Dienstag ist Schlagertag: Das erste Mal!

Stars und Sternchen in den ersten beiden Jahren der Kult-Show…

Premiere in der ZDF-Hitparade

Natürlich grübeln wir innerhalb einer Woche, was wir euch am kommenden “Schlagerdienstag “an unterhaltsamen Geschichten bieten können. Dabei sind wir bemüht, immer ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Vergangenheit und Aktualität zu wahren. In der vergangenen Woche haben wir uns dem Klubbb3 gewidmet und in dieser Woche drehen wir somit das Rad der Zeit wieder einmal zurück. Dabei tauchen wir mal wieder in die ersten Ausgaben der ZDF-Hitparade ein. Wir erinnern an den ersten Auftritt bei Dieter Thomas Heck von großen Stars und kleinen Sternchen.

Beginnen wir mit den Gästen des Jahres 1969. In der ersten Ausgabe waren ausschließlich etablierte Künstler zu Gast, in Ausgabe 2 begeisterte eine junge Dame aus Schweden die Zuschauer. “Ein Student aus Uppsala” blieb jedoch der einzige große Hit, den Kirsti in Deutschland landen konnte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=l5cMB5lAngo

 

Vom gelernten Koch Frank Farian hatten nur wenige bis zu seinem Debüt in Berlin gehört. Er sang in Ausgabe 3 “Dana, my Love”. Von ihm sollten man allerdings noch viel hören, denn er wurde einer der erfolgreichsten deutschen Komponisten und Produzent aller Zeiten werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xFkVO4c3QOE

 

Ebenfalls in Sendung 2 ist ein gewisser Chris Roberts zu Gast. Er hatte schon einen kleinen Hit mit “Wenn du mal einsam bist” zu Buche stehen. Mit seiner Neuvorstellung “Der  große Hit” gelang ihm der erste dieser Art. Er gehörte zu den Königen der ZDF-Hitparade.

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ey6cHXL1dKw

 

Reiner Schöne gehörte zum Münchener Ensemble des Musical “Hair”. Mit “Der Wassermann” sorgte er dafür, dass auch der letzte Schlagerfan vom Erfolgsmusical hört. Leider gibt es zu diesem Lied kein Video. Wenn auch nicht jeder mit dem Namen Reiner Schöne etwas anzufangen weiß, seine Stimme kennt jeder. Der Sänger und Schauspieler ist ein gefragter Synchronsprecher und lieh u.a. Darth Vader in “Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith” und “Star Wars Rebels” seine Stimme. Außerdem war erneut eine schwedische Sängerin zu Gast. Nina Lizells “Im Schlaraffenland” floppte allerdings. Sie war aber dennoch weiterhin häufiger Gast im deutschen Fernsehen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=6Z9Pv32VgAU

 

Ein Top-Star aus Frankreich war in der 5. Sendung zu Gast. France Galls “Ein bißchen Goethe, ein bißchen Bonaparte” war der 3. Platz beim “Deutschen Schlagerwettbewerb 1969”, den übrigens auch Dieter Thomas Heck moderierte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=p9g4Md_huII

 

Ein ganz neuer Name tauchte in der 6. Sendung auf. Alle bisherigen Singles von Christian Anders blieben in den Regalen liegen. Mit “Geh nicht vorbei” landete er einen der Hits des Jahres.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mTnmCZ375mY

 

Michelangelo war in der 7. Sendung mit dem Schlager “Sie trägt blau, blau, blau” in Berlin zu Gast. Hinter dem Pseudonym verbarg sich Rainer Limpert, der später als Mitglied der Gruppe Family Tree nochmals Beachtung fand.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OTrRhiDhuPs

 

“Cäsar und Cleopatra” verschaffte Cindy & Bert den ersten Auftritt in der beliebten TV-Show. Da sollten auch noch zahlreiche weitere Hits folgen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/w1ORyH1KMoA

 

Damit haben wir bereits das erste Hitparaden-Jahr hinter uns gelassen und befinden uns im Jahr 1970.

In der Januar-Ausgabe wagte sich mit Chris Andrews zum ersten Mal ein Interpret in die Sendung, der mit seinen Hits in vielen europäischen Hitparaden Dauergast war. Aus “Carol OK” wurde “Mit unserem Glück ist alles okay”, den jungen Zuschauern hat es gefallen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=cDSEE163IjU

 

Ben Thomas war als Schüler Mitglied des Thomanerchors in Leipzeig. Mit “Schöne Kleider” bewies er, dass er eine ausgebildete Stimme besitzt. Immerhin konnte sich der Sänger mit diesem Titel in der kommenden Sendung auf Platz 5 platzieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Tl5iO6YOS1E

 

In der nächsten Sendung war neben Hajo, dem ehemaligen Sänger der Rattles, der sich mit “Mademoiselle Ninette” unter den Vorschlägen befand noch ein Sänger, der sein Debüt in der ZDF-Hitparade feierte. Sein Name Peter Maffay, sein Lied “Du”. Während Hajo in der kommenden Ausgabe unter die Top 5 gewählt wurde, schaffte es Peter Maffay nicht wiedergewählt zu werden. Kein Problem, “Du” wurde ein Superhit!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xKixJEtDlyc

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=iy-nr1L_YrY

 

Auch in der 12. Ausgabe gab es wieder eine Newcomerin, die bis heute zu den populären Sängerinnen zählt: Marianne Rosenberg schwärmte von “Mister Paul McCartney”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=f9uBq_ImWK4

 

“Du, ich brauche was und das bist du” behauptete Ramona im Mai 1970. Sie wurde ein gern gesehener Gast in der Hitparade und steuerte anschließend eine internationale Karriere als ein Drittel Silver Convention an.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nQIrRn8HX6Y

 

Arne Jansen war die Neuvorstellung in der Ausgabe 14, der bis dahin unbekannt war. Er sang die deutsche Version von “Crimson And Clover” von Tommy James & The Shondells. Leider ist auch dieser Song nicht zu finden. Unter den Platzierten befindet sich mit Martin Mann noch ein Sänger, der im Vormonat zum ersten Mal in der Hitparade zu Gast war. Er präsentierte die deutsche Version des Simon & Garfunkel-Hits “Cecilia”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=N1q1o0tYJ7Y

 

Mon Thys ist der Neue in der 15. Sendung. Dabei handelt es sich um einen Jugendfreund von Jürgen Drews. Gemeinsam sangen sie in der Band Die Anderen. “Wenn der Sommer kommt” ist die deutsche Aufnahme von “In The Summertime”, die leider auf youtube nicht zu finden ist. Wenig später war er mit “Hot Love” in Berlin zu Gast.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/06_9pE97Mrs

 

Im Oktober lernten wir Haide Hansson kennen. Leider konnte sie mit “Du bist das Leben” keinen Hit landen und verschwand trotz einer beachtlichen Stimme wieder in der Versenkung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=33Okhxb1wHE

 

Alles andere als typischen Schlager hatte Su Kramer zu bieten. “Eine Welt für uns beide”, der erste Auftritt von Su Kramer war den Zuschauern wohl dennoch zu modern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=f6IPgKFThNw

 

Schon sind wir im Dezember 1970. Damit schließen wir die heutige Ausgabe mit einem Sänger, von dem wir in den kommenden Jahren noch viel hören werden. Michael Schanze singt “Ich hab dich lieb”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uzuNJiRiptw

 

Bis zum kommenden Dienstag!

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.