrscheinlich erfolgreichstem Produzenten

Heute feiert Frank Farian seinen 77. Geburtstag

Viele von euch werden sich noch an die Zeiten erinnern, als Frank Farian in der ZDF-Hitparade zu Gast war. Meistens waren es Cover-Songs, mit denen er gegen die Schlagerelite der 70er Jahre antrat. Dieter-Thomas Heck nutzte die Gelegenheit, seine Zuschauer ins Grübeln zu bringen. Erkennt ihr das Original sofort? Es stammt aus dem Jahr 1933 (danke, Herr Heck).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zlkAY2vVD8Y

Dabei begann seine Karriere zunächst wie viele tausende andere auch: Holprig und nur ab und zu ging es einen Schritt aufwärts. Es begann natürlich wie es sich für die 60er Jahre gehörte mit einer Band. Frankie & die Schatten nannte sich die Band aus dem saarländischen Elversberg, wo es Franz Reuther hinzog. Dort hatte er eine kleine Wohnung mit einem Studio unter dem Dach. Auch eine kleine Plattenfirma wurde auf ihn aufmerksam und nahm eine erste Single mit ihm auf. Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist die Rückseite von Frankie Farian und seinen Schatten, denn es war die deutsche Version vom Rolling Stones-Hit “Heart Of Stone”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7ao8bTPqAvA

In wie weit Frank Farian bereits damals ein regionaler Held war, da müssten wir im Saarland recherchieren. In jedem Falle gehörte er zu den vielen neuen Gesichtern, die in der ZDF-Hitparade gezeigt wurden. Vielleicht spielte es auch eine Rolle, dass Dieter-Thomas Heck auch gute Kontakte zum Saarländischen Rundfunk pflegte. Das sind alles nur Spekulationen.

In jedem Falle hatte Frank Farian die Puste, auf den großen Hit zu warten, der in “Rocky” kam.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Q7b0vz-_pJ8

 

Bereits im Dezember 1974  brachte Frank Farian auch sein Projekt Boney M. an den Start. Dieses Projekt bestand aus ihm und wechselnden Sängerinnen. Die erste Single “Baby, Do You Wanna Bump” fand in den Diskotheken große Anerkennung. Den Song kannte 1975 jeder Diskothekengänger.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=J4ozGs_u-10

 

Mit dem Erfolg von “Rocky” konnte Frank Farian nun seinem Projekt ein Gesicht geben. Bobby Farrell, Maizie Williams, Marcia Barrett und Liz Mitchell wählte der gerade gefeierte Diskotheken-Star Frank Farian, denn auch “Rocky” war dort ein Hit, aus, um die Karriere nun in Fahrt zu bringen. Mit “Daddy Cool” und dem Bob Marley-Hit “No Woman No Cry” hatte er ein so fettes Brett am Start, dass nichts schief gehen konnte. Ging es auch nicht, ganz im Gegenteil die Single wurde einer der größten Hits der 70er Jahre. Nicht nur Deutschland, ganz Europa war von Boney M. begeistert.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=otna9Pe3jWg

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=2nUQPhq8-Co

 

Ab sofort hatte Deutschland in Sachen Disco-Musik auch ein Wörtchen mitzureden! Sogar die US-Diskotheken wollten auf die Hits von Boney M. nicht verzichten. Im Folgejahr war es “Ma Baker”, das die Tanzflächen der Welt füllte und dazu ein ganzes Album mit weiteren Hits, die von den Tanzwütigen rund um den Erdball mit Begeisterung angenommen wurden. Da kam ein ganz neuer Sound aus Deutschland, der nach und nach die ganze Welt eroberte. Mit “Rivers Of Babylon” war es dann soweit. Kaum ein Land wollte 1978 auf diesen Hit verzichten. Dabei hatte er nicht annähernd das Tanzpotential wie seine Vorgänger. Dafür gefiel das Lied auch der älteren Generation, die wie auch die jungen Leute seit “Saturday Night Fever” wieder zusammen tanzten.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ta42xU2UXLA

 

Frank Farian wusste was die Menschen hören wollten und produzierte einen Hit nach dem anderen: Eruption (” I Can’t Stand The Rain”), Michael Holm (“El Lute”), Gilla (“Willst du mit mir schlafen gehn”) und für die Bravo-Generation zauberte er Benny aus dem Hut (“Amigo Charlie Brown”). Er selbst gönnte sich noch das Projekt Far Corporation mit dem er Rock- und Pop-Klassiker tanzbar machte. Alles, was der Saarländer, den es jetzt nach Ibiza und Miami zog, anfasste wurde ein Hit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RLSgnE5Kkrc

