Die Beatles mit “Yellow Submarine” in den Song-Geschichten 151

Die Geschichte des Songs, der dem Beatles Zeichentrick-Film den Namen gab.

Beatles – Yellow Submarine

26. Mai 1966, die Beatles schreiben das Lied “Yellow Submarine”.
13. November 1968, der Zeichentrickfilm “Yellow Submarine” feiert in New York Premiere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/m2uTFF_3MaA

In unserer Rubrik “heute” hatten wir am 26. Mai  das Münchener Olympia-Stadion auf dem Titelbild abgebildet, das am 26. Mai 1974 vor 46 Jahren eingeweiht wurde. Nicht oft, dafür aber umso inbrünstiger wurde in diesem Stadion das Lied „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ angestimmt, schließlich sind Heimniederlagen der Bayern wirklich die Ausnahme.

Die Melodie stammt von einem der vielen populären Beatles Songs. Paul McCartney hatte bei den ersten Schritten des Songs ein Kinderlied im Kopf. „Ursprünglich wollten wir ein Kinderalbum über „Sparky“ schreiben“, verriet der Beatle später in einem Interview. Aus dem Kinderalbum ist ein Zeichentrickfilm geworden über ein gelbes U-Boot: „Yellow Submarine“. Die Beatles haben es heute vor 52 Jahren, am 26. Mai 1966 geschrieben.

Für den Gesang bei den fröhlichen Liedern wurde oft Schlagzeuger Ringo Starr auserkoren. So singt er auch „Act Naturally“ auf „Help!“ und „Octopussy’s Garden“ auf „Abbey Road“. Der Chor, der sich ja im Laufe des Songs bildete bestand zunächst nur aus John, Paul und George. Um dem ganzen mehr Volumen zu geben gesellten sich zunächst George Martin, Pattie Harrison und die Tontechniker dazu. Für das Finale wurden alle Mitarbeitern, die sich im Hause befanden bis hin zum Chauffeur Alf Bicknell zusammengetrommelt, um dem Drummer bei seinem Gesang den perfekten Background zu bieten.

Wie bei jedem Beatles-Song wurde natürlich auch bei „Yellow Submarine“ nach einem tieferen Sinn gesucht und alles mögliche hineininterpretiert. Ganz oben stand zu dieser Zeit das Thema Drogen und bei einem U-Boot auch das Thema Krieg. Armes gelbes U-Boot, wie viele kluge Köpfe sich zur Veröffentlichung Tage lang damit beschäftigt haben, jede Zeile zu sezieren, um des Rätsels Lösung zu finden, ist heute nur schwer nachvollziehbar. Auf jeden Falle inspirierten diese ewigen Interpretationen die Beatles zum Song „Glass Onions“, das auf dem Weißen Album veröffentlicht wurde. Aufgrund seiner einfachen Melodie wurde der Song häufig bei Protesten und Kundgebungen mit einem neuen Text versehen und von den Demonstranten gesungen.

„Yellow Submarine“ erschien zum ersten Male auf dem Revolver-Album, das am 5. August veröffentlicht wurde. Gleichzeitig erschien der Song als Single. Auf der Rückseite ist „Elenore Rigby“ zu finden. Die Menschen liebten „Yellow Submarine“ und so wurde es zu einem späten Sommerhit, der bis kurz vor Weihnachten aktuelle blieb.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=wRnAcVLBIyY

Besonders begeister von „Yellow Submarine“ war Al Brodax, der seit 1965 eine Cartoon-Serie mit den Beatles produzierte. Er schaffte es, dass auch ein ganzer Zeichentrickfilm über die Fab Four in Auftrag gegeben wurde, der am 17. Juli 1968 am Londoner Picadilly Circus Weltpremiere feiern konnte, am 13. November 1968 gab es dann die US-Premiere des Films in New York, die nicht weniger pompös ausfiel.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/73lj5qJbrms

Natürlich schufen die Beatles für den Film auch einen Soundtrack, dem unser heutiger Song des Tages den Namen gab. Neben dem Titelsong gab es noch einem weiteren Mising-Song auf dem Album. “All Together Now” war lange Jahre ein gängiges Lied in vielen britischen Kindergärten. Es ist schon erstaunlich, dass noch kein Fußball-Club auf die Idee gekommen ist, diesen Song mit einem neuen Text zu versehen. Potential zum Mitsingen hat der Song allemal.

Dass “Yellow Submarine” ein Stück Pop-Kultur ist, durften die Amerikaner im Sommer 2018 erfahren. In vielen Kinos wurde der Film zum 50-jährigen Jubiläum in herausragender Tonqualität erneut gezeigt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uOlwwoZLoKE

Drei Jahre nach der Trennung der Beatles, auch an einem 26. Mai, erschienen das Rote und das Blaue Album mit allen großen Hits von John, Paul, George und Ringo. Auf dem Roten Album fand man natürlich auch “Yellow Submarine”.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.