Walter Ulbricht geht, Erich Honecker kommt, 03.05.1971

Heute vor 50 Jahren: Ein historischer Tag in der DDR war der 3. Mai 1971. Walter Ulbricht tritt von seinem Amt als 1. Sekretär zurück. Erich Honecker heißt der neue 1. Mann im Staate. Die Nachrichten im DDR-Fernsehen an diesem Tag beschäftigen sich intensiv mit dem 16. Plenum vom Zentralkomitee der SED

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ds_PnhO8hJo


Aber nicht nur in der DDR, sondern auf der ganzen Welt war diese Nachricht ein Thema. Wobei man mit dem Namen Erich Honecker zu diesem Zeitpunkt nur in der DDR wirklich etwas anzufangen wusste. Er blieb bis 1989.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/vnoqkeVPcnQ


Wir waren nicht dabei und hoffen, dass wir trotzdem eine kleine Auswahl gefunden haben, die vor 50 Jahren in der Deutschen Demokratischen Republik angesagt waren.


“Plus 5” Hits des Jahres in der DDR

“Wie ein Stern” kannte man auch im Westen, den Frank Schöbel stellte seinen Hit auch in vielen BRD TV-Shows vor. Es war eine Sensation für viele junge Zuschauer,die an der Innerdeutschen Grenze lebten und aus dem DDR-Fernsehen bis dahin nur Meister Nadelöhr und Professor Flimmerich kannten. Frank Schöbels “Wie ein Stern” war in allen Radio-Schlagerparaden vertreten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/qnNJOAypH1s


Frank Schöbel war 1971 Gastgeber von “Franks Beat-Kiste”, in der junge Bands auftreten durften. Dort hatten die Puhdys vor 50 Jahren ihren ersten TV-Auftritt. “Türen öffnen sich zur Stadt” war bester Rock mit einem deutschen Text. Da war man dem anderen Deutschland einen Schritt voraus.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/YIlkLP1Iess

Die Gruppe Czerwone Gitary aus Polen trat in der DDR als die Roten Gitarren auf. Bereits 1971 waren sie erfolgreich mit “Es brennt der Wald”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bhqrbz0ipUI


Die Vari-Zwillingen kamen aus Ungarn und begeisterten mit frechen Pop der 70er die Schlagerfans in der DDR. Die beiden erzählten in ihrem Hit von den Schwierigkeiten eines Zwillings: “Zwilling sein ist schwer” behaupteten Agnes und Judit.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/R-wiqayUAng


Mit einer gewaltigen Stimme wusste Regina Thoss zu gefallen. Ihr Hit in diesem Jahr heißt “Rom-ta-rom”.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/CDjTVhcBLW8


Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann gebt ihn gerne weiter. Wenn ihr uns mit eurem Musikwissen aus DDR-Zeiten unter die Arme greifen möchtet, dann freuen wir uns über eine Nachricht an redaktion@schmusa.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.