 

Die Erfolgsgeschichte schien sich bis Mitte der 80er Jahre von allein weiterzuschreiben. Zwischenzeitlich waren die Mitglider von Boney M. Weltstars, die auch nicht ganz ohne Allüren auskamen. Der immer freundliche Tänzer Bobby Farrell, der laut Frank Farian auf keinem einzigen Song der Gruppe zu hören war, wollte nun einfach beweisen, dass er auch singen kann und trennte sich Mitte der 80er von seinen Kolleginnen und dem Projektleiter Frank Farian.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xHB_C7gEpjA

 

Während Bobby Farrell von nun an keinen einzigen Hit mehr landen konnte, ging auch das Interesse an der Gruppe ohne den witzigen Tänzer verloren. Eine 10-jährige Erfolgsgeschichte mit einem Hit nach dem anderen gibt es auch nicht allzu oft in der Musikgeschichte. Außerdem schien sich Frank Farian nun für die Vereinigten Staaten zu interessieren. Zum einen lebte er die meiste Zeit in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, zum anderen trieb ihn sein Ehrgeiz an, nun auch in der neuen Heimat einen Mega-Hit zu laden, den er langsam in der alten Heimat aufbaute.  Dieses Mal spielten die Tänzer die größte Rolle, denn Show und Optik spielt in den USA eine überragende Rolle. Mit Fab Morvan und Rob Pilatus hatte er auch die “richtigen Marionetten” gefunden, die gerade mit einem von Ralph Siegel Projekt scheiterten. Die ersten Songs, die Fab und Rob in Szene setzen durften waren “Girl You Know It’s True” und “Baby Don’t Forget My Number”, die sie in bei einem Auftritt in der ZDF-Erfolgsserie “Das Erbe der Guldenburgs” zeigten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RdSmokR0Enk

 

Und wieder bewies Frank Farian das richtige Näschen. Milli Vanilli wurde ein voller Erfolg, vor allem in den Vereinigten Staaten. Die beiden Tänzer wurden sogar mit Grammys überschüttet und dann kam es zum Eklat. Gegen den Willen von Frank Farian ließen sich die beiden Top-Stars auf eine eigene Tournee ein. Bei einem Konzert fiel das Playback aus.  Besser gesagt es blieb stehen und gleichzeitig verstummten auch die Stimmen, was dem Publikum offenlegte, dass die beiden Musiker nicht selber sangen. Am 14. November 1990 gab Farian bekannt, dass die beiden eigentlich gar nicht singen konnten. Sie bewegten lediglich die Lippen zum Gesang von Charles Shaw, Brad Howell, John Davis und anderen. Natürlich arbeitete der Erfolgsproduzent längst an neuen Projekten. Doch ganz ungeschoren kam Frank Farian beim Fall Milli Vanilli nicht davon. 7 Millionen verkaufter Alben beduetete auch mindestens 7 Millionen enttäuschte Fans.

Erst 1994 war er wieder da. Seine neuen Schützlinge waren Melanie Thornton und  D. Lane McCray jr. Zusammen nannten sie sich La Bouche und produzierten allerbeste Euro-Disco-Klänge aus dem Hause Frank Farian.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ViP87WipSm0

 

Außerdem hatte Frank Farian nun vor, eine Boy-Group an den Start zu bringen. No Mercy nannte sich das Trio, das mit der zweiten Single gleich ganz oben landete. “Where Do You Go” wurde ein weltweiter Hit. Mit beiden Projekten konnte er es seinem “Herausforderer”, der sich selbst zum größten deutschen Produzenten machte, zeigen, wer international die Nummer 1 in Deutschland ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tyANFcnrM8I

 

Damit nicht genug verfasste Frank Farian auch noch ein Anti-Dieter Bohlen-Buch, das er selbst herausbrachte. Irgendwie schien er mit diesem Buch, sich selbst den Stecker gezogen zu haben. Zum Glück für die vielen Fans seiner Musik kam 2007 das Musical “Daddy Cool” heraus, das noch einmal bewies wie genial der Produzent Frank Farian ist.

Heute feiert Frank Farian seinen 77. Geburtstag. Wir gratulieren und sagen THANK YOU FOR THE MUSIC

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.