Andrea Jürgens auf dem Schlager-Karussell

Am 20. Juli 2017 schockte die Nachricht über den Tod von Andrea Jürgens die Schlager-Welt. Sie starb im Alter von 50 Jahren an akutem Nierenversagen. Geboren ist der beliebte Schlagerstar am 15. Mai 1967 in Wanne-Eickel. Gerne erinnern wir an die Sängerin, deren Karriere als Kind begann.

Erinnerungen an Andrea Jürgens

Ihre Karriere gliedern wir in drei Teile…

Das Mädchen

Den Start ihrer Karriere haben wir in einer Song-Geschichte zu ihrem Debüt-Hit “Und dabei liebe ich euch beide” festgehalten. Es war der Silvesterabend 1977.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/dY3TUVN2v2w


Die Debüt-Single wurde ein Riesenhit. Nicht weniger erfolgreich war die Nachfolge-Single “Ich zeige dir mein Paradies”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Upk-RqhUcQ8


Hit Nummer 3 ihrer frühen Karriere heißt “Ein Herz für Kinder”, den sie nunmehr hoch professionell in der ZDF-Hitparade präsentierte. Dieser Schlager begleitete viele Jahre die gleichnamige Aktion der Bild-Zeitung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/XuENvBkQTvU


Den Schlager “Irgendwann wird jedes Mädchen einmal 17″ nahmen ihr die Fans nicht so ab, so dass einige schon fürchteten die Karriere der Sängerin nähert sich dem Ende”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CB4K8NjRpxU


Der Teenager

Anders als bei Heintje, mit dem man die junge Sängerin immer gern verglich, gibt es bei Mädchen keinen Stimmenbruch. 1981 nahm Andrea Jürgens nicht nur das Album “Mama Lorrain” auf, sondern auch ein Weihnachtsalbum, das zu den erfolgreichsten Alben der 80er Jahre zählt. Alle Jahre wieder steht dieses Album bis in die Gegenwart zur Weihnachtszeit zum Verkauf in den Kaufhäusern.

Auch die 16-jährige Andrea Jürgens arbeitete noch mit ihrem Entdecker Jack White zusammen. Die Hits, die “Dallas”-Star Audrey Landers für ein internationales Publikum interpretierte, sang der flotte Teenager mit ebenso großem Erfolg auf Deutsch. Die Single “Mama Lorraine” komponierte übrigens Peggy March.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MAklXKvyQ_M


Auf “Mama Lorraine” folgte der Song “Playa Blanca” mit dem sie erneut die Hitparaden-Fans überzeugte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/EfaUH9YcVl8


Alle guten Dinge sind drei. Auch “Manuel Goodbye” interpretierte parallel zu Andrea Jürgens der internationale Schlagerstar Audrey Landers.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XXPANd6gtCM


Auch mit ihrer Version des internationalen Erfolgstitels “Japanese Boy” war sie bei Dieter Thomas Heck in der ZDF-Hitparade zu Gast. Längst begeisterte sie mit ihrer frischen Art auch viele junge Männer und Jugendliche, denn aus ihr war längst ein attraktiver Teenager geworden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tFU6bP3p7gQ


Der erwachsene Schlagerstar

Der Übergang vom Teenager zum etablierten Schlagerstar war fließend. 1990 landete sie einen Volltreffer mit ihrer Version von “Ich hab dir nie den Himmel versprochen”. Diesen Schlager schrieb Jack White zu Beginn seiner Karriere für Tanja Berg.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8r6iSF2Fwa4


Anfang der 90er Jahre sang sie weiterhin deutsche Versionen internationaler Hits. Mit großem Erfolg gelang das mit “Wir tanzen Lambada”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=8KYjbNf-bJs


Den letzten großen Chart-Erfolg landete die Sängerin mit dem Song “Eleni hieß das Mädchen”. Dabei zeigte sie sich wieder von der romantischen Seite, die sie einst zum Kinderstar werden ließ.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=W1On2vGdRK0


Auch, wenn die Schlager von Andrea Jürgens nicht mehr in den Offiziellen Deutschen Charts zu finden waren, so blieb sie in den Schlagerparaden der Rundfunksender sehr erfolgreich. Außerdem nahm man ihr auch ab, dass sie mit dem Nockalm Quintett volkstümlichen Schlager präsentierte. Den Fans gefiel “Wir greifen nach den Sternen”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ZtjvooA-BdI


