Willy Brandt wird Parteivorsitzender der SPD, 16.02.1964

Am 16. Februar 1964 wird Willy Brandt als Nachfolger von Erich Ollenhauer Parteivorsitzender der SPD. Er hat dieses Amt bis ins Jahr 1987 inne und hat für viele Menschen die Idealbesetzung eine SPD-Politikers dargestellt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/yrsQGYQXBSA?t=79


Im selben Jahr führte Günter Gaus mit dem späteren Bundeskanzler ein ausführliches Gespräch.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/cZT-fbJZ5dw


Das ist Geschichte, genau wie die Musik im Februar 1964.

“Plus 5” Hits aus dem Februar 1964

Wie im oberen Video gerade gesehen, wurden die Jugendlichen dieser Zeit rebellischer und ließen die Haare wachsen. Der Beat zog in die Charts ein. Offiziell waren es in Deutschland nur die Beatles, die gleich mit drei Hits in den Bravo-Charts zu finden waren: “I Want To Hold Your Hand”, “She Loves You” und “Twist And Shout”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/b-VAxGJdJeQ


Da sich die Beatles zu dieser Zeit häufig in den USA aufhielten, wo sie ebenfalls als eine Sensation für die Jugend waren, machten sich in ihrer Heimat auch andere Bands breit. Auf Platz 1 der Charts waren die Searchers mit “Needles And Pins”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/S0oP8e02dpk


Die Liverpooler Band Gerry & The Pacemaker war in England gleich mit zwei Songs in den Charts: “I’m The One” und “You’ll Never Walk Alone”. Den letztgenannten Song singt man bis heute bei jedem Spiel der “Reds” an der Anfield Road. Für alle die mehr über diese Hymne erfahren wollen, empfehlen wir einen Besucher der Song-Geschichte auf schmusa.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OV5_LQArLa0


Auch in Deutschland war ein erster Sänger da, der Beatmusik mit deutschen Texten beherrschte. Seine erste Single heißt “Teeny” und taucht sofort in den Deutschen Charts auf. Die Rede ist natürlich von Drafi Deutscher, der in den kommenden Jahren für Furore und reichlich Gesprächsstoff sorgen sollte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yUqzIH8l2Gg


Genau wie Drafi Deutscher stammte auch Manuela aus Berlin. Beide befanden sich unter den Fittichen von Christian Bruhn. Der verpasste für Manuela dem Volkslied “Horch was kommt von draußen rein” einen modernen Rhythmus und schon lief der Song in vielen Musikboxen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=vfbjOhD9bjY

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.