Brian Johnson (AC/DC) in den Menschen des Tages, 05.10.2022

Seit dem 30. April 1980 ist Brian Johnson offizieller Sänger der australischen Band AC/DC. Er ersetzte den verstorbenen Sänger Bon Scott. Der bis heute aktive Sänger hat auch ein interessantes Vorleben vorzuweisen. Heute feiert der Brite seinen 75. Geburtstag.

Happy Birthday, Brian Johnson

“TNT” zählt zu den kommerziell erfolgreichen Songs von AC/DC. Wie alle kommen sie auf der Bühne erst richtig zum Tragen. Es ist der Band gelungen, Sänger Bon Scott mit Brian Johnson gleichwertig zu ersetzen. Seine Stimme ist genial für den Rock vom anderen Ende der Welt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7WVBEB8-wa0


Seine Karriere startete der Sänger in seiner Heimatstadt Newcastle, England. Wie alle Städte in Großbritannien hatte auch die Stadt im Nordosten Anfang der 70er Jahre eine lebendige Musikszene. Schließlich gehörten zwei Mitglieder der legendären Shadows und auch Animals-Sänger Eric Burdon zu den Bürgern dieser Stadt. Die meisten fanden ihr Glück erst in London wie auch Mark Knopfler mit den Dire Straits oder Sting mit der Band Police. Wirklich angesagt war die Band Geordie, die sich 1971 in Newcastle zusammen fand. Gleich mit der ersten Single “Don’t Do That” landete die Band mit dem Sänger Brian Johnson einen Hit in den Top 20.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/iWyzZUjsjR0


Noch erfolgreicher wurde die zweite Single “All Because Of You”, die es sogar in die Top 10 schaffte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/DcQCKuNU9WQ


An den Plateau-Schuhen lässt sich erkennen, dass Geordie zu den Glam-Rock-Stars der frühen 70er Jahre zählten. Sie hatten die große Ehre, mit Slade, Englands Band Nr. 1 in den 70ern, zusammen auf Tour zu gehen. Allein 15 mal waren sie zu Gast in der Show “Top Of The Pops”

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/3wkyZLePyPg


Dass führte dazu, dass Geordie auch Auftritte in vielen anderen Ländern Europas und sogar in Australien absolvierten. Anders als in wikipedia zu lesen, ist deshalb davon auszugehen, dass die australische Band Fraternity mit ihrem Sänger Bon Scott als Vorband von Geordie auf der Australien-Tournee spielen durfte. In jedem Falle erklärt es sich, dass der AC/DC-Sänger vom britischen Sänger schwärmte und sich deshalb die Mitglieder nach dem Tod von Bon Scott an dessen Idol erinnerten. Mit dem Album “Back In Black” startete die Karriere des britischen Sängers bei den Superstars aus Down Under.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/HQywr-PBR_o


Live blieben AC/DC auch mit Brian Johnson das Maß aller Dinge in Sachen Rock. Befürchtungen, dass der Sänger wegen eintretender Taubheit seine Karriere nicht fortsetzen kann, zerschlugen sich in diesem Jahr, denn der Sänger auf dem 2021er Album “Power Up” ist nach wie vor der Alte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/UTPKMpX9qPg


In diesem Jahr zeigte sich der Sänger von AC/DC bei einem Foo Fighters-Konzert. Die Band spielte “Back In Black”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WmdmxNuCuKk

Die Fans warten auf eine weitere Tournee der Band. Da kommt schon bei dem Gedanken Freude auf, “Highway To Hell” noch einmal live feiern zu können.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/gEPmA3USJdI


Alles Gute im neuen Lebensjahr, Brian.

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.