Wenig später bewies sie mit einer deutschen Version von Madonna “You’ll See”, dass sie auch anspruchsvolle Songs interpretieren kann. “Du wirst seh’n” wurde nicht der erhoffte Erfolg, dafür ist der Song ein Beweis, dass sie in der Lage war auch moderne Popmusik zu interpretieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ZmaObAKdFPY


Keine Angst, sie blieb dem typischen Schlager treu. Mit Liedern wie “Ich hab mein Herz an dich verloren” wählten ihre Fans sie wieder ganz weit nach vorn in den Radio-Schlagerparaden. Sie pflegte während ihrer kompletten Karriere ein sehr persönliches Verhältnis zu ihren Fans.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/xju53bviKQs


Am 20. Juli 2017 ist Andrea Jürgens an einem Nierenleiden gestorben. Für ihre Fans lebt die Sängerin in ihrer Musik weiter. Der meist gehörte Schlager auf YouTube wurde “Millionen von Sternen”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=X5tbiU1Tr14


Ihre Fans werden sie nicht vergessen. Ruhe in Frieden, Andrea.

Die frühen Jahre der ZDF-Hitparade

Die Stars

Ausgabe 1: Anna-Lena
Ausgabe1A: Dieter Thomas Heck zum ZDF-Hitparaden-Jubiläum
Ausgabe 1B: Roy Black
Ausgabe 2: Kirsti
Ausgabe 3: Frank Farian
Ausgabe 4: Graham Bonney
Ausgabe 5: Peter Orloff
Ausgabe 6: Michael Holm
Ausgabe 7: Vicky Leandros
Ausgabe 8: Christian Anders
Ausgabe 9: Dorthe Kollo
Ausgabe 10: Ray Miller
Ausgabe 11: Peter Maffay
Ausgabe 12: Tony
Ausgabe 13: Ramona
Ausgabe 14: Martin Mann
Ausgabe 15: Drafi Deutscher
Ausgabe 16: Rex Gildo
Ausgabe 17: Chris Roberts
Ausgabe 18: Edina Pop
Ausgabe 19: Randolph Rose
Ausgabe 20: Bernd Spier
Ausgabe 21: Wolfgang
Ausgabe 22: Peggy March
Ausgabe 23: Howard Carpendale
Ausgabe 24: Ulli Martin
Ausgabe 25: Danyel Gérard
Ausgabe 26: Teddy Parker
Ausgabe 27: France Gall
Ausgabe 28: Manuela
Ausgabe 29: Ricky Shayne
Ausgabe 30: Barry Ryan
Ausgabe 31: Marianne Rosenberg
Ausgabe 32: Tony Marshall
Ausgabe 33: Die Windows
Ausgabe 34: Bernd Clüver
Ausgabe 35: Bata Illic
Ausgabe 36: Jürgen Marcus
Ausgabe 37: Phil & John
Ausgabe 38: Peter Rubin
Ausgabe 39: Tanja Berg
Ausgabe 40: Chris Andrews
Ausgabe 41: Oliver Bendt
Ausgabe 42: Mouth & MacNeal
Ausgabe 43: Adam & Eve
Ausgabe 44: Cindy & Bert
Ausgabe 45: Freddy Breck
Ausgabe 46: Monica Morell

Geburtstage


Zum Geburtstag von Siw Inger
Zum Geburtstag von Anne-Karin
Zum Geburtstag von Ingrid Peters
Zum Geburtstag von Maggie Mae
Zum Geburtstag von Roberto Blanco
Zum Geburtstag von Juliane Werding

Todestage

Peter Alexander ( † 12. Februar 2011)
Tony Holiday († 14. Februar 1990)
Renate Kern ( † 18. Februar 1991)
Gerd Böttcher ( † 26. Februar 1985)
Gerhard Wendland († 21. Juni 1996)
Costa Cordalis († 2. Juli 2019)
Bert Berger (Cindy & Bert) († 14. Juli 2012)
Andrea Jürgens († 20. Juli 2017)

Ganze Shows

DIE 1. AUSGABE DER ZDF-HITPARADE, 18.01.1969
ZDF-Hitparade 2, 22.02.1969
ZDF-Hitparde 9, 24.01.1970
ZDF-Hitparade 31, 19.02.1972

Auf dieser Website werden Cookies für eine bessere Nutzerfreundlichkeit, Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet (z.B. Google-Dienste, VG-Wort). Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies durch uns finden Sie in unserem Datenschutz. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.