Der “Beat-Club” startet in der ARD, 25.09.1965

Am 25. September 1965 öffnet der “Beat-Club” bei Radio Bremen die Türen. Die erste Ausgabe der Show für junge Leute flimmerte im Ersten Programm. Die Sendung wird vom damals bei Radio Bremen als Ansager und Radiomoderator angestellten Wilhelm Wieben anmoderiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VMzoVYcJHyQ


Musikalisch startete die erste Ausgabe der Kult-Sendung mit einer Band aus Bremen. Die Yankees begeisterten mit dem Titel “Halbstark”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/4TYMTjuqHoo


Die vier Norddeutschen coverten außerdem noch in der Sendung die Songs “Tequila”, “Always And Ever” und “Help”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gqhKElUMvBQ


Außer den Lokalmatadoren holten sich die beiden Macher des “Beat-Clubs” Mike Leckebusch und Gerd Augustin, der die Show zusammen mit Uschi Nerke moderierte, noch John O’Hara & His Playboys aus Schottland nach Bremen. Die Band startete mit einem aktuellen Song der Beatles. “I’m Down” ist auf der Rückseite der Single “Help!” zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bm4PvZ6ZSZE


Alle guten Dinge sagten sie die Macher und präsentierten als dritte Band The Liverbirds. Die vier jungen Frauen aus Liverpool waren zu dieser Zeit die Attraktion im Hamburger “Star Club”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ObSAczO6PME


Alle Bands sangen im “Beat-Club” live. Für den erstaunlichen Ton sorgte Bernd Steinwedel, den sich später der Bremer Schlagersänger Ronny für sein Studio unter den Nagel riss. Er hatte im legendären Studio-Nord des Sängers und Produzenten das Sagen, wenn es um den Klang der Aufnahmen ging.

“Plus 5” Hits aus der BRAVO-Musicbox im September 1965

Da der “Beat-Club” sich für die Musik junger Leute interessierte werfen wir einen Blick in die Bravo und die Hits, die damals weit oben in der Gunst der Leser standen. Das waren damals zur Hälfte Schlager, die andere Hälfte war Popsongs der angesagten Beat-Bands. So waren die Beatles gleich mit drei Songs unter den 20 Hits der Woche. “Help”, die aktuelle Single auf Platz 1, die vorherige Single “Rock And Roll Music” auf Platz 4 und neu auf Platz 19 “I’m Down”, die Rückseite von “Help”. Genau die gönnen wir uns heute, schließlich taucht dieser Song nicht allzu häufig in den Charts auf.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lOWrScjXMRE


Die Rolling Stones belegten mit “Satisfaction” Platz 2. Übrigens diesen Song findet ihr aktuell auch genau wie “Angie” und vor zwei Wochen auch “The Last Time” in Erinnerung an Charlie Watts in den “Hits der Woche”, der SCHmusa-Hitparade.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nrIPxlFzDi0


Auf Platz 3 waren die Byrds zu finden, die mit “Mr. Tambourine Man” den ersten Nummer 1-Hit für einen Bob Dylan-Song landen konnten. Die Story zum Hit findet ihr auch in einer SCHmusa-Song-Geschichte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/VQgKzPkp5V8


Sam The Sham & The Pharaohs winkten mit “Wooly Bully” von Platz 5 der BRAVO-Musicbox.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/KZJiGu6Gz8E


Erst auf Platz 15 war der nächst Beat-Hit zu finden. Die Beach Boys mit “Help Me Rhonda”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QPnBrK6D26g


So einen alten “Beat-Club” sollten wir uns viel häufiger in Erinnerung rufen. Wir nehmen es uns zumindest einmal vor…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.